Advertisement

Videographie sozialer Welten und Milieus

  • Bernd Rebstein
Chapter

Die Videographie sozialer Welten hat zum Ziel soziale Welten und soziale Welt-Milieus als intersubjektiv geprägte Teilzeit-Welten möglichst detailliert zu beschreiben. Für diese dichte Beschreibung (Geertz 1973) geraten analytisch zuerst die typischen ‚kleinen Formen‘ von face-to-face Kommunikation (Goffman 2009) in den Blick, die gattungslogisch auf den Ebenen der Binnenstruktur und der intermediären Realisierung verortet werden können (Günthner und Knoblauch 1997). Anschließend wird der Analysefokus auf die Außenstrukturebene und deren Charakteristika erweitert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berger PL, Luckmann, T (2009) Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie. Fischer, FrankfurtGoogle Scholar
  2. Betz G, Hitzler R, Pfadenhauer M (Hrsg) (2011) Urbane Events. VS-Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  3. Bohnsack R (2014) Die Milieuanalyse der Praxeologischen Wissenssoziologie. In: Isenböck P, Nell L, Renn J (Hrsg) Die Form des Milieus. Zum Verhältnis von gesellschaftlicher Differenzierung und Formen der Vergemeinschaftung. 1. Sonderband der Zeitschrift für Theoretische Soziologie. Beltz Juventa, Weinheim, Basel, S 16-45Google Scholar
  4. Büscher M, Urry J, Witchger K (Hrsg) (2011) Mobile Methods. Routledge, London, New YorkGoogle Scholar
  5. Deppermann A (2008) Gespräche analysieren. Eine Einführung. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  6. Eberle T (2007) Ethnomethodologie und Konversationsanalyse. In: Schützeichel R (Hrsg) Handbuch Wissenssoziologie und Wissenschaftsforschung. UVK, Konstanz, S 139-160Google Scholar
  7. Flick U (2011) Triangulation. Eine Einführung. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  8. Frei K (2003) Wer sich maskiert wird integriert. Der Karneval der Kulturen in Berlin. Hans Schiler, BerlinGoogle Scholar
  9. Gebhardt W, Hitzler R, Pfadenhauer M (Hrsg) (2000) Events Soziologie des Außergewöhnlichen. Leske und Budrich, OpladenGoogle Scholar
  10. Geertz C (1973) The Interpretation of Cultures. Selected Essays by Clifford Geertz. Basic Books, New YorkGoogle Scholar
  11. Goffman E (2009) Interaktion im öffentlichen Raum. Campus, Frankfurt a. M./New YorkGoogle Scholar
  12. Goffman E (2003) Wir alle spielen Theater. Die Selbstdarstellung im Alltag. Pieper, MünchenGoogle Scholar
  13. Goffman E (1982) The Interaction Order: American Sociological Association, 1982 Presidential Address. In: American Sociological Review, 48 (1): 1-17Google Scholar
  14. Günthner S, Knoblauch H (1994) ‘Forms are the food of faith‘. Gattungen als Muster kommunikativen Handelns. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 46 (4):693-723Google Scholar
  15. Hartmann M (2016) Mobilkommunikation und mobile Methoden. In: Averbeck-Lietz S, Meyen M (Hrsg) Handbuch nicht standardisierte Methoden in der Kommunikationswissenschaft. VS, Wiesbaden, S 465-480Google Scholar
  16. Hepp A, Höhn M, Vogelsang W (Hrsg) (2010) Populäre Events. Medienevents, Spielevents, Spaßevents. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  17. Honer A (2011) Kleine Leiblichkeiten. Erkundungen in Lebenswelten. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  18. Honer A (1993) Lebensweltliche Ethnographie. Ein explorativ-interpretativer Forschungsansatz am Beispiel von Heimwerker-Wissen. Deutscher Universitäts-Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  19. Hitzler R (2011) Eventisierung. Drei Fallstudien zum marketingstrategischen Massenspaß. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  20. Hitzler R, Honer A (1984) Lebenswelt – Milieu – Situation. Terminologische Vorschläge zur theoretischen Verständigung. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 36 (4): S 56-74Google Scholar
  21. Hitzler R, Honer A, Pfadenhauer M (Hrsg) (2008) Posttraditionale Gemeinschaften. Theoretische und ethnografische Erkundungen. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  22. Hoffmann H (1979) Kultur für alle. Perspektiven und Modelle. Fischer, Frankfurt a. M.Google Scholar
  23. Hradil S (2005) Soziale Ungleichheit in Deutschland. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  24. Keller R, Knoblauch H, Reichertz, Jo (Hrsg) (2012) Kommunikativer Konstruktivismus. Theoretische und empirische Arbeiten zu einem neuen wissenssoziologischen Ansatz. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  25. Knoblauch H (2001) Fokussierte Ethnographie. Sozialer Sinn 2 (1):123-141Google Scholar
  26. Knoblauch H (1996) Einleitung: Kommunikative Lebenswelten und die Ethnographie einer „geschwätzigen Gesellschaft“. In: Ders (Hrsg) Kommunikative Lebenswelten: zur Ethnographie einer geschwätzigen Gesellschaft. UVK, Konstanz, S 7-27Google Scholar
  27. Knoblauch H, Luckmann T (2009) Gattungsanalyse. In: Flick U, von Kardorff E, Steinke I (Hrsg) Qualitative Sozialforschung. Ein Handbuch. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg, S 538-545Google Scholar
  28. Kusenbach M (2008). Mitgehen als Methode. Der ‚Go-Along‘ in der phänomenologischen Forschungspraxis. In: Raab J, Pfadenhauer M, Stegmaier P, Dreher J, Schnettler, B (Hrsg) Phänomenologie und Soziologie. Theoretische Positionen, aktuelle Problemfelder und empirische Umsetzungen. VS, Wiesbaden, S 349-358Google Scholar
  29. Littig B (2011) Interviews mit Expertinnen und Experten. Enzyklopädie Erziehungswissenschaften Online (www.erzwissonline.de).  https://doi.org/10.3262/EEO07110176
  30. Luckmann T (1988) Kommunikative Gattungen im kommunikativen Haushalt einer Gesellschaft. In: Smolka-Kordt G, Spangenberg PM, Tillmann-Bartylla D (Hrsg) Der Ursprung der Literatur. Fink, München, S 279-288Google Scholar
  31. Luckmann B (1978) The Small Life-Worlds of Modern Man. In: Luckmann T (Hrsg) Phänomenology and Sociology. Penguin, Harmondsworth, S 275-290Google Scholar
  32. Marcus G (1996) Ethnography in/of the World System. The Emergence of Multi-Sited Ethnography. In: Annual Review of Anthropology, 24: 95-117Google Scholar
  33. Meuser M, Nagel U (2009) Das Experteninterview – Konzeptionelle Grundlage und methodische Anlage. In: Lauth H-J, Pickel G., Pickel S (Hrsg) Methoden der vergleichenden Politik- und Sozialwissenschaft. Neue Entwicklungen und Anwendungen. VS, Wiesbaden, S 465-479Google Scholar
  34. Nohl A-M (2013) Relationale Typenbildung und Mehrebenenvergleich: Neue Wege der dokumentarischen Methode. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  35. Nohl A-M (2012) Interview und dokumentarische Methode – Anleitungen für die Forschungspraxis. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  36. Oelze B (2012) Die Einbeziehung der Erste-Person-Perspektive in der phänomenologischen Sozialforschung. In: Schröer N, Hinnenkamp V, Kreher S, Poferl A (Hrsg) Lebenswelt und Ethnographie. Oldib, Essen, S 203-216Google Scholar
  37. Pfadenhauer M (2007) Das Experteninterview. Ein Gespräch auf gleicher Augenhöhe. In: Buber R, Holzmüller H (Hrsg) Qualitative Marktforschung. Konzepte – Methoden – Analysen. Gabler, Wiesbaden, S 449-461Google Scholar
  38. Rebstein B (2012) Videography in Migration Research. A Practical Example for the Use of an Innovative Approach. Qualitative Sociology Review 8 (2):130-151Google Scholar
  39. Rebstein, Bernd/Schnettler, Bernt (2016): „Existenzielles Engagement? Fokussierte Ethnographie für feldforschende Familienväter“. In: Hitzler, Ronald/Kreher, Simone/Poferl, Angelika/Schröer, Norbert (eds.): Old School – New School? Zur Frage der Optimierung ethnographischer Datengenerierung, Essen: Oldib, 383–396Google Scholar
  40. Rebstein B, Schnettler B (2014) Sozialstrukturanalyse ‚feiner Körnung‘ oder ‚subjektzentrierte Lebensweltanalyse? Ungleichheitsbezogene und wissenssoziologische Ansätze der Milieuanalyse. In: Isenböck P, Nell L, Renn J (Hrsg) Die Form des Milieus. Zum Verhältnis von gesellschaftlicher Differenzierung und Formen der Vergemeinschaftung. 1. Sonderband der Zeitschrift für Theoretische Soziologie. Beltz Juventa, Weinheim, Basel, S 46-69Google Scholar
  41. Salzbrunn M (2011) Rescaling Cities. Politische Partizipation von Migranten und Positionierung von Metropolen: festliche Events in Harlem/New York und Belleville/Paris. In: Betz G et al. (Hrsg.). Urbane Events. VS-Verlag, Wiesbaden, S 169–184Google Scholar
  42. Scheytt O, Sievers N (2010) Hilmar Hoffmann zum 85. Geburtstag. Der Kommentar: Kultur für alle! In: kulturpoltische mitteilungen 130 (3):30-31Google Scholar
  43. Schnettler B (2011) Interpretative Videoanalyse im Kontext fokussierter Ethnographie. Visionäre Transzendenzerfahrung bei der Gemeinschaft Fiat Lux. In: Lehmann K, Kurth S (Hrsg) Religionen erforschen. Kulturwissenschaftliche Methoden in der Religionswissenschaft. VS, Wiesbaden S 169-198Google Scholar
  44. Schnettler B (2006) Orchestrating Bullet Lists and Commentaries: A Video Performance Analysis of Computer Supported Presentations. In: Knoblauch H, Schnettler B, Raab J, Soeffner H-G (Hrsg) Video Analysis – Methodology and Methods. Qualitative Audiovisual Data Analysis in Sociology. Lang, Frankfurt, New York, S 155-168Google Scholar
  45. Schnettler B, Knoblauch H (Hrsg) (2007) Powerpoint-Präsentationen. Neue Formen der gesllschaftlichen Kommunikation von Wissen. UVK, Konstanz.Google Scholar
  46. Schnettler B, Knoblauch H (2009) Videoanalyse. In: Kühl S, Strodtholz P (Hrsg) Handbuch Methoden der Organisationsforschung. Quantitative und Qualitative Methoden. VS, Wiesbaden, S 274-297Google Scholar
  47. Schnettler B, Rebstein B, Pusoma M (2012) Der Topos kultureller Vielfalt. Zur kommunikativen Konstruktion migrantischer ‚Zwischenwelten‘. In: Keller R, Reichertz J, Knoblauch H (Hrsg) Kommunikativer Konstruktivismus Theoretische und empirische Arbeiten zu einem neuen wissenssoziologischen Ansatz. VS, Wiesbaden, S 337-362Google Scholar
