Advertisement

Existenzfähig bleiben! – Eine theoretische Perspektive zur Nachhaltigkeit in der ambulanten Versorgung psychischer Erkrankungen

  • Johanna Baumgardt
Chapter

Zusammenfassung

Als theoretischer Rahmen zur Analyse einer der größten gesundheitspolitischen Problemlagen des 21. Jahrhunderts – der Versorgung psychischer Erkrankungen – wird in diesem Beitrag das Konzept der sozialen Nachhaltigkeit vorgestellt. Exemplarisch werden auf institutionell-organisationaler und individuell-persönlicher Ebene ausgewählte Indikatoren dargelegt, die einen Beitrag zur Entwicklung nachhaltiger Lösungen leisten können. Da diese Indikatoren in multiprofessionellen und schnittstellenübergreifenden Versorgungskonzepten gegenwärtig die stärkste Berücksichtigung finden, sollte deren indikationsübergreifende Entwicklung und überregionale sowie flächendeckende Implementierung gefördert werden.

Literatur

  1. Amelung V, Sydow J, Windeler A (2009) Vernetzung im Gesundheitswesen: Wettbewerb und Kooperation. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  2. Baumgardt J, Radisch J, Touil E, Moock J, Kawohl W, Rössler W (2014) Aspekte der Nachhaltigkeit in der ambulanten Versorgung von Menschen mit Demenz. Psychiatr Prax 8(41):424–431.  https://doi.org/10.1055/s-0033-1359974 Google Scholar
  3. Baumgardt J, Moock J, Rössler W, Kawohl W (2015) Aspects of sustainability in outpatient mental health care: Cooperation, job satisfaction, and burnout among Swiss psychiatrists. Frontiers Public Ment Health 3(25):1–8.  https://doi.org/10.3389/fpubh.2015.00025 Google Scholar
  4. Baumgardt J, Moock J, Rössler W, Kawohl W (2016) Kooperation, Berufliche Zufriedenheit und Burnout – Nachhaltigkeit in der psychiatrisch-neurologischen Versorgung am Beispiel niedergelassener Fachärzte in Deutschland. Psychiat Prax 44(3):154–162.  https://doi.org/10.1055/s-0042-104095
  5. Besondere Versorgung § 140a, Fünftes Buch Sozialgesetzbuch – Gesetzliche Krankenversicherung – 16.07.2015, dejure.org (Hrsg). https://dejure.org/gesetze/SGB_V/140a.html. Zugegriffen : 28. Apr. 2017
  6. Bhatnagar K, Srivastava K (2012) Job satisfaction in health-care organizations. Ind Psychiatry J 21(1):75–78CrossRefGoogle Scholar
  7. Bovier P, Perneger TV (2003) Predictors of work satisfaction among physicians. Eur J Pub Health 13(4):299–305CrossRefGoogle Scholar
  8. Bramesfeld A, Ungewitter C, Böttger D, El Jurdi J, Losert C, Kilian R (2012) What promotes and inhibits cooperation in mental health care across disciplines, services and service sectors? A qualitative study. Epidemiol Psychiatr Sci 21(01):63–72.  https://doi.org/10.1017/S2045796011000539 CrossRefGoogle Scholar
  9. Bröcheler A, Bergmann F, Schneider F (2009) Models of mental health care in psychiatry across sectoral borders. European Archives of Psychiatry and Clinical Neuroscience 2(259):227–232CrossRefGoogle Scholar
  10. Büchtemann D, Kästner D, Koch C, Kopke K, Radisch J, Kawohl W, Rössler W (2014) Mittelschwere und unipolare Depression. Behandlungspfade für die ambulante Integrierte Versorgung von psychisch erkrankten Menschen. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  11. Büchtemann D, Kästner D, Warnke I, Radisch J, Baumgardt J, Giersberg S, Rössler W (2016) Hospital utilization outcome of an assertive outreach model for schizophrenic patients – results of a quasi-experimental study. Psychiatry Res 241:249–255.  https://doi.org/10.1016/j.psychres.2016.05.012 CrossRefGoogle Scholar
  12. Bundesministerium für Gesundheit (2011) Leuchtturmprojekt Demenz. Bundesministerium für Gesundheit (Hrsg), BerlinGoogle Scholar
  13. Bundesregierung (2002) Nationale Nachhaltigkeitsstrategie. Bundesregierung (Hrsg), BerlinGoogle Scholar
  14. Burns T, Catty J, WRIGHT C (2006) De-constructing home-based care for mental illness: can one identify the effective ingredients? Acta psychiatrica Scandinavica 113(429): 33–35.  https://doi.org/10.1111/j.1600-0447.2005.00714.x
  15. Coira E, Hovenga E (2007) Building a Sustainable Health Care System. In: Geissbuhler A, Haux R, Kulikowski C (Hrsg) IMIA yearbook of medical informatics: biomedical informatics for sustainable health care systems. Schattauer Verlag, Celle, S 11–18Google Scholar
  16. Colemann J (1991) Grundlagen der Sozialtheorie: Band 1 Handlungen und Handlungssysteme. VS Verlag & GWV Fachverlage, MünchenGoogle Scholar
  17. DeMello JP, Deshpande SP (2011) Career Satisfaction of Psychiatrists. Psychiatr Serv 62(9):1013–1018CrossRefGoogle Scholar
  18. Deutscher Bundestag (1975) Unterrichtung durch die Bundesregierung. Bericht über die Lage der Psychiatrie in der Bundesrepublik Deutschland: Zur psychiatrischen und psychotherapeutisch/psychosomatischen Versorgung der Bevölkerung. Deutscher Bundestag (Hrsg), BonnGoogle Scholar
  19. Deutscher Bundestag (1994) Die Industriegesellschaft gestalten: Perspektiven für einen nachhaltigen Umgang mit Stoff- und Materialströmen: Bericht der Enquete-Kommission “Schutz des Menschen und der Umwelt – Bewertungskriterien und Perspektiven für umweltverträgliche Stoffkreisläufe in der Industriegesellschaft” des 12. Deutschen Bundestags, Deutscher Bundestag (Hrsg), Economica, BonnGoogle Scholar
  20. Diefenbacher H, Foltin O, Held B, Rodenhäuser DSR, Teichert V, Wachowiak M (2011) Richtung Nachhaltigkeit: Indikatoren, Ziele und Empfehlungen für Deutschland. Forschungsstätte der Ev. Studiengemeinschaft (Hrsg), HeidelbergGoogle Scholar
  21. Dieterich M, Irving CB, Bergman H, Khokhar MA, Park B, Marshall M (2017) Intensive case management for severe mental illness. The Cochrane database of systematic reviews, Wiley Online Library (Hrsg), Issue 1, Art. No. CD007906.  https://doi.org/10.1002/14651858.cd007906.pub3
  22. Dillard JDV, King MC (2009) Understanding the social dimension of sustainability. Routledge, New YorkGoogle Scholar
  23. Dixon L (2000) Assertive community treatment: twenty-five years of gold. Psychiatr Serv 51(6):759–765CrossRefGoogle Scholar
  24. Driller E (2008) Burnout in helfenden Berufen. LIT, BerlinGoogle Scholar
  25. Empacher C, Wehling P (2002) Soziale Dimensionen der Nachhaltigkeit: Theoretische Grundlagen und Indikatoren. Institut für sozial-ökologische Forschung (Hrsg), Frankfurt a. M.Google Scholar
  26. Esser H (1999) Soziologie: Spezielle Grundlagen. Bd 1: Situationslogik und Handeln. Campus, Frankfurt a. M.Google Scholar
  27. Evans S, Huxley P, Gately C, Webber M, Mears A, Pajak S, Katona C (2006) Mental health, burnout and job satisfaction among mental health social workers in England and Wales. The British Journal of Psychiatry 188(1):75–80CrossRefGoogle Scholar
  28. Fischer M (2015) Fit for the future? A new approach in the debate about what makes healthcare systems really sustainable. Sustainability 7(1):294–312.  https://doi.org/10.3390/su7010294 Google Scholar
  29. Fothergill A, Edwards D, Burnard P (2004) Stress, burnout, coping and stress management in psychiatrists: findings from a systematic review. Int J Soc Psychiatry 50(1):54–65CrossRefGoogle Scholar
  30. Frenk J, Bobadill JL, Sepulveda ML (1989) Health transition in middle-income countries: new challanges for health care. Health policy plan. 4(1):29–39CrossRefGoogle Scholar
  31. Freudenberger H (1974) Staff Burn-Out. Journal of Social Issues 30(1):159–165CrossRefGoogle Scholar
  32. Gigantesco A, Picardi A, Chiaia E, Balbi A, Morosini P (2003) Job satisfaction among mental health professionals in Rome, Italy. Community Ment Health J 39(4):349–355CrossRefGoogle Scholar
  33. Gothe H, Köster A-D, Storz P, Nolting H-D, Häussler B (2007) Job satisfaction among doctors: a review of international literature. Dtsch Arztebl Int 104(20): A1394–A1399Google Scholar
  34. Grunwald A, Kopfmüller J (2012) Nachhaltigkeit: Eine Einführung, 2. Aktual. u. erw. Aulf. Campus, Frankfurt a. M.Google Scholar
  35. Hauff V (1987) Unsere gemeinsame Zukunft: Der Brundtland-Bericht der Weltkommission für Umwelt und Entwicklung. Eggenkamp, GrevenGoogle Scholar
  36. Hintzpeter B, List SM, Lampert T, Ziese T (2011) Entwicklung chronischer Krankheiten. In: Günster C, Klose J, Schmacke N (Hrsg) Versorgungs-Report 2011: Chronische Erkrankungen. Schattauer, Stuttgart, S 3–28Google Scholar
  37. Hostetler S, Hersberger M, Herren D (2012) Ärztliches Wohlbefinden steigert die Behandlungsqualität. Schweizerische Ärztezeitung 88(48):655–659Google Scholar
  38. Kardorff E von (1998) Kooperation, Koordination und Vernetzung: Anmerkungen zur Schnittstellenproblematik in der psychosozialen Versorgung. In: Röhrle B, Sommer G, Nestmann F (Hrsg) Fortschritte der Gemeindepsychologie und Gesundheitsförderung, Bd 2, Netzwerkintervention. Dgvt, Tübingen, S 203–222Google Scholar
  39. Kästner D, Büchtemann D, Warnke I, Radisch J, Baumgardt J, Giersberg S, Rössler W (2015a) Clinical and functional outcome of assertive outreach for patients with schizophrenic disorder: results of a quasi-experimental controlled trial. European psychiatry: the journal of the Association of European Psychiatrists 30(6):736–742.  https://doi.org/10.1016/j.eurpsy.2015.04.003 CrossRefGoogle Scholar
  40. Kästner D, Büchtemann D, Giersberg S, Koch C, Bramesfeld A, Moock J, Rössler W (2015b) Bipolare Störungen. Behandlungspfade für die ambulante Integrierte Versorgung von psychisch erkrankten Menschen. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  41. Kilian R (2013) Evaluation von Programmen zur integrierten psychiatrischen Versorgung: Zum Problem der Gewinnung von Evidenz für die Wirksamkeit und Effizienz komplexer Interventionen in der Gesundheitsversorgung. Nervenheilkunde 32(5):287–292Google Scholar
  42. Kirchner H, Fiene M, Ollenschläger G (2003) Bewertung und Implementierung von Leitlinien. Rehabilitation 42(2):74–82CrossRefGoogle Scholar
  43. Kopfmüller J, Brandl V, Jörissen J, Paetau M, Banse G, Coenen R, Grundwald A (2001) Nachhaltige Entwicklung integrativ betrachtet: Konstituive Elemente, Regeln, Indikatoren Aufl. Stigma Verlag, BerlinGoogle Scholar
  44. Kossow A (2012) Risikofaktoren und internationale Konzepte für eine nachhaltige globale Gesundheit. Eine Literaturarbeit zum aktuellen Diskussionsstand in der Entwicklungspolitik. Dissertation, Universität Bonn (Hrsg), BonnGoogle Scholar
  45. Kumar S (2007) Burnout in psychiatrists. World Psychiatry 6(3):186–189Google Scholar
  46. Kumar S, Bhagat RN, Lau T, Ng B (2006) Psychiatrists in New Zealand: are they burning out, satisfied at work and in any case, who cares? Australasian Psychiatry 14(1):20–23CrossRefGoogle Scholar
  47. Lambert M, Schöttle D, Sengutta M, Ruppelt F, Rohenkohl A, Luedecke D, Karow A (2016) Early detection and integrated care for adolescents and young adults with severe psychotic disorders: rationales and design of the Integrated Care in Early Psychosis Study (ACCESS III). Early Intervention in Psychiatry.  https://doi.org/10.1111/eip.12361
  48. Lepnurm R, Dobson R, Backman A, Keegan D (2006) Factors explaining career satisfaction among psychiatrists and surgeons in Canada. Can J Psychiatry 51(4):243–255CrossRefGoogle Scholar
  49. Littig B, Grießler E (2004) Soziale Nachhaltigkeit. Bundeskammer für Arbeit und Angestellte (Hrsg), WienGoogle Scholar
  50. Lüdecke D (2009) Nachhaltigkeit in der vernetzten Versorgung. In: Döhner H, Kaupen-Haas H, Knesebeck O von dem(Hrsg) Medizinsoziologie in Wissenschaft und Praxis: Festschrift für Alf Trojan. LIT, Münster, S 109–120Google Scholar
  51. Maslach C, Jackson SE (1981) The measurement of experienced burnout. J Occup Behav 2(2):99–113CrossRefGoogle Scholar
  52. Meadows DH, Meadows DL, Randers J (1995) Die neuen Grenzen des Wachstums: Die Lage der Menschheit: Bedrohung und Zukunftschancen, 4., aktual. u. erw. Aufl. Deutsche Verlagsanstalt (Hrsg), StuttgartGoogle Scholar
  53. Michelsen G (2010) Grundlagen einer Nachhaltigen Entwicklung: Studienbrief. Leuphana Universität Lüneburg (Hrsg), LüneburgGoogle Scholar
  54. Miebach B (2010) Soziologische Handlungstheorie: Eine Einführung, 3. Aufl. VS Verlag & GWV Fachverlage, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  55. Mittnacht B (2009) Qualitätsentwicklung und Nachhaltigkeit im Kontext häuslicher Pflegearrangements. Entwicklungstrends und Perspektiven. Dissertation, Universität Bremen (Hrsg), BremenGoogle Scholar
  56. Plewig HJ, Kurenbach M (2014) Soziale Nachhaltigkeit – Forschung und Lehre: Konzeptpapier. Leuphana Universität Lüneburg (Hrsg), LüneburgGoogle Scholar
  57. Prada G (2012) Sustainability: what does this mean for Canadas health care system. Confererence Board of Canada’s health-related executive networks (Hrsg), TorontoGoogle Scholar
  58. Priebe S, Fakhoury WKH, Hoffmann K, Powell RA (2005) Morale and job perception of community mental health professionals in Berlin and London. Soc Psychiatry Psychiatr Epidemiol 40(3):223–232.  https://doi.org/10.1007/s00127-005-0880-7 CrossRefGoogle Scholar
  59. Pugno PA, Schmittling GT, McGaha AL, Kahn NB (2006) Entry of US medical school graduates into family medicine residencies: 2005–2006 and 3-year Summary. Fam Med 38(9):626–636Google Scholar
  60. Purucker J, Böhm M, Bodendorf F (2009) Praxisnetzstudie 2009: Ein Benchmark zum Reifegrad von Praxisnetzen in Deutschland und der Schweiz. Tagungsband der eHealth2009 und eHealth Benchmarking 2009 – Wien, 7.–8. Mai 2009. S 141–146, http://www.ehealth20xx.at/ehealth2009/
  61. Radisch J, Baumgardt J, Touil E, Moock J, Kawohl W, Rössler W (2015a) Demenz. Behandlungspfade für die ambulante Integrierte Versorgung von psychisch erkrankten Menschen. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  62. Radisch J, Kleine-Budde K, Baumgardt J, Moock J, Kawohl W, Rossler W (2015b) Schizophrenie. Behandlungspfade für die ambulante Integrierte Versorgung von psychisch erkrankten Menschen. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  63. Rat für Nachhaltige Entwicklung (2013) Arbeitsprogramm des Rates für Nachhaltige Entwicklung 2014–2016. Rat für Nachhaltige Entwicklung (Hrsg), BerlinGoogle Scholar
  64. Renn O, Deuschle J, Jäger A, Weimer-Jehle W (2007) Leitbild Nachhaltigkeit: Eine normativ-funktionale Konzeption und ihre Umsetzung. VS Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  65. Richter D (2004) Qualitätsindikatoren für die psychiatrische Versorgung – Eine Übersicht über Kriterien. Methoden und Probleme. Krankenhauspsychiatrie 15(3):104–113Google Scholar
  66. Rosen A, Mueser KT, Teesson M (2007) Assertive community treatmentIssues from scientific and clinical literature with implications for practice. The Journal of Rehabilitation Research and Development 44(6):813.  https://doi.org/10.1682/JRRD.2006.09.0110 CrossRefGoogle Scholar
  67. Ruprecht TM. (2011). Ambulant statt stationär: “Managed Care” in der Psychiatrie. In: Amelung VE, Eble S, Hildebrandt H (Hrsg) Schriftenreihe des Bundesverbandes Managed Care. Innovatives Versorgungsmanagement. Neue Versorgungsformen auf dem Prüfstand. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin, S 321–326.Google Scholar
  68. Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (2009) Koordination und Integration: Gesundheitsversorgung in einer Gesellschaft des längeren Lebens. Sondergutachten 2009 (Kurzfassung). Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (Hrsg), Baden-Baden.Google Scholar
