Advertisement

Politische Partizipation, Selbstkonzept und Fachwissen: Ergebnisse einer Studie

  • Georg WeißenoEmail author
  • Barbara Landwehr
Chapter

Zusammenfassung

Traditionally, the didactics of civic education considers political action, encouraging political engagement amongst students, and imparting political knowledge as key educational goals. This contribution explores not only the interrelation between factual knowledge and the willingness to participate in politics but also possible influences such as self-concept and gender. The main goal of civic education being the acquisition of specialised knowledge raises a fundmental question: how is knowledge acquisition influenced by participatory influence and the willingness to participate on the one hand, and by subject-specific self-concepts as a motivational variable on the other.

We conducted a survey with 669 Grade 9 students from 28 classes (46 % girls; 54 % boys). Results show that participatory experience impacts students’ willingness to participate and their subject-specific self-concept under the control of knowledge. However, no evidence was found for participatory experience affecting knowledge. Subject-specific self-concepts influence political knowledge in an interpretable and highly significant way.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Abs, Hermann Josef/Roczen, Nina und Klieme, Eckhard 2007. „Abschlussbericht zur Evaluation des BLK-Programms ‚Demokratie lernen und leben‘“. Frankfurt: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung.Google Scholar
  2. Ackermann, Paul. 1998. „Die Bürgerrolle in der Demokratie als Bezugsrahmen für die politische Bildung“. In: Breit, Gotthard und Schiele, Siegfried (Hrsg.): „Handlungsorientierung im Politikunterricht“. Schwalbach/Ts.: Wochenschau, 13–34.Google Scholar
  3. Anderson, John R. 2001. „Kognitive Psychologie“. 3. Auflage. Heidelberg: Spektrum.Google Scholar
  4. Ajzen, Icek. 1991. „The theory of planned behavior“. Organizational Behavior and Human Decision Processes 50(2), 179–211. doi: 10.1016/0749-5978(91)90020-T.
  5. Biedermann, Horst. 2006. „Junge Menschen an der Schwelle politischer Mündigkeit. Partizipation: Patentrezept politischer Identitätsfindung?“ Münster: Waxmann.Google Scholar
  6. Biedermann, Horst/Oser, Fritz/Konstantinidou, Liana und Widorski, Dagmar. 2010. „Staatsbürgerinnen und Staatsbürger von morgen: Zur Wirksamkeit politischer Bildung in der Schweiz. Ein Vergleich mit 37 anderen Ländern. ICCS – International Civic and Citizenship Education Study“. Fribourg: Universität Freiburg, Departement Erziehungswissenschaft.Google Scholar
  7. Brady, Henry E./Verba, Sidney und Schlozman, Kay Lehman. 1995. „Beyond SES: A Resource Model of Political Participation“. The American Political Science Review, 89(2), 271–294. doi: 10.2307/2082425.
  8. Breit, Gotthard. 1998. „Handlungsorientierung im Politikunterricht“. In: Breit, Gotthard und Schiele, Siegfried (Hrsg.): „Handlungsorientierung im Politikunterricht“. Schwalbach/Ts.: Wochenschau, 101–127.Google Scholar
  9. Buchstein, Hubertus. 2004. „Politikunterricht als Wirklichkeitsunterricht. Zum Nutzen der Politikwissenschaft für die politische Bildung“. In: Breit, Gotthard und Schiele, Siegfried (Hrsg.): „Demokratie braucht politische Bildung“. Schwalbach/Ts.: Wochenschau, 47–62.Google Scholar
  10. Buchstein, Hubertus und Weißeno, Georg. 2012. „Einleitung“. In: Buchstein, Hubertus und Weißeno, Georg (Hrsg.): „Politisch Handeln. Modelle, Möglichkeiten, Kompetenzen“. Opladen: Barbara Budrich, 11–16.Google Scholar
  11. Cortina, Kai S./Makara, Kara A. und Gruehn, Sabine. 2010. „Learning motivation around the globe: How universal is the role of teacher support?“ In: Bos, Wilfried/Klieme, Eckhard und Köller, Olaf (Hrsg.): „Schulische Lerngelegenheiten und Kompetenzentwicklung“. Münster: Waxmann, 195–206.Google Scholar
  12. Daniels, Zoe. 2008. „Entwicklung schulischer Interessen im Jugendalter“. Münster: Waxmann.Google Scholar
  13. Delli Carpini, Michael X. und Keeter, Scott. 1996. „What Americans know about politics and why it matters“. New Haven: Yale University Press.Google Scholar
  14. Delli Carpini, Michael X. und Keeter, Scott. 2000. „Gender and political knowledge“. In: Telleson-Rinehardt, Sue und Josephson, Jyl J. (Hrsg.): „Gender and american politics“. New York: M. E. Sharp, 21–52.Google Scholar
  15. Detjen, Joachim/Massing, Peter/Richter, Dagmar und Weißeno, Georg. 2012. „Politikkompetenz. Ein Modell“. Wiesbaden: Springer VS. doi: 10.1007/978-3-658-00785-0.
  16. Gabriel, Oscar. W. 2013. „Politische Partizipation“. In: van Deth, Jan W. und Tausendpfund, Markus (Hrsg.): „Politik im Kontext: ist alle Politik lokale Politik? individuelle und kontextuelle Determinanten politischer Orientierungen“. Wiesbaden: Springer VS, 381–411. doi: 10.1007/978-3-531-19249-9_14.
  17. Giesecke, Hermann. 1976. „Didaktik der politischen Bildung“. 10. Auflage. München: Juventa.Google Scholar
  18. Götzmann, Anke. 2015. „Entwicklung politischen Wissens in der Grundschule“. Wiesbaden: Springer VS. doi: 10.1007/978-3-658-09116-3.
  19. Goll, Thomas/Richter, Dagmar/Weißeno, Georg und Eck, Valentin. 2010. „Politisches Wissen von Schüler/-innen mit und ohne Migrationshintergrund (POWIS-Studie)“. In: Weißeno, Georg (Hrsg.): „Bürgerrolle heute. Migrationshintergrund und politisches Lernen“. Opladen: Barbara Budrich, 21–48.Google Scholar
  20. Hattie, John. 2013. „Lernen sichtbar machen“. Baltmannsweiler: Schneider.Google Scholar
  21. Klauer, Karl Josef und Leutner, Detlev. 2012. „Lehren und Lernen. Einführung in die Instruktionspsychologie“. 2. Auflage. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  22. Koeller, Olaf. 2000. „Soziale Vergleichsprozesse im Kurssystem der gymnasialen Oberstufe“. In: Baumert, Jürgen/Bos, Wilfried und Lehmann, Rainer (Hrsg.): „TIMSS/III. Band 2: Mathematische und physikalische Kompetenzen am Ende der gymnasialen Oberstufe“. Opladen: Leske + Budrich, 181–214.Google Scholar
  23. Krampen, Günter. 1991. „Entwicklung politischer Handlungsorientierungen im Jugendalter. Ergebnisse einer explorativen Längsschnittsequenz-Studie“. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  24. Krapp, Andreas. 2002. „Structural and dynamic aspects of interest development: Theoretical considerations from an ontogenetic perspective“. Learning and Instruction 12(4), 383–409. doi: 10.1016/S0959-4752(01)00011-1.
  25. Kunter, Mareike und Trautwein, Ulrich. 2013. „Psychologie des Unterrichts“. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  26. Landwehr, Barbara. 2017. „Partizipation, Wissen und Motivation im Politikunterricht. Eine Interventionsstudie“. Wiesbaden: Springer VS. doi: 10.1007/978-3-658-16507-9.
  27. Massing, Peter. 2002. „Demokratie-Lernen oder Politik-Lernen?“ In: Breit, Gotthard und Schiele, Siegfried (Hrsg.): „Demokratie-Lernen als Aufgabe der politischen Bildung“. Schwalbach/Ts.: Wochenschau, 160–187.Google Scholar
  28. Milner, Henry. 2002. „Civic literacy. How informed citizens make democracy work“. Hanover, NH: University Press of New England.Google Scholar
  29. Nonnenmacher, Frank. 2010. „Analyse, Kritik und Engagement. Möglichkeiten und Grenzen schulischen Politikunterrichts“. In: Lösch, Bettina und Thimmel, Andreas (Hrsg.): „Kritische politische Bildung. Ein Handbuch“. Schwalbach/Ts.: Wochenschau, 459–470.Google Scholar
