Advertisement

Migration und Schule: Erfolgsfaktoren in Schule und Unterricht

  • Rainer Dollase
  • Laura BielefeldEmail author
  • Kai-Christian Koch
Chapter
  • 200 Downloads

Zusammenfassung

Die Zusammensetzung der Schülerschaft nach Herkunft zeigt eine große Vielfalt von Nationalitäten, Kulturen und Religionen, die Hand und Hand mit der historischen Zuwanderungssituation variiert. In den Schulen treffen einheimische und zugewanderte Schüler∗innen nicht primär in einer ausgewogenen Mischung aufeinander, sondern wegen der „sozialräumlichen Polarisierung“ finden sich die Zugewanderten oft in der Mehrheit wieder. Der schulische Erfolg der migrierten Schülerschaft erscheint abhängig von der Anpassung der zugewanderten Familien an die deutsche Bildungskultur und variiert mit deren kulturellen Adhäsion am Herkunftsland. Für die konfliktfreie Integration der kulturellen Vielfalt empfiehlt sich empirisch eine De- und Rekategorisierung der Herkunftsvariable, die eine private lebensgeschichtliche Konstante bleiben sollte.

Schlüsselwörter

Schule Integration Migration Kulturelle Identität Schulleistung 

Literatur

  1. BAMF. (Hrsg.). (2016). Migrationsbericht 2015. Berlin: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.Google Scholar
  2. Bertelsmann Stiftung. (Hrsg.). (2017). Chancenspiegel – eine Zwischenbilanz. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.Google Scholar
  3. Dangschat, J. S. (1995). Multikulturelle Gesellschaft und sozialräumliche Polarisierung. In U. Schwarz et al. (Hrsg.), Risiko Stadt? Perspektiven der Urbanität (S. 179–190). Deutscher Architektentag 1994, Hamburg. Hamburg: Junius.Google Scholar
  4. DeCarlo Santiago, C., Gudino, O. G., Baweja, S., & Badeem, E. (2014). Academic achievemant among immigrant and U.S.-born latino adolescents: Associations with cultural, family, and acculturation factors. Journal of community psychology, 42(6), 735–747.CrossRefGoogle Scholar
  5. DeLay, D., Hanish, L. D., Martin, C. L., & Fabes, R. A. (2016). Peer effects on Head Start children’s preschool competency. Developmental Psychology, 52(1), 58–70.CrossRefGoogle Scholar
  6. Der Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. (2011). Zweiter Integrationsindikatorenbericht. Berlin: Bundesregierung.Google Scholar
  7. Der Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. (Hrsg.). (2012). 9. Bericht der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration über die Lage der Ausländerinnen und Ausländer in Deutschland. Berlin.Google Scholar
  8. Dickopp, K.-H. (1982). Erziehung ausländischer Kinder als pädagogische Herausforderung – Das Krefelder Modell. Düsseldorf: Schwann.Google Scholar
  9. Diehl, C., & Granato, N. (2018). Germany: Intergenerational inequalities in the education system and the labour market for native-born children of immigrants from Turkey and the former Yugoslavia. Catching up? Studies on intergenerational mobility and children of immigrants. Paris: OECD.Google Scholar
  10. Dollase, R. (1976). Soziometrische Techniken. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  11. Dollase, R. (2001). Die multikulturelle Schulklasse – oder: Wann ist der Ausländeranteil zu hoch? Zeitschrift für Politische Psychologie, 9(2–3), 113–126.Google Scholar
  12. Dollase, R. (2003). Von der eigentlichen Unwichtigkeit ethnischer, kultureller, religiöser und nationaler Zugehörigkeiten. In P. Graf (Hrsg.), Dialog zwischen den Kulturen in Zeiten des Konflikts (S. 41–50). Osnabrück: V&R unipress.Google Scholar
  13. Dollase, R. (2010). Gewalt in der Schule. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  14. Dollase, R., & Koch, K.-C. (2002). Haben wir in unserer Schulklasse (interkulturelle) Konflikte?: Beurteilungsunterschiede zwischen Eltern, Lehrern und Schülern. Bielefeld: Universität Bielefeld.Google Scholar
