Advertisement

Die Logik in der Geschichte des Geistes

  • Günter DuxEmail author
Chapter
Part of the Gesammelte Schriften book series (GESCH, volume 8)

Zusammenfassung

Die Annahme, dass es eine Logik in der Geschichte des Geistes geben könnte, wird man schwerlich in der historischen und auch nicht in der philosophischen Literatur der Gegenwart finden. Philosophiegeschichtlich war es ein großer Wurf der Hegelschen Philosophie der Geschichte, die Logik des Absoluten auch als Logik der Geschichte zu verstehen. Neuerlich ist auch Jaspers Ausarbeitung der Logik auf ihre Relevanz für eine Logik in der Geschichte untersucht worden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Adelard von Bath, 1934, Quaestiones naturales, Beiträge zur Geschichte der Philosophie des Mittelalters, Herausgegeben von M. Müller, Band 31, Heft 2, S. 1–69.Google Scholar
  2. Aristoteles, 1958, Politik. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  3. Aristoteles, Metaphysik, 1995. Philosophische Schriften, Band 5. Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft.Google Scholar
  4. Bautz, Timo, 1988. Hegels Lehre von der Weltgeschichte. Zur logischen und systematischen Grundlegung der Hegelschen Geschichtsphilosophie. München: Wilhelm Fink Verlag.Google Scholar
  5. Bleicken, Jochen, 41995. Die athenische Demokratie. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  6. Buridanus, Johannes, 1964. Kommentar zur Aristotelischen Physik. Unveränderter Nachdruck, Parisiis, Badius Ascensius. Frankfurt am Main.Google Scholar
  7. Descartes, René, 1959, Meditationes de prima philosophia. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  8. Descartes, René, 1960, Discours de la Méthode. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  9. Dux, Günter, 2017 ff. Gesammelte Schriften, Band 1–13. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  10. Dux, Günter, Rüsen, Jörn, (Hg.), 2014. Strukturen des Denkens. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  11. Epikur, 1988. Philosophie der Freude. Frankfurt am Main und Leipzig: Insel Verlag.Google Scholar
  12. Frankfort, Henri, Wilson, John A, Jacobsen, Thorkild, 1954. Frühlicht des Geistes. Wandlungen des Weltbildes im Alten Orient. Stuttgart.Google Scholar
  13. Friedrich, Hugo, 1993. Montaigne. Tübingen: Francke Verlag.Google Scholar
  14. Goernitz,Thomas und Goernitz Brigitte, 2008. Die Evolution des Geistigen – Quantenphysik – Bewusstsein – Religion. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  15. Grimm, Claus, 2016. Das Rätsel der »Kunst« ist gelöst. O. O. Novum/pro.Google Scholar
  16. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich, 1955. Die Vernunft in der Geschichte. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  17. Heisenberg,Werner, 1979. Quantentheorie und Philosophie. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  18. Kanitscheider, Bernulf, 1996. Im Innern der Natur. Philosophie und moderne Physik. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  19. Kiel, Albrecht, 1998. Von der Geschichte der Logik und der Logik der Geschichte. Würzburg: Ergon Verlag.Google Scholar
  20. Krasnegor, Norman, Lyon, G. Reid, Goldman-Rakic, Patricia S., 1997. Development of the Prefrontal Cortex. Evolution, Neurobiology, and Behavior. Baltimore: Paul S. Brookes.Google Scholar
  21. Leuthäusser, Werner, 1998. Die Entwicklung staatlich organisierter Herrschaft in frühen Hochkulturen am Beispiel des Vorderen Orients. Bern: Peter Lang.Google Scholar
  22. Lévi-Strauss, Claude, 1978. Traurige Tropen. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Mania, Dietrich, 1998. Die ersten Menschen in Europa. Stuttgart: Theiss.Google Scholar
  24. Marquardt, Odo, 1982. Schwierigkeiten mit der Geschichtsphilosophie. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  25. Maul, Stefan M., 2017. Das Gilgamesch-Epos. München: C. H. Beck.Google Scholar
  26. Mensing, Joachim, 21998. Die Zeit am Rio Uneiuxi (Amazonas), In: G. Dux, Die Zeit in der Geschichte. Vom Mythos zur Weltzeit, S. 373–406. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  27. Mittelstraß, Jürgen, 1995. Machina Mundi. Zum astronomischen Weltbild der Renaissance. Basel und Frankfurt: Verlag Helbing & Lichtenhahn.Google Scholar
  28. Möller, Joseph, 1951. Der Geist und das Absolute. Zur Grundlegung einer Religionsphilosophie in Begegnung mit Hegels Denkwelt. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  29. Montaigne, Michel de, 1962. Oeuvres complètes. Paris: Éditions Gallimard.Google Scholar
  30. Montaigne, Michel de, 1989. Essais. Übersetzung von Hans Stilett. Frankfurt am Main: Eichborn Verlag.Google Scholar
  31. Newton, Isaac, 1687. Philosophiae naturalis principia mathematica (Latein). 1963. Mathematische Prinzipien der Naturlehre. Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft.Google Scholar
  32. Newton, Isaac, 2001. Optik. Frankfurt am Main: Harri Deutzsch.Google Scholar
  33. Oresme, Nicole, 1968. Le livre du ciel et du monde. Madison, Milwaukee – London.Google Scholar
  34. Pascal, Blaise, 81978. Werke, Band I, Pensées/Über die Religion. Heidelberg: Verlag Lambert Schneider.Google Scholar
  35. Parmenides, 1969.Vom Wesen des Seienden. Die Fragmente. Herausgegeben von U. Hölscher. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  36. Piaget, Jean, 1947. Psychologie der Intelligenz. Zürich: Rascher Verlag.Google Scholar
  37. Platon, 1972 ff. Werke in acht Bänden, herausgegeben von Gunther Eigler. Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft.Google Scholar
  38. Prigogine, Ilya und Stengers, Isabelle, 1993. Das Paradox der Zeit. Zeit. Chaos und Quanten. München: Piper.Google Scholar
  39. Remmele, Bernd, 2014. Zur Genese des mechanistischen Denkens am Beginn der Neuzeit, S. 125–144.Google Scholar
  40. Schmidt, Klaus, 2008. Sie bauten die ersten Tempel. München: dtv.Google Scholar
  41. Steiner, Gerhard (Hg.), 1978. Piaget und die Folgen. Zürich: Kindler.Google Scholar
  42. Stein-Hölkeskamp, Elke, 1989. Adelskultur und Polisgesellschaft. Stuttgart.Google Scholar
  43. Theunissen, Michael, 1970, Hegels Lehre vom absoluten Geist als theologisch-politischer Traktat. Berlin: Walter de Gruyter & Co.Google Scholar
  44. Thompson, Richard F., 21994. Das Gehirn. Heidelberg: Spektrum.Google Scholar
  45. Upanishaden. Die Geheimlehre der Inder, 1979. Düsseldorf: Diederichs.Google Scholar
  46. Vico, Giambattista, 2009. Prinzipien einer neuen Wissenschaft über die gemeinsame Natur der Völker. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  47. Zangger, Eberhard, 1998. Die Zukunft der Vergangenheit. München: Schneekluth.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Albert-Ludwigs-UniversitätFreiburgDeutschland

Personalised recommendations