Advertisement

Schul- und Unterrichtsforschung

Thematische Einführung in die einzelnen Abschnitte
  • Ina SemperEmail author
  • Lisa Mende
  • Nils Berkemeyer
Chapter
  • 4.3k Downloads

Zusammenfassung

Empirische Schul- und Unterrichtsforschung als Strang der empirischen Bildungsforschung kann als ausdifferenziertes und interdisziplinäres Forschungsfeld gelten. In diesem einführenden, Orientierung gebenden Beitrag werden sowohl theoretische Bestimmungen der Forschungsgegenstände Schule und Unterricht als „Kristallisationspunkt“ für z.T. sehr unterschiedliche wissenschaftstheoretische Zugänge und Traditionen umrissen, als auch ein kurzer Überblick über deren Systematisierungen gegeben. Obwohl sich die Schul- und Unterrichtsforschung häufig dem Vorwurf einer unzureichenden Theoriebildung ausgesetzt sieht, kann sie mittlerweile auf komplexe Modellbildungen verweisen, die sowohl bestehende Theorien verschiedener Bezugsdisziplinen als auch empirisch bestätigte Wirksamkeitsvariablen auf Schule und Unterricht integrieren.

Schlüsselwörter

empirische Bildungsforschung Schulforschung Unterrichtsforschung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Arnold, K.-H. (2009). Unterricht als zentrales Konzept der didaktischen Theoriebildung und Lehr-Lern-Forschung. In K.-H. Arnold, U. Sandfuchs & J. Wiechmann (Hrsg.), Handbuch Unterricht (UTB, Bd. 8423, 2., aktualisierte Aufl., S. 15–22). Bad Heilbronn: Klinkhardt.Google Scholar
  2. Arnold, K.-H., Sandfuchs, U. & Wiechmann, J. (Hrsg.). (2009). Handbuch Unterricht (UTB, Bd. 8423, 2., aktualisierte Aufl.). Bad Heilbronn: Klinkhardt.Google Scholar
  3. Baumert, J. & Schümer, G. (2001). Familiäre Lebensverhältnisse, Bildungsbeteiligung und Kompetenzerwerb. In J. Baumert, E. Klieme, M. Neubrand, M. Prenzel, U. Schiefele, W. Schneider et al. (Hrsg.), PISA 2000. Basiskompetenzen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich (S. 159–202). Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  4. Baumgart, F., Lange, U. & Wigger, L. (Hrsg.). (2005). Theorien des Unterrichts. Erläuterungen – Texte – Arbeitsaufgaben (Studienbücher Erziehungswissenschaft, Bd. 5). Bad Heilbrunn/Obb.: Klinkhardt.Google Scholar
  5. Becker, R. & Schulze, A. (Hrsg.). (2013). Bildungskontexte. Strukturelle Voraussetzungen und Ursachen ungleicher Bildungschancen (SpringerLink: Bücher). Wiesbaden: Imprint: Springer VS.Google Scholar
  6. Behörde für Schule und Berufsbildung (Hrsg.). (2011). LAU – Aspekte der Lernausgangslage und der Lernentwicklung. Klassenstufen 5, 7 und 9 (Hanse – Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen, Bd. 8). Münster: Waxmann.Google Scholar
  7. Behörde für Schule und Berufsbildung (Hrsg.). (2012). LAU – Aspekte der Lernausgangslage und der Lernentwicklung. Klassenstufen 11 und 13 (Hanse – Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen, Bd. 9). Münster: Waxmann.Google Scholar
  8. Berkemeyer, J., Berkemeyer, N. & Schwikal, A. (2015). Lernen als Leitbild. Internationale Erfahrungen zum Schulleitungshandeln im Kontext von Professionalisierungsprozessen von Lehrkräften. In J. Berkemeyer, N. Berkemeyer & F. Meetz (Hrsg.), Professionalisierung und Schulleitungshandeln. Wege und Strategien der Personalentwicklung an Schulen (1. Aufl., S. 12–32). Weinheim: Beltz Gelberg.Google Scholar
  9. Berkemeyer, N., Bos, W., Manitius, V., Hermstein, B., Bonitz, M. & Semper, I. (2014). Chancenspiegel 2014. Regionale Disparitäten in der Chancengerechtigkeit und Leistungsfähigkeit der deutschen Schulsysteme (Bertelsmann Stiftung, Institut für Schulentwicklungsforschung der Technischen Universität Dortmund & Institut für Erziehungswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Hrsg.), Gütersloh.Google Scholar
  10. Berkemeyer, N., Bos, W., Manitius, V. & Müthing, K. (Hrsg.). (2008). Unterrichtsentwicklung in Netzwerken. Konzeptionen, Befunde, Perspektiven (Netzwerke im Bildungsbereich, Bd. 1). Münster: Waxmann.Google Scholar
  11. Berkemeyer, N. & Feldhoff, T. (2010). Schulische Steuergruppen. In T. Bohl, W. Helsper, H. G. Holtappels & C. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung. Theorie – Forschungsbefunde – Entwicklungsprozesse – Methodenrepertoire (UTB Schulpädagogik, Bd. 8443, 1. Aufl., S. 183–186). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  12. Berkemeyer, N., Manitius, V., Müthing, K. & Bos, W. (2009). Ergebnisse nationaler und internationaler Forschung zu schulischen Innovationsnetzwerken. Eine Literaturübersicht. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 12 (4), 667–687.Google Scholar
  13. Blömeke, S., Bohl, T., Haag, L., Lang-Wojtasik, G. & Sacher, W. (Hrsg.). (2009). Handbuch Schule. Theorie – Organisation – Entwicklung (UTB, Bd. 8392). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  14. Blömeke, S. & Herzig, B. (2009). Schule als gestaltete und zu gestaltende Institution – ein systematischer Überblick über aktuelle und historische Schultheorien. In S. Blömeke, T. Bohl, L. Haag, G. Lang-Wojtasik & W. Sacher (Hrsg.), Handbuch Schule. Theorie – Organisation – Entwicklung (UTB, Bd. 8392, S. 15–28). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  15. Bloom, B. S. (1976). Human characteristics and school learning. New York: McGraw-Hill.Google Scholar
  16. Blossfeld, H.-P., Roßbach, H.-G. & Maurice, J. von. (2011). Education as a Lifelong Process. The German National Educational Panel Study (NEPS). Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 14 (Sonderheft 2, S. 19–34). doi: 10.1007/s11618-011-0179-2.
  17. Bohl, T. (2009). Theorien und Konzepte der Schulentwicklung. In S. Blömeke, T. Bohl, L. Haag, G. Lang-Wojtasik & W. Sacher (Hrsg.), Handbuch Schule. Theorie – Organisation – Entwicklung (UTB, Bd. 8392, S. 553–559). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  18. Bohl, T., Helsper, W., Holtappels, H. G. & Schelle, C. (Hrsg.). (2010). Handbuch Schulentwicklung. Theorie – Forschungsbefunde – Entwicklungsprozesse – Methodenrepertoire (UTB Schulpädagogik, Bd. 8443, 1. Aufl.). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  19. Böhm-Kasper, O., Schuchart, C. & Schulzeck, U. (Hrsg.). (2007). Kontexte von Bildung. Erweiterte Perspektiven in der Bildungsforschung. Münster: Waxmann.Google Scholar
  20. Bonsen, M. (2016). Schulleitung und Führung in der Schule. In H. Altrichter & K. Maag Merki (Hrsg.), Handbuch Neue Steuerung im Schulsystem (Educational Governance, Bd. 7, 2., überarbeitete und aktualisierte Aufl age, S. 301–323). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  21. Boudon, R. (1974). Education, Opportunity, and Social Inequality. Changing Prospects in Western Society. New York/London/Sydney/Toronto: John Wiley & Sons.Google Scholar
  22. Bourdieu, P. (1982). Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft (Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, Bd. 658, 24. Aufl age). Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Breen, R. & Goldhorpe, J. H. (1997). Explaining educational differentials. Towards a formal rational action theory. Rationality and society 9, 275–305.Google Scholar
  24. Bromme, R. (1997). Kompetenzen, Funktionen und unterrichtliches Handeln des Lehrers. In F. E. Weinert (Hrsg.), Psychologie des Unterrichtes und der Schule (Enzyklopädie der Psychologie, Themenbereich D Praxisgebiete; Ser. 1 Pädagogische Psychologie; Bd. 3, S. 177–212). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  25. Caroll, J. B. (1963). A model of school learning. Teacher College Record 64 (8), 723–733.Google Scholar
  26. Creemers, B. P. M. & Kyriakides, L. (2008). A theoretical based approach to educational improvement. Establishing links between educational effectiveness research and school improvement. In W. Bos, H. G. Holtappels, H. Pfeiffer, H.-G. Rolff & R. Schulze-Zander (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung. Daten, Beispiele und Perspektiven (Eine Veröffentlichung der Arbeitsstelle für Schulentwicklungsforschung der Universität Dortmund, Bd. 15, S. 41–61). Weinheim: Juventa Verl.Google Scholar
  27. Creemers, B., Kyriakides, L., Panayiotou, A., Bos, W., Holtappels, H. G., Pfeifer, M., Vennemann, M., Wendt, H., Scharenberg, K., Smyth, E., McMahon, L., McCoy, S., Damme, J. V., Vanlaar, G., Antoniou, P., Charalambous, C., Charalambous, E., Maltezou, E., Zupanc, D., Bren, M., Cankar, G., Hauptman, A., Rekalidou, G., Penderi, E., Karadimitriou, K., Dimitriou, A., Desli, D. & Tempridou, A. (2013). Establishing a knowledge base for quality in education: testing a dynamic theory for education. Handbook on designing evidence-based strategies and actions to promote quality in education. Münster: Waxmann.Google Scholar
  28. Dalin, P. & Rolff, H.-G. (1990). Institutionelles Schulentwicklungsprogramm. Eine neue Perspektive für Schulleiter, Kollegium und Schulaufsicht. Soest: Soester Verl.-Kontor.Google Scholar
  29. Ditton, H. (2000). Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung in Schule und Unterricht. Ein Überblick zum Stand der empirischen Forschung. In A. Helmke, W. Hornstein & E. Terhart (Hrsg.), Qualität und Qualitätssicherung im Bildungsbereich: Schule, Sozialpädagogik, Hochschule. Zeitschrift für Pädagogik. (Beiheft 41, S. 73–92). Weinheim und Basel: Beltz Verlag.Google Scholar
  30. Einsiedler, W. (2000). Von Erziehungs- und Unterrichtsstilen zur Unterrichtsqualität. In M. K. W. Schweer (Hrsg.), Lehrer-Schüler-Interaktion. Pädagogisch-psychologische Aspekte des Lehrens und Lernens in der Schule (Reihe Schule und Gesellschaft, Bd. 24, S. 109–128). Wiesbaden, s.l.: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  31. Erikson, R. & Jonsson, J. O. (1996). Explaning Class Inequality in Education: The Swedish Test Case. In R. Erikson & J. O. Jonsson (Hrsg.), Can Education Be Equalized? The Swedish Case in Comparative Perspective. (S. 1–63). Stockholm: Westview Press.Google Scholar
  32. Esser, H. (1999). Situationslogik und Handeln (Soziologie, spezielle Grundlagen/ Hartmut Esser; Bd. 1). Frankfurt/Main: Campus-Verl.Google Scholar
  33. Fend, H. (1982). Gesamtschule im Vergleich. Bilanz der Ergebnisse des Gesamtschulversuchs. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  34. Flick, U. (2011). Triangulation. Eine Einführung (Qualitiative Sozialforschung, Bd. 12, 3., aktualisierte Aufl age). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften/ Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH Wiesbaden.Google Scholar
  35. Gräsel, C. (2011). Was ist Empirische Bildungsforschung? In H. Reinders, H. Ditton, C. Gräsel & B. Gniewosz (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung. Gegenstandsbereiche (S. 13–27). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften/ Springer Fachmedien Wiesbaden, Wiesbaden.Google Scholar
  36. Gröhlich, C. (2012). Bildungsqualität. Strukturen und Prozesse in Schule und Unterricht und ihre Bedeutung für den Kompetenzerwerb (Empirische Erziehungswissenschaft, Bd. 33). Münster [u.a.]: Waxmann.Google Scholar
  37. Hadjar, A. & Hupka-Brunner, S. (Hrsg.). (2013). Geschlecht, Migrationshintergrund und Bildungserfolg. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  38. Hattie, J. (2013). Lernen sichtbar machen. Baltmannsweiler: Schneider-Verl. HohengehrenGoogle Scholar
  39. Hellekamps, S., Plöger, W. & Wittenbruch, W. (Hrsg.). (2011). Schule. Handbuch der Erziehungswissenschaft 3 (Handbuch der Erziehungswissenschaft, 1. Aufl.). Stuttgart: UTB.Google Scholar
  40. Helmke, A. (2003). Unterrichtsqualität erfassen, bewerten, verbessern (1. Aufl age). Seelze: Klett Kallmeyer.Google Scholar
  41. Helmke, A. (2009). Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität. Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts (1. Aufl.). Seelze-Velber: Kallmeyer.Google Scholar
  42. Helsper, W. & Böhme, J. (Hrsg.). (2008). Handbuch der Schulforschung (2., durchges. und erw. Aufl.). Wiesbaden: VS, Verl. für Sozialwiss.Google Scholar
  43. Helsper, W., Böhme, J., Kramer, R.-T. & Lingkost, A. (Hrsg.). (2001). Schulkultur und Schulmythos. Gymnasien zwischen elitärer Bildung und höherer Volksschule im Transformationsprozeß. Rekonstruktionen zur Schulkultur I (Studien zur Schul- und Bildungsforschung, Bd. 13). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  44. Helsper, W. & Klieme, E. (2013). Quantitative und qualitative Unterrichtsforschung – eine Sondierung. Einführung in den Thementeil. Zeitschrift für Pädagogik 59 (3), 283–290.Google Scholar
  45. Hermstein, B., Semper, I., Berkemeyer, N. & Mende, L. (2015). Thematisierungen von Bildungsmonitoringinstrumenten seitens der Bildungsforschung. Die Deutsche Schule 107 (3), 248–263.Google Scholar
  46. Holtappels, H. G. (Hrsg.). (2004). Schulprogramme – Instrumente der Schulentwicklung. Konzeptionen, Forschungsergebnisse, Praxisempfehlungen (Veröffentlichung des Instituts für Schulentwicklungsforschung der Universität Dortmund). Weinheim: Juventa.Google Scholar
  47. Holtappels, H. G. (2005). Bildungsqualität und Schulentwicklung. In H. G. Holtappels & K. Höhmann (Hrsg.), Schulentwicklung und Schulwirksamkeit. Systemsteuerung, Bildungschancen und Entwicklung der Schule; 30 Jahre Institut für Schulentwicklungsforschung (Eine Veröffentlichung des Instituts für Schulentwicklungsforschung der Universtität Dortmund, S. 27–47). Weinheim: Juventa-Verl.Google Scholar
  48. Holtappels, H. G. (Hrsg.). (2014). Schulentwicklung und Schulwirksamkeit als Forschungsfeld. Theorieansätze und Forschungserkenntnisse zum schulischen Wandel. Münster, Westf: Waxmann.Google Scholar
  49. Holtappels, H. G., Klemm, K. & Rolff, H.-G. (Hrsg.). (2008). Schulentwicklung durch Gestaltungsautonomie. Ergebnisse der Begleitforschung zum Modellvorhaben „Selbstständige Schule“ in Nordrhein-Westfalen. Münster: Waxmann.Google Scholar
  50. Jank, W. & Meyer, H. (2014). Didaktische Modelle. [alle Schulformen] (11. Aufl.). Berlin: Cornelsen.Google Scholar
  51. Kemper, T. & Weishaupt, H. (2011). Region und soziale Ungleichheit. In H. Reinders, H. Ditton, C. Gräsel & B. Gniewosz (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung. Gegenstandsbereiche (S. 209–219). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften/ Springer Fachmedien Wiesbaden, Wiesbaden.Google Scholar
  52. Klieme, E. (2006). Empirische Unterrichtsforschung: aktuelle Entwicklungen, theoretische Grundlagen und fachspezifische Befunde. Einführung in den Thementeil. Zeitschrift für Pädagogik 52 (6), 765–773.Google Scholar
  53. KMK (Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland) (2015). Gesamtstrategie Kultusministerkonferenz zum Bildungsmonitoring. Beschluss der 350. Kultusministerkonferenz vom 11.06.2015. https://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/veroeffentlichungen_beschluesse/015/2015_06_11-Gesamtstrategie-Bildungsmonitoring.pdf. Zugegriffen 10.03.2016.
  54. Kohler, B. & Wacker, A. (2013). Das Angebots-Nutzungs-Modell. Überlegungen zu Chancen und Grenzen des derzeit prominentesten Wirkmodell der Schul- und Unterrichtsforschung. Die Deutsche Schule 105 (3), 241–257.Google Scholar
  55. Kolbe, F.-U. (2010). Einführung: Methoden der Schulentwicklungsforschung. In T. Bohl, W. Helsper, H. G. Holtappels & C. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung. Theorie – Forschungsbefunde – Entwicklungsprozesse – Methodenrepertoire (UTB Schulpädagogik, Bd. 8443, 1. Aufl., S. 133–137). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  56. Kramer, R.-T. & Helsper, W. (2010). Kulturelle Passung und Bildungsungleichheit – Potenziale einer an Bourdieu orientierten Analyse der Bildungsungleichheit. In H.-H. Krüger, U. Rabe-Kleberg, R.-T. Kramer & J. Budde (Hrsg.), Bildungsungleichheit revisited. Bildung und soziale Ungleichheit vom Kindergarten bis zur Hochschule (Studien zur Schul- und Bildungsforschung, Bd. 30, 1. Aufl., S. 103–125). Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwiss.Google Scholar
  57. Kramer, R.-T., Thiersch, S. & Helsper, W. (Hrsg.). (2014). Schülerhabitus. Theoretische und empirische Analysen zum Bourdieuschen Theorem der kulturellen Passung (Studien zur Schul- und Bildungsforschung, Bd. 50). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  58. Krauss, S. & Bruckmaier, G. (2014). Das Experten-Paradigma in der Forschung zum Lehrberuf. In E. Terhart, H. Bennewitz & M. Rothland (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (2., überarbeitete und erweiterte Aufl age, S. 241–261). Münster, New York: Waxmann.Google Scholar
  59. Lange-Vester, A. (2015). Habitusmuster von Lehrpersonen – auf Distanz zur Kultur der unteren sozialen Klassen. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 35 (4), S. 360-376.Google Scholar
  60. Lipowsky, F. (2014). Unterricht. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie (Springer-Lehrbuch, 2. vollst. überarb. und aktualisierte Aufl., S. 69–105). Berlin: Springer.Google Scholar
  61. Lüders, M. (2014). Erziehungswissenschaftliche Unterrichtstheorien. Zeitschrift für Pädagogik 60 (6), 832–849.Google Scholar
  62. Maaz, K., Baumert, J., Gresch, C. & McElvany, N. (Hrsg.). (2010). Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule. Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch-kulturelle Disparitäten (Bildungsforschung, Bd. 34). Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).Google Scholar
  63. Merkens, H. (2010). Unterricht. Eine Einführung (1. Aufl.). Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwiss.Google Scholar
  64. Meyer, H. (2004). Was ist guter Unterricht? (5. Aufl.). Berlin: Cornelsen.Google Scholar
  65. Picht, G. (1964). Die deutsche Bildungskatastrophe – Analyse und Dokumentation: Walter.Google Scholar
  66. Quenzel, G. & Hurrelmann, K. (Hrsg.). (2010). Bildungsverlierer. Neue Ungleichheiten (1. Aufl.). Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwiss.Google Scholar
  67. Rahm, S. (2005). Einführung in die Theorie der Schulentwicklung (Beltz Studium Erziehung und Bildung). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  68. Reinders, H., Ditton, H., Gräsel, C. & Gniewosz, B. (Hrsg.). (2011). Empirische Bildungsforschung. Gegenstandsbereiche. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften/ Springer Fachmedien Wiesbaden, Wiesbaden.Google Scholar
  69. Rolff, H.-G. (2007). Studien zu einer Theorie der Schulentwicklung (Beltz-Bibliothek). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  70. Schwippert, K. & Goy, M. (2008). Leistungsvergleichs- und Schulqualitätsforschung. In W. Helsper & J. Böhme (Hrsg.), Handbuch der Schulforschung (2., durchges. und erw. Aufl., S. 387–421). Wiesbaden: VS, Verl. für Sozialwiss.Google Scholar
  71. Slavin, R. E. (1994). Quality, appropriateness, incentive, and time: A model of instructional effectivness. International Journal of Education Research 21 (2), 141–157.Google Scholar
  72. Stubbe, T. C., Bos, W. & Euen, B. (2012). Der Übergang von der Primar- in die Sekundarstufe. In W. Bos, I. Tarelli, A. Bremerich-Vos & K. Schwippert (Hrsg.), IGLU 2011. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 209–226). Münster: Waxmann.Google Scholar
  73. Terhart, E., Bennewitz, H. & Rothland, M. (Hrsg.). (2014). Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (2., überarbeitete und erweiterte Aufl age). Münster, New York: Waxmann.Google Scholar
  74. Tippelt, R. & Schmidt, B. (2010a). Einleitung der Herausgeber. In R. Tippelt & B. Schmidt (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung (3., durchges. Aufl., S. 9–19). Wiesbaden: VS, Verl. für Sozialwiss.Google Scholar
  75. Tippelt, R. & Schmidt, B. (Hrsg.). (2010b). Handbuch Bildungsforschung (3., durchges. Aufl.). Wiesbaden: VS, Verl. für Sozialwiss.Google Scholar
  76. van Ophuysen, S., Riek, K., Dietz & Sarah-Lena. (2015). Soziale Gerechtigkeit am Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule – die Perspektive der Lehrkräfte. In V. Manitius, B. Hermstein, N. Berkemeyer & W. Bos (Hrsg.), Zur Gerechtigkeit von Schule. Theorien, Konzepte, Analysen (S. 332–351). Münster: Waxmann.Google Scholar
  77. Walberg, H. J. (1984). Improving the productivity of American Schools. Educational Leadership 41, 19–27.Google Scholar
  78. Wiater, W. (2012). Theorie der Schule (Didaktik, 5., überarb. Aufl.). Donauwörth: Auer.Google Scholar
  79. Zedler, P. & Döbert, H. (2010). Erziehungswissenschaftliche Bildungsforschung. In R. Tippelt & B. Schmidt (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung (3., durchges. Aufl., S. 23–45). Wiesbaden: VS, Verl. für Sozialwiss.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Friedrich-Schiller-Universität JenaJenaDeutschland

Personalised recommendations