Advertisement

Besonderheiten bei der Bewertung von KMU

  • Susann IhlauEmail author
  • Hendrik Duscha
Chapter

Zusammenfassung

Die vergleichende Tätigkeit, welche einer Bewertung immer implizit zugrunde liegt, ist insbesondere bei der Bewertung von KMU mit Problemen verbunden. Beim Vergleich werden aufgrund der besser verfügbaren Informationen in der Regel börsennotierte Vergleichsunternehmen herangezogen. KMU weisen jedoch spezifische quantitative und qualitative Merkmale und Besonderheiten auf, wie bspw. geringere Größe, Kapitalmarktbezug, Produktdiversifizierung etc., die sie von anderen Gesellschaften unterscheiden.

Literatur

  1. Achleitner, A. 2001. Start-up-Unternehmen: Bewertung mit der Venture-Capital-Methode. Betriebs-Berater 55 (18): 927–933.Google Scholar
  2. Achleitner, A., H. Zelger, S. Beyer, und K. Müller. 2004. Venture Capital/Private Equity-Studie 2004: Company (E)valuation und EVCA Valuation Guidelines. Finanz Betrieb 6 (10): 701–709.Google Scholar
  3. Adolff, J. 2007. Unternehmensbewertung im Recht der börsennotierten Aktiengesellschaft. München: Beck.Google Scholar
  4. AICPA. 2005. Management override of controls: The Achilles’ heel of fraud prevention. http://www.aicpa.org/ForThePublic/AuditCommitteeEffectiveness/DownloadableDocuments/achilles_heel.pdf. Zugegriffen: 28. März 2013.
  5. Arbeitskreis „Finanzierung“ der Schmalenbach-Gesellschaft. 1996. Wertorientierte Unternehmenssteuerung mit differenzierten Kapitalkosten. ZfbF 48 (6): 543–578.Google Scholar
  6. Backhaus, K., B. Erichson, W. Plinke, und R. Weiber. 2016. Multivariate Analysemethoden – Eine anwendungsorientierte Einführung, 14. Aufl. Berlin: Springer.Google Scholar
  7. Ballwieser, W. 1981. Die Wahl des Kalkulationszinsfußes bei der Unternehmensbewertung unter Berücksichtigung von Risiko und Geldentwertung. BFuP 33 (2): 97–114.Google Scholar
  8. Ballwieser, W. 2012. Unternehmensbewertung zwischen Fakten und Fiktionen. München: Verlag der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.Google Scholar
  9. Ballwieser, W. 2016. Unternehmensbewertung – Prozess, Methoden und Probleme, 5. Aufl. Stuttgart: Schäffer Poeschel.Google Scholar
  10. Ballwieser, W., und R. Leuthier. 1986. Betriebswirtschaftliche Steuerberatung: Grundprinzipien, Verfahren und Probleme der Unternehmensbewertung (Teil II). DStR 24 (18): 604–610.Google Scholar
  11. Ballwieser, W., L. Franken, S. Ihlau, M. Jonas, T. Kohl, A. Mackenstedt, M. Popp, und U. Siebler. 2014. Besonderheiten bei der Ermittlung eines objektivierten Unternehmenswertes kleiner und mittelgroßer Unternehmen (IDW Praxishinweis 1/2014). WPg 67 (9): 463–474.Google Scholar
  12. Balz, U., und H. Bordemann. 2007. Ermittlung von Eigenkapitalkosten zur Unternehmensbewertung mittelständischer Unternehmen mithilfe des CAPM. Finanz Betrieb 9 (9): 737–743.Google Scholar
  13. Banz, R. 1981. The relationship between return and market value of common stocks. Journal of Financial Economics 9 (1): 3–18.CrossRefGoogle Scholar
  14. Barthel, C. 2003. Unternehmenswert: Berücksichtigungsfähigkeit und Ableitung von Fungibilitätszuschlägen. Der Betrieb 58 (22): 1181–1186.Google Scholar
  15. BDU. 2009. Grundsätze ordnungsmäßiger Planung (GoP). https://www.bdu.de/media/3706/gop21-web.pdf. Zugegriffen: 16. Okt. 2017.
