Advertisement

Jean-Jacques Rousseau: Du contrat social ou principes du droit politique [Du contrat social. Vom Gesellschaftsvertrag] (1762)

  • Martin Bunte
Chapter
Part of the Veröffentlichungen der Sektion Religionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie book series (DGSRELIGION)

Zusammenfassung

Jean-Jacques Rousseau wurde am 28.06.1712 als Sohn eines Uhrmachers im calvinistischen Genf geboren; seine Mutter verstarb bei der Geburt. Rousseau, der sich nahezu zeitlebens Krankheit und Verfolgung ausgesetzt fühlte, wird hierüber später in seinen Bekenntnissen schreiben: „[M]eine Geburt war mein erstes Unglück“. Nach einer bewegten Jugend und einem zeitweiligen Übertritt zum Katholizismus avanciert Rousseau in den Pariser Salons schnell zu einer zentralen Figur der Aufklärung und wird unter anderem zum Mitautor der Encyclopédie.

Literatur

  1. Bellah, R. N. (1967). Civil religion in America. Daedalus. Journal of the American Academy of Arts and Sciences, 96,1–21.Google Scholar
  2. Hase, T. (2001). Zivilreligion. Religionswissenschaftliche Überlegungen zu einem theoretischen Konzept am Beispiel der USA. Würzburg: Ergon.Google Scholar
  3. Hobbes, T. (1996). Leviathan. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  4. Preußische Akademie der Wissenschaften. (Hrsg.). (1900 ff.). Kant’s gesammelte Schriften (AA). Berlin: Reimer & De Gruyter.Google Scholar
  5. Rehm, M. (2000). Ein rein bürgerliches Glaubensbekenntnis: Zivilreligion als Vollendung des Politischen? In R. Brandt & K. Herb (Hrsg.), Vom Gesellschaftsvertrag oder Prinzipien des Staatsrechts (Klassiker Auslegen hrsg. von Otfried Höffe, Bd. 20, S. 213–239). Berlin.Google Scholar
  6. Rousseau, J.-J. (1981). Sozialphilosophische und Politische Schriften. München: Winkler.Google Scholar
  7. Rousseau, J.-J. (1984). Discours sur l’inégalité. In H. von Meier (Hrsg.), Kritische Ausgabe des integralen Textes. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  8. Rousseau, J.-J. (1985). Bekenntnisse. Frankfurt a. M.: Insel.Google Scholar
  9. Rousseau, J.-J. (1988). Schriften I + II. Frankfurt a. M.: Hanser.Google Scholar
  10. Rousseau, J.-J. (1997). Emile oder Von der Erziehung. Düsseldorf: Artemis & Winkler.Google Scholar
  11. Rousseau, J.-J. (2003a). Julie oder Die neue Héloise. Düsseldorf: Artemis & Winkler.Google Scholar
  12. Rousseau, J.-J. (2003b). Träumereien eines einsamen Spaziergängers. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  13. Rousseau, J.-J. (2010). Du contrat social. Vom Gesellschaftsvertrag. Stuttgart: Reclam. (Erstveröffentlichung 1762).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Martin Bunte
    • 1
  1. 1.Philosophisches SeminarWestfälische Wilhelms-Universität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations