Advertisement

Gazellen im Gesundheitswesen – Auf der Suche nach Einflussfaktoren für anhaltendes rapides Unternehmenswachstum

  • Matthias TomenendalEmail author
  • Johannes Kirch
  • Christian Raffer
Chapter

Zusammenfassung

Gazellen sind anhaltend schnell wachsende Unternehmen. Sie sind besonders bedeutsam für die Schaffung von Innovationen und Arbeitsplätzen. Im vorliegenden Kapitel werden zunächst anhand von Porters Diamanten-Modell wachstumsfördernde unternehmensexterne Faktoren im Berliner Gesundheitssektor herausgearbeitet. Danach wird dargestellt, welche internen Bedingungen bei den Gazellen grundsätzlich ursächlich für schnelles Wachstum sind. Schließlich wird in drei Fallstudien von Gazellen-Unternehmen aus verschiedenen Subbranchen des Berliner Gesundheitssektors verdeutlicht, welche externen und internen Faktoren bei diesen Unternehmen Gazellen-Wachstum fördern.

Literatur

  1. AG GGRdL (2016) Arbeitsgruppe Gesundheitsökonomische Gesamtrechnungen der Länder/Statistische Ämter des Bundes und der Länder. http://www.ggrdl.de/ggr_laenderergebnisse.html. Zugegriffen: 02. Dez. 2016
  2. Albert S, Whetten D (1985) Organizational identity. In: Cummings LL, Staw BM (Hrsg.) Research in organizational behaviour, Vol. 7, JAI Press, Greenwich CT, S 263–295.Google Scholar
  3. Alvesson M, Robertson M (2006) The Best and the Brightest: The Construction, Significance and Effects of Elite Identities in Consulting Firms. Organization 13(2):195–224CrossRefGoogle Scholar
  4. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (2016) Datenbank. https://www.statistik-berlin-brandenburg.de. Zugegriffen: 02. Dez. 2016
  5. Baptista R, Swann P (1998) Do Firms in Clusters Innovate More?. Res Policy 27(5):525–540CrossRefGoogle Scholar
  6. Bass BM, Avolio B (1984) Improving organizational effectiveness through transformational leadership, Sage Publishing, Thousand Oaks CAGoogle Scholar
  7. Bathelt H, Glückler J (2011) The relational economy. Geographies of knowing and learning. Oxford University Press, OxfordCrossRefGoogle Scholar
  8. Berlin Partner (2014) Gemeinsam Innovationen Gestalten – Masterplan Gesundheitsregion Berlin Brandenburg. Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH Wirtschafts- und Technologieförderung GmbH (Hrsg.), Berlin.Google Scholar
  9. Berlin Partner (2015) Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg – HealthCapital. Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH (Hrsg.), BerlinGoogle Scholar
  10. Berlin Partner (2016) Offizielle Website der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH Wirtschafts- und Technologieförderung für Unternehmen und Investoren in Berlin. http://www.berlin-partner.de/branchen-cluster/gesundheitswirtschaft/. Zugegriffen: 02. Dez. 2016
  11. Birch DL, Medoff J (1994) Gazelles. In: Solmon LC, Levenson AR (Hrsg.) Labor markets, employment policy and job creation, Westview Press, Boulder CO and London, S 159–167Google Scholar
  12. BMG (2016) Daten des Gesundheitswesens 2016. Bundesministerium für Gesundheit (BMG, Hrsg.), BerlinGoogle Scholar
  13. BMWi (2016) Gesundheitswirtschaft – Fakten & Zahlen, Ausgabe 2015. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi, Hrsg.), BerlinGoogle Scholar
  14. Bos JWB, Stam E (2011) Gazelles, Industry Growth and Structural Change, Discussion Paper Series 11–02, Tjalling C. Koopmans Research Institute (ed.), Utrecht.Google Scholar
  15. Brenke K (2016) Der Arbeitsmarkt in Berlin seit 2005: starker Beschäftigungsaufbau bei weiterhin hoher Arbeitslosigkeit und geringen Einkommen. DIW Wochenbericht 85(29):625–636Google Scholar
  16. Bührlen B, Hegemann T, Henke K-D, Kloepfer A, Reiss T, Schwartz FW (2014) Gesundheit neu denken, Fragen und Antworten für ein Gesundheitssystem von morgen, Fraunhofer Verlag, 2. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  17. bulwiengesa (2015) Berlin im Wandel – kreativ, innovativ und hoch? Potenzialanalyse Bürohochhäuser 2015. bulwiengesa AG (Hrsg.), BerlinGoogle Scholar
  18. Bundesagentur für Arbeit (2016) Arbeitsmarkt Altenpflege – Aktuelle Entwicklungen, Statistik/Arbeitsmarktberichterstattung September 2016. https://statistik.arbeitsagentur.de/Statischer-Content/Arbeitsmarktberichte/Branchen-Berufe/generische-Publikationen/Altenpflege-2015.pdf. Zugegriffen: 02. Dez. 2016
  19. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) (2015): Die Gesundheitswirtschaftliche Gesamtrechnung für Deutschland, Zusammenfassung des Forschungsprojekts des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Berlin.Google Scholar
  20. BVMed (2016) Branchenbericht Medizintechnologien 2016. Bundesverband Medizintechnologie – BVMed (Hrsg.), BerlinGoogle Scholar
  21. Collins J, Hansen MT (2011) Great by choice: uncertainty, chaos, and luck – why some thrive despite them all. HarperCollins Publishers, New YorkGoogle Scholar
  22. Dautzenberg K, Ehrlinspiel M, Gude H, Käser-Erdtracht J, Schultz PT, Tenorth J, Tscherntke M, Wallau F (2012): Studie über schnell wachsende Jungunternehmen (Gazellen) – Endbericht, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Berlin. http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/Publikationen/Studien/studie-ueber-schnell-wachsende-jungunternehmen-gazellen-endbericht,property=pdf,bereich=bmwi2012,sprache=de,rwb=true.pdf. Zugegriffen: 02. Dez. 2016
  23. Deloitte (2014) Perspektive E-Health – Consumer-Lösungen als Schlüssel zum Erfolg?. Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Hrsg.), StuttgartGoogle Scholar
  24. Dolles H, Pelz W (2010) Führung und Innovation bei mittelständischen Weltmarktführern. Studie an der German Graduate School of Management and Law (GGS, Hrsg.), HeilbronnGoogle Scholar
  25. Dörrenbächer C, Tomenendal M, Stanske S (2016) Organizational identity and firm growth: an introduction. In: Dörrenbächer C, Tomenendal M, Stanske S (Hrsg.) Organizational identity and firm growth. Properties of growth, contextual identities and micro-level processes, Palgrave Macmillan Publishing, London, S 1–11Google Scholar
  26. Eisenhardt KM (2013) Top management teams and the performance of entrepreneurial firms. Small Bus Econ 40(4):805–816CrossRefGoogle Scholar
  27. Eurostat-OECD (2007) Eurostat-OECD manual on business demography statistics, Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD, ed.). https://www.oecd.org/std/39974460.pdf. Zugegriffen: 09. Dez. 2017
  28. EY (2016) Start-up-Barometer Deutschland August 2016, Ernst & Young (EY, Hrsg.), Berlin. http://www.ey.com/Publication/vwLUAssets/EY-Start-up-Barometer-August-2016/$FILE/EY-Start-up-Barometer-August-2016.pdf. Zugegriffen: 02. Dez. 2016
  29. Flick U (2011) Qualitative Sozialforschung. Eine Einführung, 4. Aufl. Rowohlt-Taschenbuch-Verlag, Reinbek bei HamburgGoogle Scholar
  30. Garnsey E, Heffernan P (2005) Growth setbacks in new firms. Futures. 37(7):675–697CrossRefGoogle Scholar
  31. GBE Bund (2016) Gesundheitsberichterstattung des Bundes (Hrsg.), Datenbank. http://www.gbe-bund.de. Zugegriffen: 05. Dez. 2016
  32. Giddens A (1986) The constitution of society. Outline of the theory of structuration. University of California Press, Berkeley CAGoogle Scholar
  33. Hartmann M (2013) Die Wettbewerbsstärke deutscher Unternehmen in der Maschinenbaubranche – Eine theoretisch konzeptionelle Erklärung anhand der Diamant- und Clustertheorie, Research Papers on Marketing Strategy, No. 7, Lehrstuhl für BWL und Marketing. Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Hrsg.), WürzburgGoogle Scholar
  34. Hervas-Oliver JL, Gonzalez G, Caja P, Sempere-Ripoll F (2015) Clusters and industrial districts: where is the literature going? Identifying emerging sub-fields of research. Eur Plan Stud 23(9):1827–1872CrossRefGoogle Scholar
  35. Kirchgeorg M, Wurpts K (2011): Die Wettbewerbsfähigkeit Mitteldeutschlands – Statusbericht und Handlungsansätze: Endbericht, Studie im Auftrag der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland GmbH. Lehrstuhl für Marketingmanagement: Handelshochschule Leipzig (Hrsg.), LeipzigGoogle Scholar
  36. Kolominsky-Rabas P, Schaller S (2016) Der Bayerische Demenz Survey. In: Zeitschrift Politische Studien, Themenheft 01, Pflege 2030 – Anforderungen an Politik und Gesellschaft, Hanns-Seidel-Stiftung e. V. (Hrsg.), München, S 62–71Google Scholar
  37. Kritikos AS (2016) Berlin: Hauptstadt der Gründungen, aber (noch) nicht der schnell wachsenden Unternehmen. DIW Wochenbericht 85(29):637–644Google Scholar
  38. Lehmann S, Müller K (2010) Cluster im Handwerk – Eine Analyse hinsichtlich deren Vorkommen und Bedeutung, Band 80, Göttinger Handwerkswirtschaftliche Studien. Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen (Hrsg.), DuderstadtGoogle Scholar
  39. Lunt N, Smith R, Exworthy M, Green ST, Horsfal D, Mannion R. (2011) Medical Tourism: Treatments, markets and health system implications: A scoping review, OECD - Directorate for Employment, Labour and Social Affairs (Eds.), Paris. http://www.oecd.org/dataoecd/51/11/48723982.pdf Zugegriffen: 05. Dez. 2016
  40. Mayer HO (2009) Interview und schriftliche Befragung. Entwicklung, Durchführung und Auswertung. 5. Aufl. München, Wien, OldenburgGoogle Scholar
  41. McKinsey & Company (2010): Berlin 2020 – Unsere Stadt. Wirtschaftliche Perspektiven durch neue Wachstumskerne. McKinsey & Company (Hrsg.), BerlinGoogle Scholar
  42. McKinsey & Company (2013) Berlin gründet. Fünf Initiativen für die Start-up-Metropole Europas. McKinsey & Company (Hrsg.), BerlinGoogle Scholar
  43. Meuser M, Nagel U (1991) Das Experteninterview – vielfach erprobt, wenig bedacht. Ein Beitrag zur qualitativen Methodendiskussion. In: Garz D, Kraimer K (Hrsg.) Qualitativ-empirische Sozialforschung. Konzepte, Methoden, Analysen, Westdeutscher Verlag, Opladen, S 441–468CrossRefGoogle Scholar
  44. Nefiodow LA (2010) Die Gesundheitswirtschaft: Der Wachstumsmotor im 21. Jahrhundert. In: Peter Granig P, Nefiodow LA (Hrsg.) Gesundheitswirtschaft: Wachstumsmotor im 21. Jahrhundert, Springer Gabler Verlag, Wiesbaden, S 25–39Google Scholar
  45. Ottobock (2015) Tech-Garage auf Bötzow, Pressemitteilung vom 28.05.2015. http://www.ottobock.de/news_34048.html. Zugegriffen: 05. Dez. 2016
  46. Pavel F (2012) Wirtschaftsfaktor Charité: Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Charité – Universitätsmedizin Berlin, DIW econ (Hrsg.), Berlin. http://diw-econ.de/wp-content/uploads/2015/04/Wirtschaftsfaktor-Charite-v3-0.pdf. Zugegriffen: 02. Dez. 2016
  47. Porter ME (1991) Nationale Wettbewerbsvorteile: erfolgreich konkurrieren auf dem Weltmarkt. Droemer Knaur Verlag, MünchenGoogle Scholar
  48. Prognos (2012) Pflegelandschaft 2030, vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (Hrsg.), MünchenGoogle Scholar
  49. Saßmannshausen SP, Volkmann C (2012) Gazellen – schnell wachsende Jungunternehmen: Definitionen, Forschungsrichtungen und Implikationen. ZfKE – Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship. 60(2):163–177CrossRefGoogle Scholar
  50. Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales (2015) Senat beschließt neue Krankenhausförderungs-Verordnung – Mehr Investitionsmittel für Berlins Krankenhäuser, Pressemitteilung vom 20.10.2015, Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin (Hrsg.). https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2015/pressemitteilung.387253.php. Zugegriffen: 05. Dez. 2016
  51. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (2012) Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke 2011–2030, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Ref. I A – Stadtentwicklungsplanung in Zusammenarbeit mit dem Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (Hrsg.), BerlinGoogle Scholar
  52. Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung (2011) Gemeinsame Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg (innoBB). Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung (Hrsg.), BerlinGoogle Scholar
  53. Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung (2016) Berlin investiert in Wachstumsmarkt Medizintourismus, Pressemitteilung vom 20.06.2016. https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/presse/pressemitteilungen/2016/pressemitteilung.489379.php. Zugegriffen: 05. Dez. 2016
  54. St-Jean E, Julien P-A, Audet J (2008) Factors associated with growth changes in Gazelles. J E C 16(2):161–188Google Scholar
  55. Stanske S, Tomenendal M, Dörrenbächer C (2016) Organizational identity in management consulting firms: professional partnerships and managed professional businesses compared. In: Dörrenbächer C, Tomenendal M, Stanske S (Hrsg.) Organizational identity and firm growth. properties of growth, contextual identities and micro-level processes, Palgrave Macmillan Publishing, London, 63–105Google Scholar
  56. Tomenendal M, Raffer C (2015) Gazellen auf der Spur – ein strukturationstheoretisches Wachstumsmodell auf Basis von Fallstudien junger Unternehmen aus dem Energietechnik-Sektor. ZfKE – Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship 63(2):149–182CrossRefGoogle Scholar
  57. Tomenendal M, Raffer C (2016) The role of shared identity projects in fostering regional innovation and growth. In: Dörrenbächer C, Tomenendal M, Stanske S (Hrsg.) Organizational identity and firm growth. Properties of growth, contextual identities and micro-level processes, Palgrave Macmillan Publishing, London, S 137–162Google Scholar
  58. Venohr B (2006) Wachsen wie Würth: Das Geheimnis des Welterfolgs. Campus Verlag, FrankfurtGoogle Scholar
  59. World Forum E (2016) Top 10 Emerging Technologies of 2016, World Economic Forum: Genf. https://www.weforum.org/agenda/2016/06/top-10-emerging-technologies-2016/, Zugegriffen: 05. Dez. 2016
  60. Yin RK (2011) Applications of case study design. Sage Publishing, Thousand OaksGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  • Matthias Tomenendal
    • 1
    Email author
  • Johannes Kirch
    • 2
  • Christian Raffer
    • 3
  1. 1.Hochschule für Wirtschaft und Recht BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Hochschule für Wirtschaft und Recht BerlinBerlinDeutschland
  3. 3.Humboldt Universität zu Berlin, Wirtschaftswissenschaftliche FakultätBerlinDeutschland

Personalised recommendations