Advertisement

Parasiten des Urbanen

Pariser Chiffonniers in der Literatur um 1800
  • Charlotte Jaekel
Chapter
Part of the Studien zur Interdisziplinären Anthropologie book series (SIA)

Zusammenfassung

In der Großstadt kann man nicht dichten – zu dieser Äußerung lassen sich nicht erst Autoren in den molochartigen Industriestädten des 19. Jahrhunderts hinreißen, vielmehr handelt es sich hierbei um einen beharrlichen Topos seit der Antike: „Wer zur Zunft der Dichter zählt, liebt die Waldesstille und flieht die Großstadt; er fühlt sich als Schützling des Bacchus, schwärmt mit ihm für Schlummer und bergenden Schatten: du willst, ich soll inmitten des Lärms, der Tag und Nacht durchtobt, die Leier stimmen und mit innerlicher Sammlung den Spuren heiliger Sänger nachwandeln?“, fragt bereits Horaz in seinen Sermones und Episteln (Horatius 2014, S. 221). Im ständigen Rauschen der Stadt verhallt der dichterische Anruf der Musen unerhört, die Leier, seit jeher Symbol der Lyrik, bringt allenfalls Misstöne hervor und trägt so zum ewigen Geräusch der Großstadt bei.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barles, Sabine. 2005. L’invention des déchets urbains: France (1790–1970). Seyssel: Édition Champs Vallon.Google Scholar
  2. Becker, Sabina. 2011. „… fortgerissen in Bewegung“. Heinrich Heine und die Moderne. In Heinrich Heine. Neue Lektüren, hrsg. Werner Frick, Freiburg i. Br.: Rombach. S. 297–312.Google Scholar
  3. Corbineau-Hoffmann, Angelika. 2003. Kleine Literaturgeschichte der Großstadt. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  4. Douglas, Mary. 2002. Purity and Danger. An analyses of concept of pollution and taboo. London/New York: Routledge.CrossRefGoogle Scholar
  5. Engels, Friedrich. 1980. Die Lage der arbeitenden Klasse in England. Nach eigner Anschauung und authentischen Quellen. In Friedrich Engels und Karl Marx: Werke, Bd. 2. Berlin: Dietz. S. 225–506.Google Scholar
  6. Flusser, Vilém. 1990. Nachgeschichten. Essays, Vorträge, Glossen. Düsseldorf: Bollmann.Google Scholar
  7. Flusser, Vilém. 1993. Dinge und Undinge. Phänomenologische Skizzen. Mit einem Nachwort von Florian Rötzer. München/Wien: Hanser.Google Scholar
  8. Graczyk, Annette. 2004. Das literarische Tableau zwischen Kunst und Wissenschaft. München: Fink.Google Scholar
  9. Hahn, Torsten. 2008. Großstadt und Menschenmenge. Zur Verarbeitung gouvernementaler Data in Schillers Die Polizey. In Rhetoriken des Verschwindens, hrsg. Tina-Karen Pusse, Würzburg: Königshausen & Neumann. S. 121–134.Google Scholar
  10. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich. 1989. Vorlesungen über die Ästhetik I. In Werke in zwanzig Bänden, auf der Grundlage der Werke von 1832–1845. Band XIII, hrsg. Eva Moldenhauer und Karl Markus Michel, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Heine, Heinrich. 1970. Briefe 1815–1831. In Säkularausgabe. Werke, Briefwechsel, Lebenszeugnisse Band XX, hrsg. Nationale Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur in Weimar und Centre National de la Recherche Scientifique in Paris, Berlin et al.: Akademie-Verlag.Google Scholar
  12. Heine, Heinrich. 1980. Französische Maler. Französische Zustände. Über die französische Bühne. In Historisch-kritische Gesamtausgabe der Werke Bd. XII/1, hrsg. Manfred Windfuhr. Hamburg: Hoffmann und Campe.Google Scholar