  15. Dollase, R., Ridder, A., Bieler, A., Köhnemann, I., & Woitowitz, K. (1999). Zufriedenheit in multikulturellen Schulklassen. Beurteilerübereinstimmungen und -diskrepanzen bei SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen. Journal für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, 2, 56–83.Google Scholar
  16. Dollase, R., Ridder, A., Bieler, A., Köhnemann, I., & Woitowitz, K. (2000). Nachhall im Klassenzimmer. Zur relativen Unabhängigkeit der schulischen Integration vom Belastungsgrad der städtischen Umgebung. In W. Heitmeyer & R. Anhut (Hrsg.), Bedrohte Stadtgesellschaften. Soziale Desintegrationsprozesse und ethnisch-kulturelle Konfliktkonstellationen (S. 199–255). Weinheim: Juventa.Google Scholar
  17. Dollase, R., Ridder, A., Bieler, A., Köhnemann, I., & Woitowitz, K. (2002). Soziometrische Beziehungen, Selbstaussagen zu Gewalt und Fremdenfeindlichkeit in Schulklassen mit unterschiedlichem Ausländeranteil. In K. Boehnke (Hrsg.), Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Jugendgewalt (S. 183–194). Weinheim: Juventa.Google Scholar
  18. Dollase, R., Koch, K. C., Reimer, M., Mescher, H., & Brües, K. (2006). Projekt 1: Islambilder in der multikulturellen Bevölkerung. Abschßbericht. Bielefeld: Universität Bielefeld.Google Scholar
  19. Esser, H. (24.10.2016). Der Mythos Bildungsungleichheit ist falsch. Frankfurter Allgemeine Zeitung. https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/schulsystem-der-mythos-der-bildungsungleichheit-ist-falsch-14488602.html.
  20. Filipp, S. H. (2010). Kritische Lebensereignisse. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  21. Fox, J. E., & Mogilnicka, M. (2019). Pathological integration, or, how East Europeans use racism to become British. The British Journal of Sociology, 70(1), 5–23.CrossRefGoogle Scholar
  22. Hattie, J. (2009). Visible learning. London: Routledge.Google Scholar
  23. Holmes, J. (2018). The impact of stereotype threat on the social self-efficacy and academic performance of Mexican immigrants. Ph.D., Walden University.Google Scholar
  24. Huang, B. H., & Bailey, A. L. (2016). The long-term English language and literacy outcomes of first-generation former child immigrants in the United States. Teachers College Record, 118(11), 1–42.Google Scholar
  25. Huntington, S. P. (1996). The clash of civilizations and the remaking of the world. New York: Simon & Schuster.Google Scholar
  26. Lin, M. (2004). Kulturell unterschiedliche Kommunikationserwartungen als ‚Behinderung‘ für den Schulerfolg von Migrantenkindern. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 73(1), 53–69.Google Scholar
  27. Lipka, M. (2018). Zuwanderungsbegrenzung und Fremdenfeindlichkeit. Bielefeld: BA, Fachhochschule des Mittelstandes.Google Scholar
  28. Liu, Z., & White, M. (2017). Education outcomes of immigrant youth: The role of parental engagement. The Annals of the American Academy of Political and Social Science, 674(1), 27–58.CrossRefGoogle Scholar
  29. Maaz, K. (2011). Herkunft zensiert? Leistungsdiagnostik und soziale Ungleichheiten in der Schule. Düsseldorf: Vodafone Stiftung Deutschland.Google Scholar
  30. Miller, N., & Harrington, H. J. (1992). Social categorization and intergroup acceptance: Principles for design and development of cooperative learning teams. In R. Hertz-Lazarowitz & N. Miller (Hrsg.), Interaction in cooperative groups. The theoretical anatomy of group learning (S. 203–227). Cambridge: University Press.Google Scholar
  31. Mosblech, T. (1999). Wenn Einige zu Viel(en) werden. Eine Untersuchung zu den Bedingungen der Überschätzung des Ausländeranteils in Schulklassen. Diplomarbeit: Universität Bielefeld.Google Scholar
  32. Motti-Stefanidi, F., Masten, A., & Asendorpf, J. B. (2015). School engagement trajectories of immigrant youth Risks and longitudinal interplay with academic success. International Journal of Behavioral Development, 39(1), 32–34.CrossRefGoogle Scholar
  33. MSB NRW. (Hrsg.). (2018). Das Schulwesen in Nordrhein Westfalen aus quantitativer Sicht 2017/18 (Statistische Übersicht Nr. 399). Düsseldorf: MSB NRW.Google Scholar
  34. Oskamp, S. (Hrsg.). (2000). Reducing prejudice and discrimination. Mahwah: Erlbaum.Google Scholar
  35. Palardy, G. J., Rumberger, R. W., & Butler, T. (2015). The effect of high school socioeconomic, racial, and linguistic segregation on academic performance and school behaviors. Teachers College Record, 117(12), 1–52.Google Scholar
  36. Patel, S. G., Clarke, A. V., Eltareb, F., Macciomei, E. E., & Wickham, E. (2016). Newcomer immigrant adolescents: A mixed-methods examination of family stressors and school outcomes. School Psychology Quarterly, 31(2), 163–180.CrossRefGoogle Scholar
  37. Pong, S. P., & Landale, N. S. (2012). Academic achievement of legal immigrants’ children: The roles of parents’ pre- and postmigration characteristics in origin-group differences. Child Development, 83(5), 1543–1559.CrossRefGoogle Scholar
  38. Rjosk, C., Haag, N., Heppt, B., & Stanat, P. (2017). Zuwanderungsbezogene Disparitäten. In P. Stanat, S. Schipolowski, C. Rjosk, S. Weirich & N. Haag (Hrsg.), IQB Bildungstrend 2016 (S. 237–276). Münster/New York: Waxmann.Google Scholar
  39. Robinson, W. S. (1950). Ecological correlations and the behavior of individuals. American Sociological Review, 15, 351–357.CrossRefGoogle Scholar
  40. Roth, T. (2014a). Die Rolle sozialer Netzwerke für den Erfolg von Einheimischen und Migranten im deutschen (Aus-)Bildungssystem. Aachen: Shaker.Google Scholar
  41. Roth, T. (2014b). Effects of social networks on finding an apprenticeship in the German vocational training system. European Societies, 16, 233–254.CrossRefGoogle Scholar
  42. Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration. (Hrsg.). (2016). Viele Götter, ein Staat: Religiöse Vielfalt und Teilhabe im Einwanderungsland. Jahresgutachten 2016 mit Integrationsbarometer. Berlin: SVR.Google Scholar
  43. Santos, M. A., Godas, A., Ferraces, M. J., & Lorenzo, M. (2016). Academic performance of native and immigrant students: A study focused on the perception of family support and control, school satisfaction, and learning environment. Frontiers in Psychology, 7, ArtID 1560.PubMedGoogle Scholar
  44. Stanat, P., Schipolowski, S., Rjosk, C., Weirich, S., & Haag, N. (Hrsg.). (2017). IQB – Bildungstrend 2016. Münster/New York: Waxmann.Google Scholar
  45. Strobel, B. (2016). Does family language matter? The role of foreign language use and family social capital in the educational achievement of immigrant students in Germany. Ethnic and Racial Studies, 39(14), 2641–2663.CrossRefGoogle Scholar
  46. Suarez, N., Regueiro, B., Epstein, J. L., Pineiro, I., Diaz, S. M., & Valle, A. (2016). Homework involvement and academic achievement of native and immigrant students. Frontiers in Psychology, 7(4), 1517.PubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  47. Tajfel, H. (1982). Gruppenkonflikt und Vorurteil. Entstehung und Funktion sozialer Stereotypen. Bern: Huber.Google Scholar
  48. Treptow, R. (1995). Fremdheit und Erfahrung. Zur Normalität der Fremdheitszumutung. In S. Müller, H. U. Otto & U. Otto (Hrsg.), Fremde und Andere in Deutschland (S. 1–18). Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  49. Ülger, Z., Dette-Hagenmeyer, D. E., & Reichle, B. (2016). Reduktion von Vorurteilen und Modifikation von interethnischen Einstellungen. Eine Möglichkeit zur Förderung des Bildungserfolgs von Migrantinnen und Migranten? Psychologie in Erziehung und Unterricht, 63(3), 169–179.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Rainer Dollase
    • 1
  • Laura Bielefeld
    • 2
    Email author
  • Kai-Christian Koch
    • 3
  1. 1.Abteilung für PsychologieUniversität BielefeldBielefeldDeutschland
  2. 2.Universität HildesheimHildesheimDeutschland
  3. 3.XantenDeutschland

Personalised recommendations