Advertisement

Industrie 4.0 – Konsequenzen für das Produktionsmanagement

Wie verändert Industrie 4.0 das Produktionsmanagement der kundenauftragsgetriebenen Klein- und Einzelserienfertigung von KMUs?
  • Anita Klotz
  • Thomas Felberbauer
  • Thomas Moser
  • Mario Moser
Chapter

Zusammenfassung

Produzierende Unternehmen stehen aktuell an der Schwelle zur vierten industriellen Revolution, wodurch intelligente Produkte und Maschinen sowie vernetzte Prozesse einen effizienten Leistungserstellungsprozess ermöglichen. Im folgenden Beitrag gehen wir der Frage nach, inwieweit Industrie 4.0 das operative Produktionsmanagement der kundenauftragsgetriebenen Klein- und Einzelserienfertigung von KMUs verändern bzw. verbessern kann. Nach der Behandlung der Charakteristika von KMUs und dem daraus ableitbaren Einfluss auf das Produktionsmanagement wird ein schlankes System zur Produktionsplanung und -steuerung (Workload Control) vorgestellt sowie wesentliche technische Weiterentwicklungen erläutert, welche die Basis für ein vernetztes cyber-physisches System (CPS) bilden. Innovative Start-up-Unternehmen integrieren CPS in Produkte und erweitern dieses um Dienstleistungen. Diese Innovationen befähigen vor allem KMUs, das Produktionsmanagement effizienter zu gestalten und ein schlankes System zur Produktionsplanung und -steuerung zu implementieren. Zwei Praxisbeispiele veranschaulichen das Realisierungspotenzial von Industrie 4.0 für die kundenauftragsgetriebene Klein- und Einzelserienfertigung von KMUs mit Fokus auf einem schlanken Produktionsmanagement.

Literatur

  1. 1.
    Acatech: Cyber-Physical Systems – Innovationsmotor für Mobilität, Gesundheit, Energie und Produktion. Springer, Berlin (2011)Google Scholar
  2. 2.
    Altendorfer, K., Felberbauer, T., Jodlbauer, H.: Effects of forecast errors on optimal utilization in aggregate production planning with stochastic customer demand. Int. J. Prod. Res. 54(12), 3718–3735 (2016)CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Bainbridge, L.: Ironies of automation. Automatica 19, 775–779 (1983)CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Bause, F.: Kaczmarek, M: Modellierung und Analyse von Supply Chains. Wirtschaftsinformatik 43(6), 569–578 (2001)CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Brehm, C.R.: Organisatorische Flexibilität in Wertschöpfungsnetzwerken. In: Bach, N., Buchholz, W., Eichler, B. (Hrsg.) Geschäftsmodelle für Wertschöpfungsnetzwerke, S. 79–100. Springer, Berlin (2003)CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Briscoe, B., Odlyzko, A., Tilly, B.: Metcalfe’s law is wrong-communications networks increase in value as they add members-but by how much? IEEE Spectrum 43(7), 34–39 (2006)CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Çetinkaya, S., Lee, C.: Stock replenishment and shipment scheduling for vendor-managed inventory systems. Manag. Sci. 46(2), 217–232 (2000)CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Deuse, J., Weisner, K., Hengstebeck, A., Busch, F.: Gestaltung von Produktionssystemen im Kontext von Industrie. In: Botthof, A., Hartmann, A.E. (Hrsg.) Zukunft der Arbeit in Industrie, S. 99–109. Springer, Berlin (2015)CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Franck, B., Neumann, K., Schwindt, C.: A capacity-oriented hierarchical approach to single-item and small-batch production planning using project-scheduling methods. Operations-Research-Spektrum 19(2), 77–85 (1997)CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Gilder, G.: Metcalfe’s law and legacy. Forbes ASAP, 13, (1993)Google Scholar
  11. 11.
    Günther, H., Tempelmeier, H.: Produktion und Logistik: Supply Chain und Operations Management. Books on Demand, Norderstedt (2014)Google Scholar
  12. 12.
    Hans, E.W.: Resource loading by branch-and-price techniques. PhD thesis, University of Twente (2001)Google Scholar
  13. 13.
    Hendry, L., Kingsman, B.: A decision support system for job release in make-to-order companies. Int. J. Oper. Prod. Man. 11(6), 6–16 (1991)CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Hendry, L.C.: Applying world class manufacturing to make-to-order companies: problems and solutions. Int. J. Oper. Prod. Man. 18(11), 1086–1100 (1998)CrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
    Hitt, L.M., Brynjolfsson, E.: Productivity, business profitability, and consumer surplus: Three different measures of information technology value. MIS quarterly 20(2), 121–142 (1996)CrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Lanninger, V.: Prozessmodell zur Auswahl betrieblicher Standardanwendungssoftware für KMU. Josef EUL, Lohmar (2009)Google Scholar
  17. 17.
    Laudon, K.C., Laudon, J.P., Schoder, D.: Wirtschaftsinformatik: Eine Einführung. Pearson Deutschland GmbH, München (2010)Google Scholar
  18. 18.
    Lee, J.D., Seppelt, B.D.: Human factors in automation design. In: Nof, Y.S. (Hrsg.) Springer Handbook of Automation, S. 417–436. Springer, Berlin (2009)CrossRefGoogle Scholar
  19. 19.
    Lödding, H.: Verfahren der Fertigungssteuerung: Grundlagen, Beschreibung, Konfiguration. Springer, Berlin (2008)Google Scholar
  20. 20.
    Mackau, D.: Sme integrated management system: a proposed experiences model. TQM Mag 15(1), 43–51 (2003)CrossRefGoogle Scholar
  21. 21.
    Marquès, G., Thierry, C., Lamothe, J., Gourc, D.: A review of vendor managed inventory (VMI): from concept to processes. Prod. Plan. Control 21(6), 547–561 (2010)CrossRefGoogle Scholar
  22. 22.
    Mattern, F.: Die technische Basis für das Internet der Dinge. In: Fleisch, E., Friedemann, M. (Hrsg.) Das Internet der Dinge, S. 39–66. Springer, Berlin (2005)CrossRefGoogle Scholar
  23. 23.
    Moore, G.E.: Cramming more components onto integrated circuits. Electron. Mag. 38(8), 114–117 (1965)Google Scholar
  24. 24.
    Nyhuis, P.: Beiträge zu einer Theorie der Logistik. Springer, Berlin (2008)CrossRefGoogle Scholar
  25. 25.
    Porter, M.E., Heppelmann, J.E.: Wie smarte Produkte den Wettbewerb verändern. Harv. Bus. Manag. 12, 34–60 (2014)Google Scholar
  26. 26.
    Scheer, A.: CIM Computer Integrated Manufacturing. Der computergesteuerte Industriebetrieb. Springer, Berlin (1990)CrossRefGoogle Scholar
  27. 27.
    Starr, M.K.: Evolving concepts in production management. Acad. Manag. Proc. 1, 128–133 (1964)CrossRefGoogle Scholar
  28. 28.
    Thonemann, U.: Operations Management: Konzepte, Methoden und Anwendungen. Pearson Studium, München (2010)Google Scholar
  29. 29.
    Thürer, M., Stevenson, M., Silva, C., Land, M.J., Fredendall, L.D.: Workload control and order release: A lean solution for make-to-order Companies. POM 21(5), 939–953 (2012)Google Scholar
  30. 30.
    Womack, J.P., Jones, D.T., Roos, D.: The machine that changed the world: The story of lean production. Simon and Schuster, New York (1990)Google Scholar
  31. 31.
    Yao, Y., Evers, P.T., Dresner, M.E.: Supply chain integration in vendor-managed inventory. Decision support systems 43(2), 663–674 (2007)CrossRefGoogle Scholar
  32. 32.
    Zäpfel, G.: Grundzüge des Produktions- und Logistikmanagement. Oldenbourg, München (2001)CrossRefGoogle Scholar
  33. 33.
    Zäpfel, G., Missbauer, H.: New concepts for production planning and control. Eur. J. Oper. Res. 67(3), 297–320 (1993)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Anita Klotz
    • 1
  • Thomas Felberbauer
    • 2
  • Thomas Moser
    • 3
  • Mario Moser
    • 4
  1. 1.Management Center InnsbruckInnsbruckÖsterreich
  2. 2.Fachhochschule St. PöltenSt. PöltenÖsterreich
  3. 3.Fachhochschule St. PöltenSt. PöltenÖsterreich
  4. 4.LISEC Holding GmbHInnsbruckÖsterreich

Personalised recommendations