  13. Heine, Heinrich. 1984. Französische Maler. Französische Zustände. Über die französische Bühne. Apparat. In Historisch-kritische Gesamtausgabe der Werke Bd. XII/2, hrsg. Manfred Windfuhr. Hamburg: Hoffmann und Campe.Google Scholar
  14. Heine, Heinrich. 1986. Reisebilder III/IV. In Historisch-kritische Gesamtausgabe der Werke, hrsg. Manfred Windfuhr, Bd. 7/1, bearb. Alfred Opitz. Hamburg: Hoffmann und Campe.Google Scholar
  15. Horatius Flaccus, Quintus. 2014. Die Satiren und Briefe des Horaz. Sermones et epistulae. Lateinisch und deutsch. Berlin et al.: De Gruyter.Google Scholar
  16. Par-ci, par-là [ohne Autor, 04.06.1899]. 1899. In La Joie de la maison: journal hebdomadaire illustré 9, S. 354–355.Google Scholar
  17. Lämke, Ortwin. 2000. Heines „Geschichtsschreibung der Gegenwart“. Zu Artikel VI der „Französischen Zustände“. In Heinrich Heine. Neue Wege der Forschung, hrsg. Christian Liedtke, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. S. 237–252.Google Scholar
  18. Langen, August. 1934. Anschauungsformen in der deutschen Dichtung des 18. Jahrhunderts (Rahmenschau und Rationalismus). Jena: Diederichs.Google Scholar
  19. Mercier, Louis-Sébastien. 1782. Tableau de Paris. Nouvelle édition, corrigée & augmentée, Bd. 1. Amsterdam.Google Scholar
  20. Mercier, Louis-Sébastien. 1783. Tableau de Paris. Nouvelle édition, corrigée & augmentée, Bd. 4. Amsterdam.Google Scholar
  21. Mercier, Louis-Sébastien. 1789. Tableau de Paris. Nouvelle édition, corrigée & augmentée, Bd. 9. Amsterdam.Google Scholar
  22. Mercier, Louis-Sébastien. 1979. Mein Bild von Paris. Mit 43 Wiedergaben nach zeitgenössischen Kupferstichen, hrsg. Jean Villain. Frankfurt a. M.: Insel.Google Scholar
  23. Pfister, Christian. 2004. „Aus den Augen – aus dem Sinn“, Elemente einer Kulturgeschichte des Abfalls. In: Abfall, hrsg. Peter Rusterholz und Rupert Moser. Bern et al.: Peter Lang. S. 153–168.Google Scholar
  24. Platon. 1940. Parmenides. In Sämtliche Werke, Bd. 2, hrsg. Erich Loewenthal. Berlin: Schneider. S. 483–560.Google Scholar
  25. Rippl, Gabriele. 2005. Beschreibungs-Kunst: zur intermedialen Poetik angloamerikanischer Ikontexte (1880–2000). München: Fink.Google Scholar
  26. Saße, Günter. 2010. Auswandern in die Moderne: Tradition und Innovation in Goethes Roman ‚Wilhelm Meisters Wanderjahre‘. Berlin/New York: De Gruyter.Google Scholar
  27. Schmidt, Dietmar. 2001. [Art.] Archäologie. In Gedächtnis und Erinnerung. Ein interdisziplinäres Lexikon, hrsg. Nicolas Pethes und Jens Ruchartz. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt. S. 48–50.Google Scholar
  28. Schmidt, Jochen. 2011. Heines Geschichtskonstruktion, das „Ende der Kunstperiode“ und das Ende der Kunst. In Heinrich Heine. Neue Lektüren, hrsg. Werner Frick. Freiburg i. Br.: Rombach. S. 117–136.Google Scholar
  29. Schmitt, Carl. 1996. Der Begriff des Politischen. Text von 1932 mit einem Vorwort und drei Corollarien [1963]. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  30. Serres, Michel. 1987. Der Parasit. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  31. Stierle, Karlheinz. 1974. Baudelaires ‚tableau parisien‘ und die Tradition des ‚tableau de Paris‘. In Poetica 6, S. 285–322.Google Scholar
  32. Stierle, Karlheinz. 1995. Der Mythos von Paris. Zeichen und Bewußtsein der Stadt. München/ Wien: Hanser.Google Scholar
  33. Thompson, Michael. 1979. Rubbish Theory. The Creation and Destruction of Value. Oxford et al.: Oxford University Press.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations