Advertisement

Reale digitale Filter: Koeffizientenquantisierung

  • Martin Werner
Chapter

Zusammenfassung

Die Quantisierung der Filterkoeffizienten kann den Frequenzgang signifikant verändern und zur Verletzung der Entwurfsvorgaben im Toleranzschema führen. Die Effekte betreffen FIR- und IIR-Systeme unterschiedlich und hängen von der Struktur der Realisierung ab. IIR-Systeme werden meist in Kaskadenform aus Blöcken 2. Ordnung umgesetzt. Die Aufteilung der Pole- und Nullstellen auf die Blöcke geschieht i. d. R. nach einer Faustformel. Der Effekt der Polausdünnung betrifft besonders schmalbandige Tiefpässe. Die Analyse der Quantisierungseffekte ist ein wichtiger Teil des Filterdesigns.

Schlüsselwörter

Arithmetikfehler („arithmetic error“) Exhaustionsmethode („method of exhaustion“) FIR-Filter Kaskadenform Koeffizientenquantisierung („quantization of coefficients“) IIR-Filter MATLAB Polausdünnung SOS-Faustregel Quantisierungsfehler („quantization error“) Wortlängeneffekte („word length effects“) 

Literatur

  1. 1.
    Fettweis, A. (1986). Wave digital filters: Theory and practice. Proceedings of the IEEE, 74, 270–327.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Mitra, S. K. (2006). Digital signal processing. A computer-based approach (3. Aufl.). New York: McGraw-Hill.Google Scholar
  3. 3.
    Proakis, J. G., & Manolakis, D. G. (2007). Digital signal processing. Principles, algorithms, and applications (4. Aufl.). Upper Saddle River: Pearson Prentice Hall.Google Scholar
  4. 4.
    Schüßler, H. W. (2008). Digitale Signalverarbeitung 1. Analyse diskreter Signale und Systeme (5. Aufl.). Berlin: Springer.zbMATHGoogle Scholar
  5. 5.
    Werner, M. (2008). Digitale Signalverarbeitung mit MATLAB®-Praktikum. Zustandsraumdarstellung, Lattice-Strukturen, Prädiktion und adaptive Filter. Wiesbaden: Vieweg.zbMATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Martin Werner
    • 1
  1. 1.FuldaDeutschland

Personalised recommendations