Advertisement

Digitalisierung im zweiten Gesundheitsmarkt

Mobile Health zwischen Prometheus und Pandora
  • Marco HalberEmail author
Chapter
Part of the Weiterbildung und Forschung der SRH Fernhochschule – The Mobile University book series (WFSRHF)

Zusammenfassung

Unter dem Stichwort electronic health (eHealth) und mobile health (mHealth) finden sich zahlreiche Gesundheits-Medien. Von Fitness-Apps für Smartphones und sogenannten Wearables bis hin zu „intelligenten“ Apps für ärztliche Diagnostik- und Therapieunterstützung reicht das Angebot. Die Frage ist: Wie erkennt ein interessierter Laie, ob er sich mHealth-Patientenmedien anvertrauen kann oder nicht?

Diese Arbeit diskutiert die Bedeutung von Mobile Health für die Gesundheitswirtschaft und bietet eine Handreichung zur Beurteilung der angebotenen Medien. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Smartphone-Apps für interessierte Laien, also auf dem zweiten Gesundheitsmarkt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. afgis e.V. (2016, August 17). Transparenzkriterien — Aktionsforum Gesundheitsinformationssystem (afgis) e. V. Abgerufen 18. September 2016, von https://www.afgis.de/qualitaetslogo/transparenzkriterien
  2. Albrecht, U.-V. (2016, April 24). CHARISMHA – Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps [CHARISMHA – Chances and Risks of Mobile Health Apps]. Medizinische Hochschule Hannover. Abgerufen von http://www.digibib.tu-bs.de/?docid=00060000
  3. Allied Market Research. (2013, November). Marktvolumen von Mobile Health (mHealth) 2012-2020. Abgerufen 16. September 2016, von http://de.statista.com/statistik/daten/studie/425599/umfrage/marktvolumen-von-mobile-health-mhealth/
  4. Apple Inc. (2016, Juli 5). Apple – Press Info – Apple & Donate Life America Bring National Organ Donor Registration to iPhone. Abgerufen 9. September 2016, von http://www.apple.com/pr/library/2016/07/05Apple-Donate-Life-America-Bring-National-Organ-Donor-Registration-to-iPhone.html
  5. Ärzteblatt. (2016, August 9). Smartphone-App unterstützt Patienten nach Nierentransplantation. Abgerufen 9. August 2016, von http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/69957
  6. Ärzteblatt. (2016, August 22). TK-Chef: Gesundheits-Apps können Rolle in Bonusprogramm spielen. Abgerufen 22. August 2016, von http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/70132
  7. Ärzteblatt. (2016, September 9). Fitness-Tracker schwächeln beim Datenschutz. Abgerufen 11. September 2016, von http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/70439
  8. A.T. Kearney Germany. (2013). Mobile Health: Fata Morgana oder Wachstumstreiber? Abgerufen 17. September 2016, von https://www.atkearney.de/health/ideas-insights/featured-article/-/asset_publisher/4rTTGHNzeaaK/content/mobile-health-fata-morgana-oder-wachstumstreiber-weiterleitungsformular
  9. Health On the Net Foundation. (1997, April). HON Verhaltenskodex (HONcode) für medizinische und gesundheitsbezogene Webseiten. Abgerufen 18. September 2016, von https://www.healthonnet.org/HONcode/Patients/Conduct_de.html
  10. HealthOn. (2016, August). HealthOn, groesste Info- und Bewertungsplattform fuer Health-Apps. Abgerufen 17. September 2016, von https://www.healthon.de/
  11. Heart Rhythm Society. (2015, Mai 15). ECG On Smartphones. Abgerufen 18. September 2016, von http://www.hrsonline.org/News/Press-Releases/20154/05/ECG-On-Smart-phones
  12. research2guidance. (2015a, Juni). mHealth – Aktivitätsschwerpunkte von Anbietern nach Zielgruppen 2014. Abgerufen 18. September 2016, von http://de.statista.com/statistik/daten/studie/440433/umfrage/aktivitaetsschwerpunkte-von-anbietern-von-mhealth-apps-nach-zielgruppen/
  13. research2guidance. (2015b, Juni). mHealth – Hürden bei der Entwicklung des Marktes für mHealth-Apps 2014. Abgerufen 18. September 2016, von http://de.statista.com/statistik/daten/studie/440411/umfrage/huerden-bei-der-entwicklung-des-marktes-fuer-mhealthapps/
  14. research2guidance. (2015c, Juni). mHealth-Apps – Marktchancen nach Geräteklassen 2014. Abgerufen 18. September 2016, von http://de.statista.com/statistik/daten/studie/440471/umfrage/marktchancen-von-mhealth-apps-nach-geraeteklassen/
  15. research2guidance. (2015d, Juni). mHealth-Apps – Wirtschaftliches Potential nach Anwendungsschwerpunkten. Abgerufen 18. September 2016, von http://de.statista.com/statistik/daten/studie/440446/umfrage/wirtschaftliches-potential-von-mhealth-apps-nach-an-wendungsschwerpunkten/
  16. Statista. (2015). Digital Health-Services – Hindernisse bei der Nutzung von Digital Health-Services in Deutschland nach Geschlecht und Alter 2015 | Umfrage. Abgerufen 18. September 2016, von http://de.statista.com/statistik/daten/studie/454694/umfrage/hindernisse-bei-der-nutzung-von-digital-health-services-nach-geschlecht-und-alter/
  17. Stoyanov, R. S., Hides, L., Kavanagh, J. D., Zelenko, O., Tjondronegoro, D., & Mani, M. (2015). Mobile App Rating Scale: A New Tool for Assessing the Quality of Health Mobile Apps. JMIR mHealth uHealth, 3(1), e27. http://doi.org/10.2196/mhealth.3422
  18. WHO. (2014, März). Weltweite Verteilung von mHealth-Initiativen nach Art des Services 2011. Abgerufen 17. September 2016, von http://de.statista.com/statistik/daten/studie/387620/umfrage/weltweite-verteilung-von-mhealth-initiativen-nach-art-des-services/
  19. WHO Global Observatory for eHealth. (2011). MHealth: new horizons for health through mobile technologies. Geneva: World Health Organization.Google Scholar
  20. Wolf, J. A., Moreau, J. F., & Akilov, O. (2013). Diagnostic inaccuracy of smartphone applications for melanoma detection. JAMA Dermatology, 149(4), 422–426. http://doi.org/10.1001/jamadermatol.2013.2382

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.SRH Fernhochschule - The Mobile UniversityRiedlingenDeutschland

Personalised recommendations