  16. Behringer, S. 2001. Das Ertragswertverfahren zur Bewertung von kleinen Unternehmen. DStR 39 (17): 719–724.Google Scholar
  17. Behringer, S. 2012. Unternehmensbewertung der Mittel- und Kleinbetriebe, 5, neu bearbeitete u. erweiterte Aufl. Berlin: Schmidt.Google Scholar
  18. Beumer, J., und H. Duscha. 2015. Steuerliche Bewertungsmaßstäbe. In Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, 6. Aufl, Hrsg. V. Peemöller, 1411–1443. Herne: NWB.Google Scholar
  19. BFH. 1974. Entscheidung vom 27.11.1974 – I R 250/72. BStBl. II 1975, 306.Google Scholar
  20. BFH. 1987. Entscheidung vom 2904.1987– X R 2/80. BStBl. II 1987, 769.Google Scholar
  21. BFH. 1990. Entscheidung vom 28.2.1990 – I R 83/87. BStBl. II 1990, 649.Google Scholar
  22. BFH. 2003. Entscheidung vom 22.10.2003 – I R 36/03. BStBl. II 2004, 307.Google Scholar
  23. BGH. 2008. Entscheidung vom 6.2.2008 – XII ZR 45/06. WPg 2008, 583.Google Scholar
  24. BGH. 2011a. Entscheidung vom 2.2.2011 – XII ZR 185/08. NJW 2011: 2572.Google Scholar
  25. BGH. 2011b. Entscheidung vom 9.2.2011 – XII ZR 40/09. NJW 2011, 999.Google Scholar
  26. Bode-Greuel, K.M., und J.M. Greuel. 2010. Bewertung von Biotech-Unternehmen. In Branchenorientierte Unternehmensbewertung, 3. Aufl, Hrsg. D. Ernst und J. Drukarczyk, 293–306. München: Vahlen.Google Scholar
  27. Bodie, Z., A. Kane, und A. Marcus. 2002. Investments, 5. Aufl. New York: McGraw Hill.Google Scholar
  28. Castedello, M., M. Jonas, S. Schieszl, und C. Lenckner. 2018. Die Marktrisikoprämie im Niedrigzinsumfeld – Hintergrund und Erläuterung der Empfehlung des FAUB. WPg 71 (13): 806–825.Google Scholar
  29. Chaffe, D. 1993. Option Pricing as a Proxy for Discount for Lack of Marketability in Private Company Valuations. Business Valuation Review 12 (4):182-188CrossRefGoogle Scholar
  30. Copeland, T., J. Weston, und K. Shastri. 2008. Finanzierungstheorie und Unternehmenspolitik, 4. Aufl. München: Pearson Studium.Google Scholar
  31. COSO. 1994. Internal control – Integrated framework, 2. Aufl. Jersey City: American Institute of Certified Public Accountants.Google Scholar
  32. Creditreform. 2008. Insolvenzen Neugründungen Löschungen – Jahr 2008. Verband der Vereine Creditreform e.V. http://www.dresdencreditreform.de/files/analyse_insodtl_2008.pdf. Zugegriffen: 27. März 2013.
  33. Creditreform. 2012. Insolvenzen in Deutschland – Jahr 2012. Verband der Vereine Creditreform e.V. https://www.creditreform.de/aktuelles/news-list/details/news-detail/insolvenzen-in-deutschland-jahr-2012.html. Zugegriffen: 27. März 2013.
  34. Creditreform. 2016. Insolvenzen in Deutschland – Jahr 2016. Verband der Vereine Creditreform e.V. https://www.creditreform.de/fileadmin/user_upload/crefo/download_de/news_termine/wirtschaftsforschung/insolvenzen-deutschland/Analyse_Insolvenzen_in_Deutschland_Jahr_2016.pdf. Zugegriffen: 2. Juli 2018.
  35. Damodaran, A. 2009. Valuing young, start-up and growth companies: Estimation issues and valuation challenges. http://people.stern.nyu.edu/adamodar/pdfiles/papers/younggrowth.pdf. Zugegriffen: 20. Aug. 2018.
  36. Damodaran, A. Ratings, interest coverage ratios and default spread – For smaller non-financial service companies with market cap <$5 billion. http://pages.stern.nyu.edu/~adamodar/New_Home_Page/datafile/ratings.htm. Zugegriffen: 16. Okt. .
  37. Daragan, H. 2017. In Praxiskommentar Erbschaftsteuergesetz und Bewertungsgesetz, Hrsg. H. Daragan, R. Halaczinsky, und C. Riedel, 3. Aufl. Bonn: Zerb.Google Scholar
  38. Destatis. 2009. Umsatzsteuerstatistik – Eckdaten – Zeitreihenergebnisse und Strukturdaten 2007. https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/FinanzenSteuern/Steuern/Umsatzsteuer/UmsatzsteuerstatistikEckdaten5733104077004.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 19. Apr. 2013.
  39. Destatis. 2012. Unternehmensregister – Unternehmen nach Umsatzgrößenklassen. Stand vom 30. Mai 2012. https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesamtwirtschaftUmwelt/UnternehmenHandwerk/Unternehmensregister/Tabellen/UnternehmenUmsatzgroessenklassenWZ08.html. Zugegriffen: 27. März 2012.
  40. Deutsche Bundesbank. 2016. Ertragslage und Finanzierungsverhältnisse deutscher Unternehmen im Jahr 2015. Deutsche Bank Monatsbericht 2016. https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Downloads/Veroeffentlichungen/Monatsberichtsaufsaetze/2016/2016_12_ertragslage_und_finanzierungsverhaeltnisse.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 17. Okt.
  41. Deutscher Bundestag. 2016. Drucksache 18/8911 vom 22.6.2016.Google Scholar
  42. Dodel, K. 2008. Abschläge auf Unternehmenswerte nicht börsennotierter Gesellschaften – Nachweis und Implikation bei der Bewertung deutscher Privatunternehmen. BewertungsPraktiker 1 (2008): 2–9.Google Scholar
  43. Dörschell, A., L. Franken, und J. Schulte. 2008. Ermittlung eines objektivierten Unternehmenswertes für Personengesellschaften nach der Unternehmensteuerreform 2008. WPg 61 (10): 444–454.Google Scholar
  44. Dörschell, A., L. Franken, und J. Schulte. 2012a. Der Kapitalisierungszinssatz in der Unternehmensbewertung, 2. überarbeitete und erweiterte Aufl. Düsseldorf: IDW.Google Scholar
  45. Dörschell, A., L. Franken, und J. Schulte. 2016. Kapitalkosten und Multiplikatoren für die Unternehmensbewertung, 4. Aufl. Düsseldorf: IDW.Google Scholar
  46. Drüen, K.-D. 2018. Kommentierung zu § 10a GewStG. In Blümich EStG, KStG, GewStG, Hrsg. B. Heuermann und P. Brandis. München: Vahlen.Google Scholar
  47. Duff & Phelps. 2013. Risk premium report 2013 – Selected pages and examples. https://www.duffandphelps.com/assets/pdfs/publications/valuation/(excerpt)%202013%20duff%20phelps%20risk%20premium%20report.pdf. Zugegriffen: 16. Okt. 2017.
  48. Duff & Phelps, R. Grabowski, C. Nunes, und J. Harrington. 2017. 2017 valuation handbook – U.S. guide to cost of capital. New Jersey: Willey. Google Scholar
  49. EIU. 2017. http://www.eiu.com. Zugegriffen: 16. Okt. 2017.
  50. Ernst, M. 2015. Modulgesteuerte Businessplanung als Instrument der Unternehmensbewertung. In Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, 6. Aufl, Hrsg. V. Peemöller, 221–243. Herne: NWB.Google Scholar
  51. Evans, J., und S. Archer. 1968. Diversification and the reduction of dispersion: An empirical analysis. Journal of Finance 23 (5): 761–767.Google Scholar
  52. Fama, E. 1991. Efficient capital markets II. Journal of Finance 46 (5): 1575–1617.CrossRefGoogle Scholar
  53. Fama, E., und K. French. 1992. The cross-section of expected stock returns. Journal of Finance 47 (2): 427–465.CrossRefGoogle Scholar
  54. Fama, E., und K. French. 1993. Common risk factors in the returns on stocks and bonds. Journal of Financial Economics 33 (1): 3–56.CrossRefGoogle Scholar
  55. Fama, E., und K. French. 1996. Multifactor explanations of asset pricing anomalies. Journal of Finance 51 (1): 55–84.CrossRefGoogle Scholar
  56. Festel, G. 2010. Bewertung von High-Tech-Start-ups durch systematische Anpassung des Betafaktors. CF biz 1 (3): 175–178.Google Scholar
  57. FG Münster. 1998. Entscheidung vom 12.08.1998 – 8 K 5129/94. EFG 1999, 247.Google Scholar
  58. Finance Magazin. 2017. http://www.finance-magazin.de/research/multiples. Zugegriffen: 16. Okt. 2017.
  59. Fischer-Winkelmann, W.F., und K. Busch. 2009. Die praktische Anwendung der verschiedenen Unternehmensbewertungsverfahren – Empirische Untersuchung im steuerberatenden Berufsstand. Finanz Betrieb 11 (12): 715–726.Google Scholar
  60. Franken, L., und J. Schulte. 2010. Beurteilung der Eignung von Betafaktoren mittels R2 und t-Test: Ein Irrweg? – Auch ein Replik zu Knoll, WPg 63(22):1106–1109. WPg 63 (22): 1110–1116.Google Scholar
  61. Franken, L., und P. Koelen. 2015. Besonderheiten bei der Bewertung von Personengesellschaften. In Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, 6. Aufl, Hrsg. V. Peemöller, 1007–1027. Herne: NWB.Google Scholar
  62. Gampenrieder, P., und A. Behrendt. 2004. Zur Sinnhaftigkeit von Fungibilitätszuschlägen. Unternehmensbewertung & Management 3 (2004): 85–91.Google Scholar
  63. Geginat, J., B. Morath, R. Wittmann., und P. Knüsel. 2006. Kapitalkosten als strategisches Entscheidungskriterium. Roland Berger Strategy Consultants. http://www.bwl-onli-ne.ch/500KapitelOrdner/510KapitelOrdner/515KapitelOrdner/Kapitalkosen%20als%20strategisches%20Entscheidungskriterium.pdf. Zugegriffen: 16. Okt. 2017.
  64. Gladen, W. 2014. Performance Measurement: Controlling mit Kennzahlen, 6 überarbeitete Aufl. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  65. Gleißner, W. 2008. Erwartungstreue Planung und Planungssicherheit – Mit einem Anwendungsbeispiel zur risikoorientierten Budgetierung. Controlling 20 (2): 81–87.CrossRefGoogle Scholar
  66. Gleißner, W. 2010. Unternehmenswert, Rating und Risiko. WPg 63 (14): 735–743.Google Scholar
  67. Gleißner, W. 2011a. Bewertung nicht börsennotierter Unternehmen – Die Berücksichtigung von Insolvenzwahrscheinlichkeiten. BewP 1 (2011): 12–22.Google Scholar
  68. Gleißner, W. 2011b. Der Einfluss der Insolvenzwahrscheinlichkeit (Rating) auf den Unternehmenswert und die Eigenkapitalkosten. CF biz 2 (4): 243–251.Google Scholar
  69. Gleißner, W., und M. Wolfrum. 2011. Szenario-Analyse und Simulation: Ein Fallbeispiel mit Excel und Crystal Ball. http://www.werner-gleissner.de/site/publikationen/WernerGleissner_offiziell-Nr-1014-Szenario-Analyse-und-Simulation.pdf. Zugegriffen: 28. März 2013.
  70. Gleißner, W., und R. Presber. 2010. Die Grundsätze ordnungsmäßiger Planung – GoP 2.1 des BDU: Nutzen für die betriebswirtschaftliche Steuerung. Controller Magazin 6/2010:82–86.Google Scholar
  71. Gleißner, W., und S. Ihlau. 2012. Die Berücksichtigung von Risiken von nicht börsennotierten Unternehmen und KMU im Kontext der Unternehmensbewertung. CF biz 3 (6): 312–318.Google Scholar
  72. Göllert, K., und W. Ringling. 1999. Die Eignung des Stuttgarter Verfahrens für die Unternehmens- bzw. Anteilsbewertung im Abfindungsfall. DB 54 (10): 516–519.Google Scholar
  73. Grashoff, D. 2012. Aktuelles Steuerrecht 2012, 8. Aufl. München: Beck.Google Scholar
  74. Großfeld, B. 2002. Unternehmens- und Anteilsbewertung im Gesellschaftsrecht, 4. Aufl. Köln: Schmidt.Google Scholar
  75. Großfeld, B. 2016. Recht der Unternehmensbewertung, 8. Aufl. Köln: RWS.CrossRefGoogle Scholar
  76. Großfeld, B., und C. Egert. 1996. Cash Flow in der Unternehmensbewertung. In Cash Flow in der Unternehmensbewertung. Festschrift Rainer Ludewig, Hrsg. J. Baetge, D. Börner, K.-H. Forster, und L.L. Schruff, 365–383. Düsseldorf: IDW.Google Scholar
  77. Grossman, S.J., und O.D. Hart. 1983. An analysis of the principal-agent-problem. Econometrica 51 (1): 7–45.CrossRefGoogle Scholar
  78. Grossman, S.J., und R. Schiller. 1981. The determinants of the variability of stock market prices. The American Economic Review 71 (2): 222–227.Google Scholar
  79. Hayn, M., und H. Lokey. 2015. Bewertung junger Unternehmen. In Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, 6. Aufl, Hrsg. V. Peemöller, 961–994. Herne: NWB.Google Scholar
  80. Helbling, C. 2015a. Besonderheiten der Bewertung von kleinen und mittleren Unternehmen. In Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, 6. Aufl, Hrsg. V. Peemöller, 995–1006. Herne: NWB.Google Scholar
  81. Helbling, C. 2015b. Absicherungsstrategien gegen Risiken des Unternehmenskaufs. In Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, 6. Aufl, Hrsg. V. Peemöller, 255–264. Herne: NWB.Google Scholar
  82. IACVA. 2011. Bewertung nicht börsennotierter Unternehmen – Die Berücksichtigung von Insolvenzwahrscheinlichkeiten -. BewertungsPraktiker 1 (2011): 12–22.Google Scholar
  83. Ibbotson, Morningstar. 2008. Ibbotson SBBI 2008 Valuation Yearbook. Chicago: Morningstar.Google Scholar
  84. IDW. 2008. IDW Standard: Grundsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen (IDW S 1 i.d.F. 2008), Stand: 2. April 2008. WPg 2008 (3):68 ff. (FN-IDW 7/2008, 271 ff.).Google Scholar
  85. IDW. 2011. IDW Standard: Grundsätze für die Erstellung von Fairness Opinions (IDW S 8), Stand: 17. Januar 2011. WPg 2011 (1):85 ff. (FN-IDW 3/2011, 151 ff.).Google Scholar
  86. IDW. 2012a. Hinweise zur Berücksichtigung der Finanzmarktkrise bei der Ermittlung des Kapitalisierungszinssatzes. FN-IDW 10 (2012): 568–569.Google Scholar
  87. IDW. 2012b. IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: Handelsrechtliche Rechnungslegung bei Personengesellschaften (IDW RS HFA 7). Stand: 6. Februar 2012. WPg 2012 (1): 73 ff. (FN-IDW 3/2012, 189 ff.).Google Scholar
  88. IDW. 2012c. IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: Anwendung der Grundsätze des IDW S 1 bei der Bewertung von Beteiligungen und sonstigen Unternehmensanteilen für Zwecke des handelsrechtlichen Jahresabschlusses (IDW RS HFA 10). Stand 29. November 2012. FN-IDW 1/2013: 62.Google Scholar
  89. IDW. 2014a. Besonderheiten bei der Ermittlung eines objektivierten Unternehmenswerts kleiner und mittelgroßer Unternehmen (IDW Praxishinweis 1/2014). Stand: 5. Februar 2014. WPg 2014 (2): 28 ff. FN-IDW 4/2014:282 ff.Google Scholar
  90. IDW 2014b. Ergebnisbericht-Online über die 113. Sitzung des FAUB, abrufbar im Mitgliederbereich der IDW Website unter Rubrik „Sitzungsberichte/FAUB“.Google Scholar
  91. IDW. 2015. IDW Standard: Grundsätze zur Bewertung immaterieller Vermögenswerte (IDW S 5), Stand: 16. April 2015. WPg 2011 (3): 98 ff. (FN-IDW 7/2011:467 ff.). WPg 2015 (3): 16 f. (FN-IDW 8/2015:447 f.)Google Scholar
  92. IDW. 2016a. IDW Standard: Besonderheiten bei der Unternehmensbewertung zur Bestimmung von Ansprüchen im Familien- und Erbrecht (IDW S 13), Stand: 6. April 2016. IDW Life 7/2016: 574 ff.Google Scholar
  93. IDW. 2016b. IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: Einzelfragen zu Wertminderungen von Vermögenswerten nach IAS 36 (IDW RS HFA 40). Stand: 14. Juni 2016. WPg 2015 (2): 77 ff., FN-IDW 6/2015: 335 ff., IDW Life 7/2016: 550.Google Scholar
  94. IDW. 2016c. IDW Prüfungsstandard: Feststellung und Beurteilung von Fehlerrisiken und Reaktionen des Abschlussprüfers auf die beurteilten Fehlerrisiken (IDW PS 261 n.F.). Stand 14. Juni 2016. Düsseldorf: IDW.Google Scholar
  95. IDW. 2017. Beurteilung einer Unternehmensplanung bei Bewertung, Restrukturierungen, Due Diligence und Fairness Opinion (IDW Praxishinweis 2/2017). Stand: 2. Januar 2017. IDW Life 3/2017, 343 ff.Google Scholar
  96. IDW. 2018. WPH Edition, Bewertung und Transaktionsberatung. Düsseldorf: IDW.Google Scholar
  97. Ihlau, S. 2018. Erfolg dank Earn-Out. Berlin Valley 29:99–101.Google Scholar
  98. Ihlau, S., und K.-H. Barth. 2016. Grundlegender Wandel von Geschäftsmodellen durch die digitale Transformation – Auswirkungen auf die Unternehmensbewertung. Betriebs-Berater 71 (18): 1068–1072.Google Scholar
  99. Ihlau, S., und S. Gödecke. 2010. Earn-Out-Klauseln als Instrument für die erfolgreiche Umsetzung von Unternehmenstransaktionen. Betriebs-Berater 65 (12): 687–691.Google Scholar
  100. Ihlau, S., und H. Duscha. 2012. Hinweise zur Anwendung von IDW S 1 bei der Bewertung von KMU. WPg 65 (9): 489–499.Google Scholar
  101. Ihlau, S., und T. Kohl. 2016. Unternehmensbewertung im Familien- und Erbrecht – Der neue Standard IDW ES 13. WPg 3:163–169.Google Scholar
  102. Ihlau, S., und T. Kohl. 2017. Praxis der Unternehmensbewertung im Familien- und Erbrecht – Anwendungshilfen im neuen Standard IDW S 13. WPg 7:397–402.Google Scholar
  103. IMF. 2017. http://www.imf.org/. Zugegriffen: 16. Okt. 2017.
  104. Jonas, M. 2008. Besonderheiten der Unternehmensbewertung bei kleinen und mittleren Unternehmen. WPg (Sonderheft)61: 117–122.Google Scholar
  105. Jonas, M. 2010. Abfindung und Besteuerung ausgeschlossener Gesellschafter. In Festschrift für Wienand Meilicke zum 65. Geburtstag, Hrsg. A. Herlinghaus, H. Hirte, R. Hüttemann, und T. Heidel, 271–286. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  106. Jonas, M. 2011. Die Bewertung mittelständischer Unternehmen – Vereinfachungen und Abweichungen. WPg 64 (7): 299–309.Google Scholar
  107. Keiner, T. 2001. Rating für den Mittelstand. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  108. Keller, M., und B. Hohmann. 2004. Die Discounted-Cashflow-Methode zur Bewertung von kleinen und mittleren Unternehmen (Teil I). Unternehmensbewertung & Management 2 (2004): 52–57.Google Scholar
  109. Kindermann, S. 2005. Liquiditäts- und Effizienzmessung im Aktienhandel – Dimensionen des Preisbildungsprozesses auf einem kontinuierlichen elektronischen Anlegerauktionsmarkt. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.CrossRefGoogle Scholar
  110. Knoll, L., und T. Tartler. 2011. Alles hat ein Ende … – Anmerkungen zu einer mehrstufigen Diskussion in Finanz Betrieb und CF biz. CF biz 2 (7): 409–413.Google Scholar
  111. Koller, T., M. Goedhart, und D. Wessels. 2005. Valuation – Measuring and managing the value of companies. Hoboken: Wiley.Google Scholar
  112. Kratz, N., und C. Wangler. 2005. Unternehmensbewertung bei nicht kapitalmarktorientierten Unternehmen: Das Problem der Ermittlung entscheidungsrelevanter Kapitalkosten. Finanz Betrieb 7 (3): 169–176.Google Scholar
  113. Kreutziger, S. 2013. In BewG, 3. Aufl, Hrsg. S. Kreutziger, M. Schaffner, und R. Stephany. München: Beck.Google Scholar
  114. Kupke, T., und A. Nestler. 2003. Steuerliche Verlustvorträge bei der Ermittlung von objektivierten Unternehmenswerten – Plädoyer für eine differenzierte Behandlung. Betriebs-Berater 58 (23): 2279–2285.Google Scholar
  115. Kußmaul, H. 2013. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, 7. Aufl. München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag.Google Scholar
  116. Laffont, J.J., und D. Martimort. 2001. The theory of incentives: The principal-agent model. New Jersey: Princeton University Press.Google Scholar
  117. Lewis, T., und D. Stelter. 1995. Steigerung des Unternehmenswertes: Total Value Management. Landsberg: Verlag Moderne Industrie.Google Scholar
  118. Lobe, S. 2010. Lebensdauer von Firmen und ewige Rente: Ein Widerspruch? CF biz 1 (3): 179–182.Google Scholar
  119. Lobe, S., und A. Hölzl. 2011. Ewigkeit, Insolvenz und Unternehmensbewertung: Globale Evidenz. CF biz 2 (4): 252–257.Google Scholar
  120. Löhnert, P., und U. Böckmann. 2015. Multiplikatorverfahren in der Unternehmensbewertung. In Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, 6. Aufl, Hrsg. V. Peemöller, 647–697. Herne: NWB.Google Scholar
  121. Longstaff, F. 1995. How much can marketability affect security values? Journal of Finance 50 (5): 1767–1774.CrossRefGoogle Scholar
  122. Lück, W., und A. Makowski. 1996. Internal control. WPK-Mitteilungen 35 (3): 157–160.Google Scholar
  123. Mackenstedt, A., A. Menze, und F. Werner. 2018. Auswirkungen der Digitalisierung auf die Unternehmensbewertung. WPg 71 (13): 826–832.Google Scholar
  124. Maehrle, H., M. Friedrich, und S. Jaslowitzer. 2005. Bewertung junger High Tech-Unternehmen. Finanz Betrieb 12 (7): 834–839.Google Scholar
  125. Mandl, G. 1995. Zur Bewertung von Klein- und Mittelbetrieben. In Erfolgspotenziale für Klein- und Mittelbetriebe. Festschrift Walter Sertl zum 65. Geburtstag, Hrsg. H. Stiegler, H. Kotek, M. Petermandl, und W. Kemmetmüller, 373–389. Linz: Universitätsverlag Trauner.Google Scholar
  126. Mandl, G., und K. Rabl. 1997. Unternehmensbewertung. Eine praxisorientierte Einführung. Wien: Ueberreuter.Google Scholar
  127. Meitner, M., und F. Streitferdt. 2015. Die Bestimmung des Betafaktors. In Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, 6. Aufl, Hrsg. V. Peemöller, 521–587. Herne: NWB.Google Scholar
  128. Mellen, C.M., und F.C. Evans. 2010. Valuation for M&A: Building value in private companies. Hoboken: Wiley.Google Scholar
  129. Mercer, C. 1997. Quantifying marketability discounts: Developing and supporting marketability discounts in the appraisal of closely held business interests. Memphis: Peabody Publishing.Google Scholar
  130. Metz, V. 2007. Der Kapitalisierungszinssatz bei der Unternehmensbewertung: Basiszinssatz und Risikozuschlag aus betriebswirtschaftlicher Sicht und aus Sicht der Rechtsprechung. Wiesbaden: Deutscher Universitäts Verlag.Google Scholar
  131. Moxter, A. 1983. Grundsätze ordnungsmäßiger Unternehmensbewertung, 2. Aufl. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  132. Münstermann, H. 1966. Wert und Bewertung der Unternehmen. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  133. Myers, S. 1996. Measuring pharmaceutical risk and the cost of capital. In Risk and return in the pharmaceutical industry, Hrsg. J. Sussex und N. Marchant. London: Office of Health Economics.Google Scholar
  134. Olbrich, M., und C. Olbrich. 2008. Unternehmensbewertung im Zugewinnausgleich. Der Betrieb 63 (27): 1483–1485.Google Scholar
  135. OLG Hamm. 2014. Entscheidung vom 10.4.2014 – 10 U 35/13, BeckRS 2014, 11567.Google Scholar
  136. OLG München. 2012. Entscheidung vom 4.4.2012 – 3 U 4952/10. BeckRS 2012, 08586.Google Scholar
  137. Paul, H., und V. Wollny. 2014. Instrumente des strategischen Managements, 2. Aufl. München: Oldenbourg.CrossRefGoogle Scholar
  138. Peemöller, V., T. Geiger, und H. Barchet. 2001. Bewertung von Early-Stage-Investments im Rahmen der Venture Capital-Finanzierung. Finanz Betrieb 5 (3): 334–344.Google Scholar
  139. Peemöller, V., und S. Kunowski. 2015. Ertragswertverfahren nach IDW. In Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, 6. Aufl, Hrsg. V. Peemöller, 277–352. Herne: NWB.Google Scholar
  140. Perridon, L., M. Steiner, und A.W. Rathgeber. 2017. Finanzwirtschaft der Unternehmung, 17. überarbeitete u. erweiterte Aufl. München: Vahlen.Google Scholar
  141. Petersen, K., und C. Zwirner. 2008. IAS 32 (rev. 2008) – Endlich (mehr) Eigenkapital nach IFRS. DStR 46 (21–22): 1060–1066.Google Scholar
  142. Piltz, D.J. 1994. Die Unternehmensbewertung in der Rechtsprechung. Düsseldorf: IDW.Google Scholar
  143. Popp, M. 2008. Ausgewählte Aspekte der objektivierten Bewertung von Personengesellschaften. WPg 61 (19): 935–944.Google Scholar
  144. Popp, M. 2015. Vergangenheits- und Lageanalyse. In Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, 6. Aufl, Hrsg. V. Peemöller, 173–220. Herne: NWB.Google Scholar
  145. Popp, M., und S. Kunowski. 2015. Berücksichtigung von Steuern. In Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, 6. Aufl, Hrsg. V. Peemöller, 1311–1361. Herne: NWB.Google Scholar
  146. Porter, M. E. 1979. How competitive forces shape strategy. HBR. https://hbr.org/1979/03/how-competitive-forces-shape-strategy. Zugegriffen: 17. Okt. 2017.
  147. Porter, M.E. 2004. The competitive strategy: Techniques for analyzing industries and competitors. New York: Free Press.Google Scholar
  148. Pratt, S., und R. Grabowsi. 2014. Cost of capital: Applications and examples, 5. Aufl. Hoboken: Wiley.CrossRefGoogle Scholar
  149. Radin, A. J. 2008. A practical approach to finding management override. CPA Journal 78 (10): 6 ff.Google Scholar
  150. Röhrig, A.P., und M. Doege. 2006. Das Kapital der Personengesellschaften im Handels- und Ertragsteuerrecht – Begriff, Bedeutung, Gestaltungen. DStR 44 (12): 489–501.Google Scholar
  151. Rojann, J., und R. Elschen. 2009. Liquidität und Anteilsbesitzkonzentration. Finanz Betrieb 11 (2): 88–93.Google Scholar
  152. Ross, S.A. 1973. The economic theory of agency: The principal’s problem. The American Economic Review 63 (2): 134–139.Google Scholar
  153. Ross, S.A. 1976. The arbitrage theory of capital asset pricing. Journal of Economic Theory 13 (3): 341–360.CrossRefGoogle Scholar
  154. Rzepka, M., C. Hille, und S. Schieszl. 2016. Die Bewertung von Start-up-Unternehmen – Aktuelle Entwicklungen, Bewertungstrends und angewendete Bewertungsmethoden. Corporate Finance 9 (7): 311–320.Google Scholar
  155. Schmalenbach, E. 1996. Die Beteiligungsfinanzierung, 9. Aufl. Köln: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  156. Schoberth, J., und S. Ihlau. 2008. Besonderheiten und Handlungsempfehlungen bei der Bewertung von Familienunternehmen. Betriebs-Berater 63 (39): 2114–2118.Google Scholar
  157. Schulenburg, K. 2002. Externes und bankinternes Rating im Vergleich. http://www.dialog-im-mittelpunkt.de/wp-content/uploads/2015/06/Schulenburg.pdf. Zugegriffen: 17. Okt. 2017.
  158. Schulz, R. 2009. Größenabhängige Risikoanpassungen in der Unternehmensbewertung. Düsseldorf: IDW.Google Scholar
  159. Schütte-Biastoch, S. 2011. Unternehmensbewertung von KMU. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  160. Sieben, G. 1963. Der Substanzwert der Unternehmung. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  161. Sieben, G., und H. Maltry. 2015. Der Substanzwert der Unternehmung. In Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, 6. Aufl, Hrsg. V. Peemöller, 759–783. Herne: NWB.Google Scholar
  162. Siegel, T. 1994. Unternehmensbewertung, Unsicherheit und Komplexitätsreduktion. BFuP 46 (5): 457–476.Google Scholar
  163. Siepe, G., A. Dörschell, und J. Schulte. 2000. Der neue IDW Standard: Grundsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen (IDW S 1). WPg 53 (19): 946–960.Google Scholar
  164. Standard & Poor’s. 2017. 2016 Annual global corporate default study and rating transitions. https://www.spratings.com/documents/20184/774196/2016+Annual+Global+Corporate+Default+Study+And+Rating+Transitions.pdf/2ddcf9dd-3b82-4151-9dab-8e3fc70a7035. Zugegriffen: 11. Dezember 2018.
  165. Statistisches Bundesamt. 2018. Grund- und Gewerbesteuer­aufkommen im Jahr 2017 um 4,8 % gestiegen. https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/OeffentlicheFinanzenSteuern/Steuern/Steuerhaushalt/RealsteuervergleichAktuell.html. Zugegriffen: 10. Dezember 2018.
  166. Stehle, R. 1997. Der Size-Effekt am deutschen Aktienmarkt. ZBB 9:237–260.Google Scholar
  167. Stehle, R. 2004. Die Festlegung der Risikoprämie von Aktien im Rahmen der Schätzung des Wertes von börsennotierten Kapitalgesellschaften. WPg 57 (17): 906–927.Google Scholar
  168. Stehle, R., und M.H. Schmidt. 2015. Returns on German Stocks 1954 to 2013. Credit and Capital Markets – Kredit und Kapital 48 (3): 427–476.CrossRefGoogle Scholar
  169. Stock, D. 2002. Zur Relevanz von CAPM-Anomalien für den deutschen Aktienmarkt. Frankfurt a. M.: Lang.Google Scholar
  170. Wagner, F.W. 2007. Der Einfluss der Besteuerung auf zivilrechtliche Abfindungs- und Ausgleichsansprüche bei Personengesellschaften. WPg 60 (21): 929–937.Google Scholar
  171. Wagner, F.W. 2008. Unterschiedliche Wirkungen bewertungsbedingter und transaktionsbedingter latenter Ertragsteuern auf Abfindungs- und Ausgleichsansprüche. WPg 61 (17): 834–840.Google Scholar
  172. Wagner, W., G. Saur, und T. Willershausen. 2008. Zur Anwendung der Neuerungen der Unternehmensbewertungsgrundsätze des IDW S 1 i.d.F. 2008 in der Praxis. WPg 61 (16): 731–747.Google Scholar
  173. Wallmeier, M. 2007. Implizite Kapitalkostensätze und der Fortführungswert im Residualgewinnmodell. BFuP 59 (6): 558–579.Google Scholar
  174. Wambach, M., und T. Kirchmer. 2002. Unternehmensrating: Weit reichende Konsequenzen für mittelständische Unternehmen und für Wirtschaftsprüfer. Betriebs-Berater 57 (8): 400–405.Google Scholar
  175. Wiese, J. 2007. Unternehmensbewertung und Abgeltungssteuer. WPg 60 (9): 368–375.Google Scholar
  176. Wöhe, G., U. Döring, und G. Brösel. 2016. Einführung in die allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 26. Aufl. München: Vahlen.Google Scholar
  177. Wollny WP GmbH. 2013. BaseRateGuide (Basiszinssatz-Rechner) http://www.wollnywp.de/unternehmensbewertung/bewertungstools/. Zugegriffen: 29. Apr. 2013.
  178. Wüstemann, J. und T. Brauchle. 2018. BB-Rechts­prechungs­report Unternehmens­bewertung 2017/18. Betriebs-Berater 73 (27/28): 1579–1584.Google Scholar
  179. Wüstemann, J., und J. Bischof. 2011. Eigenkapital im nationalen und internationalen Bilanzrecht: Eine ökonomische Analyse. ZHR 175 (2011): 210–246.Google Scholar
  180. Zdrowomyslaw, N., und R. Kasch. 2002. Betriebsvergleiche und Benchmarking für die Managementpraxis: Unternehmensanalyse, Unternehmenstransparenz und Motivation durch Kenn- und Vergleichsgrößen. München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag.CrossRefGoogle Scholar
  181. Zeidler, G. 2006. Die Anwendbarkeit von IDW S 1 auf kleine und mittlere Unternehmen. In -Besonderheiten der Bewertung von Unternehmensanteilen sowie von kleinen und mittleren Unternehmen, Hrsg. J. Baetge und H.J. Kirsch. Düsseldorf: IDW.Google Scholar
  182. Zeidler, G., S. Schöniger, und A. Tschöpel. 2008. Auswirkungen der Unternehmensteuerreform 2008 auf Unternehmensbewertungskalküle. Finanz Betrieb 10 (4): 276–288.Google Scholar
  183. Zellmann, J., C. Prengel, und C. Lebschi. 2014. Die Bewertung von Venture Capital Portfoliounternehmen – Best Practice Studie bei VC-Fonds in Deutschland. BewertungsPraktiker 3 (2014): 74–83.Google Scholar
  184. Zieger, M., und S. Schütte-Biastoch. 2008. Gelöste und ungelöste Fragen bei der Bewertung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Finanz Betrieb 10 (9): 590–601.Google Scholar
  185. Zimmermann. 1997. Schätzung und Prognose von Betawerten – Eine Untersuchung am deutschen Aktienmarkt. Bad Soden/Ts: Uhlenbruch.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations