Neue Geschäftsmodelle in der Medizintechnik – eine Branche im Umbruch

Chapter

Zusammenfassung

Medizintechnikunternehmen sehen sich zunehmend mit dem Problem konfrontiert, dass alleine eine verbesserte Ingenieurleistung für den Kunden kaum noch einen relevanten Mehrwert darstellt. Krankenhäuser stehen selbst unter einem starken wirtschaftlichen Druck und geben diesen weiter. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, muss die Industrie Geschäftsmodelle entwickeln, welche die Bedürfnisse der Kunden wieder verstärkt adressieren. Der Beitrag zeigt die zentralen Treiber für diese Entwicklung und beschreibt typische Ansätze für innovative Geschäftsmodelle, wie sie derzeit in der Industrie vorangetrieben werden. Die kritische Diskussion zeigt, dass es nicht für alle Unternehmen leicht sein wird, einen entsprechenden Mehrwert anzubieten, und auch die Kunden genau abwägen müssen, inwiefern sie von den neuen Angeboten der Industrie tatsächlich profitieren. Sind die Voraussetzungen jedoch erfüllt, sind durchaus für alle Beteiligten Vorteile realisierbar.

Literatur

  1. Augurzky B, Krolop S, Pilny A, Schmidt C, Wuckel C (2016) Krankenhaus Rating Report 2016. Medhochzwei Verlag, HeidelbergGoogle Scholar
  2. BCG (2013) Still Deploying Milkmen in a Megastore World?. The Boston Consulting Group (Hrsg.), BostonGoogle Scholar
  3. BCG (2016) Medtech Companies Need to Transform While Times Are Still Good. The Boston Consulting Group (Hrsg.), BostonGoogle Scholar
  4. BDO/DKI (2015) Investitionsfähigkeit der deutschen Krankenhäuser. BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Deutsches Krankenhausinstitut (DKI) e. V. (Hrsg.), KölnGoogle Scholar
  5. BVMed (2016) BVMed Branchenbericht Medizintechnologien 2016. Bundesverband Medizintechnologie (BVMed, Hrsg.), BerlinGoogle Scholar
  6. Chesbrough H (2006) Open Business Models: How to Thrive in the New Innovation Landscape. Harvard Business School Press, BostonGoogle Scholar
  7. Davey SM, Brennan M, Meenan BJ, McAdam R (2010) The Health of Innovation: Why Open Business Models Can Benefit the Healthcare Sector. IJM 30(1):21–40Google Scholar
  8. Deloitte (2013) The three rules in medical technology. Deloitte University Press, LondonGoogle Scholar
  9. DKG (2015) Bestandsaufnahme zur Krankenhausplanung und Investitionsfinanzierung in den Bundesländern, Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG, Hrsg). http://www.dkgev.de/dkg.php/cat/159/aid/13814/title/Bestandsaufnahme_zur_Krankenhausplanung_und_Investitionsfinanzierung_in_den_Bundeslaendern_%28Stand%3A_August_2015%29. Zugegriffen: 10. Dez. 2016
  10. Finance S, GmbH L (2016a) Produkte & Lösungen, Leasing, Referenzen, Radiologie München-Nord, Siemens Finance & Leasing GmbH (Hrsg). http://finance.siemens.de/financialservices/ger/produkte_loesungen/leasing/referenzen/referenzen/seiten/radiologie-muenchen-nord.aspx. Zugegriffen: 24. Dez. 2016
  11. Finance S, GmbH L (2016b) Produkte & Lösungen, Leasing, Finance: now. Ausgabe 02/2013, Artikel 3, Siemens Finance & Leasing GmbH (Hrsg). http://finance.siemens.de/financialservices/ger/produkte_loesungen/leasing/financenow/ausgabe_2013-02/seiten/artikel3.aspx. Zugegriffen: 24. Dez. 2016
  12. Fresenius (2016) Geschäftsbericht 2015. Fresenius (Hrsg.), Bad HomburgGoogle Scholar
  13. Fresenius Medical Care (2016a) Medizinisches Fachpersonal, Renal IT, Fresenius Medical Care (Hrsg). http://www.freseniusmedicalcare.com/de/medizinisches-fachpersonal/renal-it/. Zugegriffen: 24. Dez. 2016
  14. Fresenius Medical Care (2016b) Medizinische Fachpersonal, Service & Ressourcen, Schulungen & Weiterbildungen, Fresenius Medical Care (Hrsg). http://www.freseniusmedicalcare.com/de/medizinisches-fachpersonal/services-ressourcen/schulung-weiterbildung/. Zugegriffen: 25. Dez. 2016
  15. General Electric Company (2015) Education, General Electric Company (Hrsg). http://education.gehealthcare.de/. Zugriffsdatum 25 Dez. 2016
  16. Landwehr K-O (2016a) Smarte Technologien clever finanzieren. KTM 17(3):16Google Scholar
  17. Landwehr K-O (2016b) Qualität bezahlbar machen – Moderne Medizintechnologie dank Anlagenfinanzierung. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement 21(2):69–70CrossRefGoogle Scholar
  18. Lauer W, Stößlein E, Brinker A, Broich K (2014) Medizinprodukte. Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 57(12):1.355–1.361CrossRefGoogle Scholar
  19. Lee J (2013) Georgia Regents, Royal Philips plan alliance. http://www.modernhealthcare.com/article/20130627/NEWS/306279945. Zugegriffen: 24. Dez. 2016
  20. McKinsey (2015) Improving healthcare while curbing cost: Med-tech companies offer a solution. McKinsey (Hrsg.), New YorkGoogle Scholar
  21. Medtronic (2015) Medtronic Academy, Medtronic (Hrsg). https://www.medtronicacademy.com/. Zugegriffen: 25. Dez. 2016
  22. Medtronic (2016a) Healthcare Professionals, Integrated Health Solutions, The Four Pillars, Medtronic (Hrsg). http://www.medtronic.com/uk-en/healthcare-professionals-2/integrated-health-solutions/four-pillars.html. Zugegriffen: 25. Dez. 2016
  23. Medtronic (2016b) Für Fachkreise, Reimbursement, Medtronic (Hrsg). http://www.medtronic.de/fachkreise/reimbursement/index.htm. Zugegriffen: 25. Dez. 2016
  24. Mewis D (2016) Immer mehr Medtech-Hersteller kooperieren mit Forschern. https://www.kma-online.de/branche/themen/medizintechnik/detail/immer-mehr-medtech-hersteller-kooperieren-mit-forschern-a-32394. Zugegriffen: 25. Dez. 2016
  25. Oberender P, Zerth J, Engelmann A (2016) Wachstumsmarkt Gesundheit, 4. Aufl. UVK Verlagsgesellschaft, KonstanzGoogle Scholar
  26. Philips (2016a) Healthcare, Specialties, Radiology, Philips (Hrsg). http://www.usa.philips.com/healthcare/medical-specialties/radiology/case-study-Unified-PACS-systems. Zugegriffen: 24. Dez. 2016
  27. Philips (2016b) Healthcare, Technologie-Partnerschaften & Consulting, Optimale Auslastung und Versorgung, Philips (Hrsg). http://www.philips.ch/healthcare/consulting/optimale-auslastung-und-versorgung. Zugegriffen: 25. Dez. 2016
  28. Philips (2016c) Healthcare, Alle Produkte, Customer Services, Philips (Hrsg). http://www.philips.de/healthcare/solutions/customer-service-solutions/customer-service-solutions. Zugegriffen: 25. Dez. 2016
  29. Philips (2016d) Healthcare, Dienstleistungen, Medizintechnik-Service (PMM), Philips (Hrsg). http://www.philips.de/healthcare/dienstleistungen/pmm. Zugegriffen: 25. Dez. 2016
  30. Pilny A (2017) Explaining Differentials in Subsidy Levels among Hospital Ownership Types in Germany. Health Econ 26(5):566–581.  https://doi.org/10.1002/hec.3327 CrossRefGoogle Scholar
  31. Piper JF (2016) Konfiguration von Kooperationsportfolios im Einkauf – eine empirische Analyse am Beispiel von Krankenhäusern. EUL Verlag, LohmarGoogle Scholar
  32. Porter ME, Lee TH(2013) The strategy that will fix health care. Harvard Bus Rev 91(10):50–70Google Scholar
  33. PwC Health Research Institute (2013) Medtech companies prepare for an innovation makeover. PwC Health Research Institute (Hrsg.), LondonGoogle Scholar
  34. Rößing S (2016) Tausch mich!. KMA 21(11):46–49CrossRefGoogle Scholar
  35. Schlüchtermann J (2016) Betriebswirtschaft und Management im Krankenhaus, 2. Aufl. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, BerlinGoogle Scholar
  36. Schmid A (2012) Konsolidierung und Konzentration im Krankenhaussektor: Eine empirische Analyse der Marktstruktur unter Berücksichtigung des Krankenhausträgers. Nomos Verlag, Baden-BadenCrossRefGoogle Scholar
  37. Schmid A, Ulrich V (2013) Consolidation and concentration in the German hospital market: The two sides of the coin. Health Policy 109(3):301–310CrossRefGoogle Scholar
  38. Siemens Healthcare GmbH (2016a) Services, Enterprise Services & Solutions, ES Offerings, Turnkey Solutions, Siemens Healthcare GmbH (Hrsg). https://www.healthcare.siemens.de/services/enterprise-services-and-solutions/offerings/turnkey-solutions. Zugegriffen: 24. Dez. 2016
  39. Siemens Healthcare GmbH (2016b) Services, Enterprise Services & Solutions, ES Offerings, Management Equipment Services (MES), Siemens Healthcare GmbH (Hrsg). https://www.healthcare.siemens.de/services/enterprise-services-and-solutions/offerings/managed-equipment-services. Zugegriffen: 25. Dez. 2016
  40. Siemens Healthcare GmbH (2016c) Services, Enterprise Services & Solutions, ES Benefits, Siemens Healthcare GmbH (Hrsg). https://www.healthcare.siemens.de/services/enterprise-services-and-solutions/benefits. Zugegriffen: 25. Dez. 2016
  41. Siemens Healthcare GmbH (2016d) Services, Enterprise Services & Solutions, ES Offerings, Siemens Healthcare Consulting (SHC), Siemens Healthcare GmbH (Hrsg). https://www.healthcare.siemens.de/services/enterprise-services-and-solutions/offerings/healthcare-consulting. Zugegriffen: 25. Dez. 2016
  42. Statista (2017) Marktdaten zur Medizintechnik, Statista (Hrsg). https://de.statista.com/statistik/kategorien/kategorie/9/themen/75/branche/medizintechnik/. Zugegriffen: 27. Dez. 2017
  43. Strategieprozess N (2012) Innovationen in der Medizintechnik. Nationaler Strategieprozess Innovationen in der Medizintechnik c/o VDI Technologiezentrum GmbH (Hrsg.), BerlinGoogle Scholar
  44. Velamuri VK, Bansemir B, Neyer AK, Möslein KM (2013) Product service systems as a driver for business model innovation: lessons learned from the manufacturing industry. I J I M 17(1):1340004–1–1340004–25CrossRefGoogle Scholar
  45. Verband der chemischen Industrie e. V. (2016) Auf einen Blick – Chemische Industrie 2016. Verband der chemischen Industrie e. V. (Hrsg.), Frankfurt am MainGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.JP GesundheitsmanagementUniversität BayreuthBayreuthDeutschland
  2. 2.MünchenDeutschland

Personalised recommendations