  30. Oberle, Monika. 2012. „Politisches Wissen über die Europäische Union“. Wiesbaden: Springer VS. doi: 10.1007/978-3-531-94171-4.
  31. Oberle, Monika, und Forstmann, Johanna. 2015. „Effekte des Fachunterrichts ‚Politik und Wirtschaft‘ auf EU-bezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern“. In: Weißeno, Georg und Schelle, Carla (Hrsg.): „Empirische Forschung in gesellschaftswissenschaftlichen Fachdidaktiken. Ergebnisse und Perspektiven“. Wiesbaden: Springer VS, 67–81. doi: 10.1007/978-3-658-06191-3_5.
  32. Oesterreich, Detlef. 2002. „Politische Bildung von 14-Jährigen in Deutschland“. Opladen: Leske und + Budrich.Google Scholar
  33. Schmieder, Rolf. 1977. „Politische Bildung im Interesse der Schüler“. Köln: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  34. Schwarzer, Ralf, und Jerusalem, Matthias 2002. „Das Konzept der Selbstwirksamkeit“. In: Jerusalem, Matthias und Hopf, Diether (Hrsg.): „Selbstwirksamkeit und Motivationsprozesse in Bildungsinstitutionen“. Weinheim: Beltz, 28–53.Google Scholar
  35. Solhaug, Trond. 2006. „Knowledge and Self-efficacy as Predictors of Political Participation and Civic Attitudes. With Relevance for Educational Practice“. Policy Futures in Education 4(3), 265–278. doi: 10.2304/pfie.2006.4.3.265.
  36. Verba, Sidney/Schlozman, Kay Lehman und Brady, Henry. 1995. „Voice and Equality. Civic Voluntarism in American Politics“. Cambridge: Harvard University Press.Google Scholar
  37. Weißeno, Georg. 2015. „Konstruktion einer politikdidaktischen Theorie“. In: Weißeno, Georg und Schelle, Carla (Hrsg.): „Empirische Forschung in gesellschaftswissenschaftlichen Fachdidaktiken“. doi: 10.1007/978-3-658-06191-3_1.
  38. Weißeno, Georg, Detjen, Joachim/Juchler, Ingo/Massing, Peter und Richter, Dagmar. 2010. „Konzepte der Politik. Ein Kompetenzmodell“. Schwalbach/Ts.: Wochenschau.Google Scholar
  39. Weißeno, Georg und Eck, Valentin. 2013. „Wissen, Selbstkonzept und Fachinteresse. Ergebnisse einer Interventionsstudie zur Politikkompetenz“. Münster: Waxmann.Google Scholar
  40. Weißeno, Georg, und Landwehr, Barbara. 2015. „Knowledge about the European Union in political education. What are the effects of motivational predespositions and cognitive activation?“ McGill Journal of Education/Revue des sciences de l’éducation de McGill 50(2/3), 413–432.Google Scholar
  41. Weißeno, Georg und Landwehr, Barbara. 2017. „Zum Zusammenhang von politischem Vertrauen, Partizipation und Leistung“. In: Manzel, Sabine und Schelle, Carla (Hrsg.): „Empirische Forschung zur schulischen Politischen Bildung“. Wiesbaden: Springer VS, 3-17. doi: 10.1007/978-3-658-16293-1_1.
  42. Weißeno, Georg/Weschenfelder, Eva und Landwehr, Barbara. 2015. „Motivation, Systemvertrauen und Leistungsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern im Politikunterricht“. In: Weißeno, Georg und Schelle, Carla (Hrsg.): „Empirische Forschung in gesellschaftswissenschaftlichen Fachdidaktiken. Ergebnisse und Perspektiven“. Wiesbaden: Springer VS, 53–66. doi: 10.1007/978-3-658-06191-3_4.
  43. Weschenfelder, Eva. 2014. „Professionelle Kompetenz von Politiklehrkräften. Eine Studie zu Wissen und Überzeugungen“. Wiesbaden: Springer VS. doi: 10.1007/978-3-658-04193-9.
  44. Westle, Bettina. 2001. „Politische Partizipation und Geschlecht“. In: Koch, Achim/Wasmer, Martina und Schmidt, Peter (Hrsg.): „Politische Partizipation in der Bundesrepublik Deutschland. Empirische Befunde und theoretische Erklärungen“. Opladen: Leske + Budrich, 131–168.Google Scholar
  45. Wigfield, Allan und Eccles, Jacquelynne S, Hrsg. 2002. „Development of achievement motivation“. San Diego: Academic Press.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftPH KarlsruheKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations