Advertisement

Einführung in das Handbuch

  • Fritz Böhle
  • G. Günter Voß
  • Günther Wachtler

Zusammenfassung

Die These einer „Krise“ oder sogar eines „Endes“ der Arbeitsgesellschaft (vgl. u. a. die Beiträge in Matthes 1983) hat sich als überaus voreilige Vermutung und letztlich als krasse Fehlinterpretation des etwa Mitte der 1980er Jahre beginnenden tiefgreifenden Wandels moderner Gesellschaften erwiesen. Es scheint ganz im Gegenteil eher so zu sein, dass sich seither ein Typus von Gesellschaft durchsetzt, der mehr denn je in fast allen Bereichen und Aspekten tiefgehend von ‚Arbeit‘ in unterschiedlichsten Formen gekennzeichnet wird – mit schwerwiegenden und oft hoch ambivalenten Konsequenzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beckenbach, Niels/ Treek, Werner van (Hrsg.) (1994). Umbrüche gesellschaftlicher Arbeit (Soziale Welt, Sonderband 9). Göttingen: Schwartz.Google Scholar
  2. Bolte, Karl Martin (Hrsg.) (1988). Mensch, Arbeit und Betrieb. Beiträge zur Berufs- und Arbeitskräfteforschung. Weinheim: VCH-Verlag.Google Scholar
  3. Huchler, Norbert (2008). Ein Fach wird vermessen. Positionen zur Zukunft der Disziplin Arbeitsund Industriesoziologie. Berlin: Edition sigma.CrossRefGoogle Scholar
  4. Kern, Horst (1998). Proletarisierung, Polarisierung oder Aufwertung der Erwerbsarbeit? Der Blick der deutschen Industriesoziologie seit 1970 auf den Wandel der Arbeitsstrukturen. In: J. Friedrichs/ M. R. Lepsius/ K. U. Mayer (Hrsg.), Die Diagnosefähigkeit der Soziologie (Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 38) (S. 113-129). Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  5. Lutz, Burkart (Hrsg.) (2001). Entwicklungsperspektiven von Arbeit. Berlin: Akademie Verlag.Google Scholar
  6. Matthes, Joachim (Hrsg.) (1983). Krise der Arbeitsgesellschaft? Verhandlungen des 21. Deutschen Soziologentages im Bamberg 1982. Frankfurt a. M., New York. Campus.Google Scholar
  7. Schmidt, Gerd (1980). Zur Geschichte der Industriesoziologie in Deutschland. Soziale Welt, 32 (2), 257-278.Google Scholar
  8. Schmidt, Gerd/ Braczyk, Hans-Joachim/ Kneesebeck, Jost von dem (Hrsg.) (1982). Materialien zur Industriesoziologie (Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 24). Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Fritz Böhle
    • 1
  • G. Günter Voß
    • 2
  • Günther Wachtler
    • 3
  1. 1.AugsburgDeutschland
  2. 2.ChemnitzDeutschland
  3. 3.WuppertalDeutschland

Personalised recommendations