  69. Santen E van, Seckinger M (2003) Kooperation: Mythos und Realität einer Praxis: Eine empirische Studie zur interinstitutionellen Zusammenarbeit am Beispiel der Kinder- und Jugendhilfe. Leske und Budrich, LeverkusenGoogle Scholar
  70. Scheidt-Nave C (2010) Chronische Erkrankungen: Epidemiologische Entwicklungen und die Bedeutung für die Öffentliche Gesundheit. Public Health Forum 18(1), 2.e1–2.e4.Google Scholar
  71. Schell S, Luke DA, Schooley MW, Elliot MB, Herbers SH, Mueller NB, Bunger AC (2013) Public health program capacity for sustainability: a new framework. Implementation Science 8(15):1–9Google Scholar
  72. Scherenberg V (2012) Nachhaltigkeit in der Gesundheits- und Präventionspolitik. In: Rogall H, Binswanger H-C, Ekardt F, Grothe A, Hasenclever W-D, Hauchler I, Scherhorn G (Hrsg) Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2012/2013, Bd 2. Metropolis-Verlag, Marburg, S 403–426Google Scholar
  73. Schicker G. (2008) Praxisnetze im Gesundheitswesen. In: Schubert H (Hrsg) Netzwerkmanagement. Organisation und Koordination von professionellen Vernetzungen – Grundlagen und Praxisbeispiele. VS Verlag & GWV Fachverlage, Wiesbaden, S 146–166Google Scholar
  74. Schiemann D (2009) Schriftenreihe des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege. Expertenstandard Entlassungsmanagement in der Pflege, 1. Aktualisierung 2009. Hochschule Osnabrück (Hrsg), OsnabrückGoogle Scholar
  75. Selbmann HK, Kopp I (2005) Implementierung von Leitlinien in den Versorgungsalltag. Die Psychiatrie 2(1):33–38Google Scholar
  76. Senghaas-Knoblauch E (2009) Soziale Nachhaltigkeit – Konzeptionelle Perspektiven. In: Popp R, Schüll E (Hrsg) Zukunftsforschung und Zukunftsgestaltung. Springer, Berlin, S 569–578CrossRefGoogle Scholar
  77. Spangenberg JH (2005) Die ökonomische Nachhaltigkeit der Wirtschaft: Theorien, Kriterien und, Indikatoren Aufl. Stigma Verlag, BerlinGoogle Scholar
  78. Thomsen S, Dallender J, Soares J, Nolan P, Arnetz B (1998) Predictors of a healthy workplace for Swedish and English psychiatrists. Br J Psychiatry 173(1):80–84.  https://doi.org/10.1192/bjp.173.1.80 CrossRefGoogle Scholar
  79. Ungewitter C, Böttger D, Choucair B, El-Jurdi J, Gockel T, Hausner H, Bramesfeld A (2010) Bestandsaufnahme der Versorgung psychisch kranker Menschen in Deutschland: Inanspruchnahmemuster und Kooperation der Leistungserbringer: Abschlussbericht des Forschungsprojektes im Rahmen der Förderinitiative der Bundesärztekammer zur Versorgungsforschung (Hrsg), LeipzigGoogle Scholar
  80. Weatherly J, Seiler R, Meyer-Lutterloh K, Schmid E, Lägel R, Amelung V (2007) Schriftenreihe des Bundesverbandes Managed Care. Leuchtturmprojekte Integrierter Versorgung und Medizinischer Versorgungszentren: Innovative Modelle der Praxis. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, BerlinGoogle Scholar
  81. WHO (2005) Mental health declaration for Europe: facing the challenges, building solutions, No. EUR/04/5047810/6. WHO (Hrsg), HelsinkiGoogle Scholar
  82. Wildenradt M von, Krauth C, Amelung V (2011) Zukunftsmodell sektorenübergreifende Versorgung? Eine empirische Untersuchung von Krankenkassen. In: Amelung VE, Eble S, Hildebrandt H (Hrsg) Schriftenreihe des Bundesverbandes Managed Care. Innovatives Versorgungsmanagement. Neue Versorgungsformen auf dem Prüfstand. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin, S 81–89Google Scholar
  83. Wittchen HU, Jacobi F, Gustavsson A, Svensson M, Jönsson B, Oelsen J, Rehm J (2011) The size and burden of mental disorders and other disorders of the brain in Europe 2010. Eur Neuropsychopharmacol 21(9):655–679CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und PsychotherapieUniversitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)HamburgDeutschland

Personalised recommendations