Advertisement

PKW-Dieselmotoren

  • Peter Eckert
  • Maximilian Brauer
  • Frank Bunar
Chapter
Part of the ATZ/MTZ-Fachbuch book series (ATZMTZ)

Zusammenfassung

Der Schadstoffausstoß von Dieselmotoren ist gesetzlich reglementiert. Der Grundstein der Abgasgesetzgebung wurde bereits in den 1960er‐Jahren in Kalifornien in den USA gelegt. Die meisten der weltweit gültigen Vorschriften orientieren sich an den sich parallel entwickelnden Gesetzgebungen in den USA, Europa und Japan. Verantwortlich für die Abgasemissionsgesetzgebungen sind die Environmental Protection Agency (EPA) und die California Air Resources Board (CARB) für die USA, die Europäische Kommission für die EU und das Ministry of the Environment (MOE) für Japan.

Die Prüfung auf Einhaltung der jeweils geltenden Grenzwerte erfolgt bei PKW und leichten Nutzfahrzeugen (NFZ) im Prüflabor auf einem Fahrzeugrollenprüfstand mit standardisierten Fahrzyklen und festgelegten Umgebungsrandbedingungen wie Temperatur und Luftfeuchte. Eine Übersicht der wichtigsten Prüfzyklen für die Typzulassung in den jeweiligen Regionen ist in Abb. 3.1 dargestellt.

Die Testverfahren, Abläufe und Bewertungen unterscheiden sich entsprechend der jeweiligen Gesetzgebung. Um einen Fahrzeugtyp zuzulassen, ist eine Typprüfung verbunden mit einem Typzulassungsverfahren durchzuführen. Im Rahmen einer Qualitätskontrolle des Herstellers erfolgt die Überprüfung der Einhaltung der Abgasgrenzwerte während der laufenden Produktion. Zusätzlich erfolgt eine Feldüberwachung durch den Gesetzgeber.

Literatur

  1. Fasolo, B., Doisy, A.M., Dupont, A., Lavoisier, F.: Combustion system optimization of a new 2 liter diesel engine for EURO IV. SAE Paper 2005-01-0652. (2005)CrossRefGoogle Scholar
  2. Flynn, P.F., Durrett, R.P., Hunter, G.L., zur Loye, A.O., Akinyemi, O.C., Dec, J.E., Westbrook, C.K.: Diesel combustion: an integrated view combining laser diagnostics, chemical kinetics and empirical validation. SAE Paper 1999-01-0509. (1999)Google Scholar
  3. Heinold, O., Lippisch, M., Kunz, T., Stirn, R., Bittlinger, G.: Wirkung, Potenzial und Grenzen von verkürzten Spritzabständen beim Dieselmotor. 7. Tagung Diesel und Benzindirekteinspritzung, Berlin. (2010)Google Scholar
  4. Leonhard, R., Warga, J.: Common-Rail-System von Bosch mit 2000 bar Einspritzdruck für Pkw. MTZ 69(10) (2008)CrossRefGoogle Scholar
  5. Messner, D., Bittermann, A., Michl, J.: Ventiltriebsvariabilität zur effektiveren DeNOxierung bei modernen Dieselbrennverfahren. 7. Internationales Forum Abgas- und Partikelemissionen, Ludwigsburg. (2012)Google Scholar
  6. Miles, P.: In-cylinder flow and mixing processes in light-duty, low-temperature diesel combustion systems. 3rd International Symposium on Homogeneous Charge Compression Ignition (HCCI), San Ramon. (2006)Google Scholar
  7. Schommers, J., Lückert, P., Sass, H., Andres, C.: Der Vierzylinder-Dieselmotor OM651 – Einer für alle. ATZ Extra 2012(09) (2012)Google Scholar
  8. Terazawa, Y., Nakai, E., Kataoka, M., Sakono, T.: Der neue Vierzylinder-Dieselmotor von Mazda. MTZ 72(09) (2011)CrossRefGoogle Scholar
  9. Thien, G.: Entwicklungsarbeiten an Ventilkanälen von Viertakt-Dieselmotoren. Österr. Ing. Z. 8(9), 291 (1965)Google Scholar
  10. Tietze, T., Lautrich, G., Sommer, A., Jeckel, D., Ferrari, S., Cancalon, P.J.: Frischer Wind für den Pkw-Dieselmotor in Nordamerika: Niederdruck- Abgasrückführung als ein Baustein zur Bewältigung der Abgasemissionsvorschriften. 11. Aufladetechnische Konferenz. Tagungsband, Dresden. (2006)Google Scholar
  11. Werner, P., Schommers, J., Engel, E., Spengel, C., Reckzügel, C., Paule, M., Maderstein, T., Eißler, W., Hoppenstedt, M.: Der neue V6-Dieselmotor von Mercedes-Benz. 19. Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik. Fortschritt Berichte. VDI, Aachen (2010)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Peter Eckert
    • 1
  • Maximilian Brauer
    • 2
  • Frank Bunar
    • 2
  1. 1.MAN Diesel & Turbo SENürnbergDeutschland
  2. 2.IAV GmbHBerlinDeutschland

Personalised recommendations