  48. Selting M, Auer P, Barth-Weingarten D, Bergmann J, Bergmann P, Birkner K, Couper-Kuhlen E, Deppermann A, Gilles P, Günthner S, Hartung M, Kern F, Mertzlufft C, Meyer C, Morek M, Oberzaucher F, Peters J, Quasthoff U, Schütte W, Stukenbrock A, Uhmann S (2009) Gesprächsanalytisches Transkriptionssystem 2 (GAT 2). Gesprächsforschung. Online-Zeitschrift zur verbalen Interaktion (http://www.gespraechsforschung-ozs.de) (10):223-272
  49. Soeffner H-G, Zifonun D (2008) Integration und soziale Welten. In: Soeffner H-G, Neckel S (Hrsg) Mittendrin im Abseits: Ethnische Gruppenbeziehungen im lokalen Kontext. VS, Wiesbaden, S 115-132Google Scholar
  50. Strauss AL (1993) Continual Permutations of Action. Aldine de Gruyter, New YorkGoogle Scholar
  51. Strauss AL (1978) A Social World Perspective. Studies in Symbolic Interaction 1:119-128Google Scholar
  52. Tuma R, Schnettler B, Knoblauch H (2013) Videographie. Einführung in die Video-Analyse sozialer Situationen. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  53. Ulmer B (1988) Konversionserzählungen als rekonstruktive Gattung. Erzählerische Mittel und Strategien bei der Rekonstruktion eines Bekehrungserlebnisses. In: Zeitschrift für Soziologie (17): S 19-33Google Scholar
  54. Vester M (2014) Milieu als soziologisches Modell oder historische Praxis? Milieu- und Klassenbegriff in der vergessenen klassischen Soziologie von Weber, Durkheim, Marx und Geiger. In: Isenböck P, Nell L, Renn J (Hrsg) Die Form des Milieus. Zum Verhältnis von gesellschaftlicher Differenzierung und Formen der Vergemeinschaftung. 1. Sonderband der Zeitschrift für Theoretische Soziologie. Beltz Juventa, Weinheim, Basel, S 222-257Google Scholar
  55. Vester M, von Oertzen P, Geiling H, Hermann T, Müller D (1993) Soziale Milieus im gesellschaftlichen Strukturwandel. Zwischen Integration und Ausgrenzung. Bund, KölnGoogle Scholar
  56. Zifonun, D (2016) Versionen. Soziologie sozialer Welten. Beltz Juventa, Weinheim.Google Scholar
  57. Zifonun D (2015) Milieu as Structures of Interaction. In: Routledge International Handbook of Diversity Studies. Vertovec S (Hrsg) Routledge, New York, S 98-105Google Scholar
  58. Zifonun, D (2014a) Soziologie sozialer Welten. Eine hermeneutische Wissenssoziologie moderner Gegenwartsgesellschaften. HabilitationsschriftGoogle Scholar
  59. Zifonun D (2014b) Versionen. Das Sonderwissen sozialer Milieus und seiner Differenzierung. In: Isenböck P, Nell L, Renn J (Hrsg) Die Form des Milieus. Zum Verhältnis von gesellschaftlicher Differenzierung und Formen der Vergemeinschaftung. 1. Sonderband der Zeitschrift für Theoretische Soziologie. Beltz Juventa, Weinheim, Basel, S 70-85Google Scholar
  60. Zifonun D (2013) Letzte Werte, höherer Sinn – Zur paradoxen Artikulation von Moral in modernen Gesellschaften. In: Großmaß R, Anhorn R (Hrsg) Kritik der Moralisierung. Theoretische Grundlagen – Diskurskritik – Klärungsvorschläge für die berufliche Praxis. VS, Wiesbaden, S 113-127Google Scholar
  61. Zifonun D (2012) Soziale Welten erkunden: Der methodologische Standpunkt der Soziologie sozialer Welten. In: Soeffner H-G (Hrsg) Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main 2010. VS, Wiesbaden S 235-248Google Scholar
  62. Zifonun D (2010) Jenseits von ‚ethnic community‘ und ‚ethclass‘. In: Berger PA., Hitzler R (Hrsg) Individualisierungen: Ein Vierteljahrhundert ‚jenseits von Stand und Klasse?‘. VS, Wiesbaden, S 139-151Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität BayreuthBayreuthDeutschland

Personalised recommendations