Advertisement

„Die sprechen bestimmt (schlecht) über mich“

Sprache als ordnendes Prinzip im Bildungssystem
  • Alisha M. B. Heinemann
  • İnci Dirim
Chapter
Part of the Interkulturelle Studien book series (IKS)

Zusammenfassung

„Die sprechen bestimmt (schlecht) über mich“ – Ein Satz, der aus dem Mund von Lehrer_innen, Arbeitskolleg_innen, Mitreisenden in öffentlichen Verkehrsmitteln und anderen immer wieder zu vernehmen ist, wenn in ihrer Hörweite eine der gesellschaftlich delegitimierten Sprachen gesprochen wird und sie selbige nicht verstehen. Delegitimierte Sprachen sind in diesem Kontext solche, die nicht wie das Französische, Englische und teilweise auch Spanische einen Ausdruck der staunenden Bewunderung für die Sprachkompetenz der Sprecher_innen bei den Zuhörenden hervorrufen, sondern eher als fremd und störend wahrgenommen werden, wenn sie im öffentlichen Raum gesprochen werden. Es sind solche Sprachen, wie das Polnische, Arabische, Vietnamesische, Bosnische und weitere, die in den amtlich dominant deutschsprachigen, aber faktisch mehrsprachigen Gesellschaften als sogenannte Migrant_innensprachen gelten und deren Sprecher_innen über verschiedene hegemoniale diskursive Praxen ein gesellschaftlich marginalisierter Status zugewiesen wird (vgl. etwa Dirim/Mecheril 2010; Castro Varela/Mecheril 2010).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. AG Sprache, Bildung und Rassismuskritik: Paternalismus als migrationsgesellschaftliches Herrschaftsverhältnis in der Erwachsenenbildung in: Die Gaste, Ausgabe 21. März 2012, Online abrufbar unter: http://www.diegaste.de/gaste/diegaste-sayi2110almanca.html, letzter Aufruf 22.12.2015.
  2. Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg: Statistische Veröffentlichung der Behörde für Schule und Berufsbildung. Schuljahr 2014/2015. Online abrufbar unter: http://www.hamburg.de/contentblob/4463056/data/2014-15-hamburger-schulstatistik.pdf, letzter Aufruf 26.01.2016.
  3. Bourdieu, Pierre: Physischer, sozialer und angeeigneter physischer Raum in: Martin Wentz (hrsg.), Stadt-Räume. Die Zukunft des Städtischen, Frankfurt a.M./New York, 1991, S. 25-34.Google Scholar
  4. Butler, Judith: Körper von Gewicht. Die diskursiven Grenzen des Geschlechts. (Edition Suhrkamp1737 = n.F., Bd. 737). 1. Aufl. Frankfurt am Main 1997.Google Scholar
  5. Bhabha, Homi: The Location of Culture, London/New York, 1994.Google Scholar
  6. Castro Varela, María d. M.: „Was heißt hier Integration“: Integrationsdiskurse und Integrationsregime. In: Sozialreferat/Stelle für interkulturelle Arbeit (Hrsg.): Fachtagung Alle anders – alle gleich?, 2008, S. 77–87.Google Scholar
  7. Castro Varela, María d. M./Mecheril, Paul: Grenze und Bewegung. Migrationswissenschaftliche Klärungen. In: Mecheril, Paul et al. (Hrsg.): Migrationspädagogik. Weinheim, 2010, S. 23–53.Google Scholar
  8. Dirim, İnci: „Var mı lan Marmelade?” Türkisch-deutscher Sprachkontakt in einer Grundschulkasse. Münster 1998.Google Scholar
  9. Dirim, İnci: „Wenn man mit Akzent spricht, denken die Leute, dass man auch mit Akzent denkt oder so.“. Zur Frage des (Neo)Linguizismus in den Diskursen über die Sprache(n) der Migrationsgesellschaft. In: Mecheril, Paul (Hrsg.): Spannungsverhältnisse. Assimilationsdiskurse und interkulturell-pädagogische Forschung. Münster, München [u.a.] 2010, S. 91–112.Google Scholar
  10. Dirim, İnci/Knappik, Magdalena: Kiezdeutsch als Mimikry? Positionierende Ko-Konstruktionen durch Jugendliche und WissenschaftlerInnen. In: Mecheril, Paul (Hrsg.): Subjektbildung. Interdisziplinäre Analysen der Migrationsgesellschaft. Bielefel 2014, S. 223-238.Google Scholar
  11. Dirim, İnci/Mecheril, Paul: Die Sprache(n) der Migrationsgesellschaft. In: Mecheril, Paul et al. (Hrsg.): Migrationspädagogik. Weinheim 2010, S. 99–120.Google Scholar
  12. Freud, Sigmund: „Das Unheimliche“. In: ders., Gesammelte Werke, Bd. 12, Werke aus den Jahren 1917-1920, Frankfurt am Main 1999 [1919], S. 229-268.Google Scholar
  13. Gillborn, David: Interest-divergence and the colour of cutbacks: race, recession and the undeclared war on Black children. In: Discourse: Studies in the Cultural Politics of Education 2013, 34:4, S. 477–491. Online abrufbar unter: http://dx.doi.org/10.1080/01596306.2013.822616. 10.07.2015, letzter Aufruf 26.01.2016.
  14. Gogolin, Ingrid: Der monolinguale Habitus der multilingualen Schule. (Internationale Hochschulschriften). Münster 1994.Google Scholar
  15. Holzbrecher, Alfred: Subjektorientierte Didaktik. Lernen als Suchprozess und Arbeit an Widerständen, in: H.G.Holtappels, M.Horstkemper (Hg), Neue Wege in der Didaktik. Analysen und Konzepte zur Entwicklung des Lehrens und Lernens, Die Deutsche Schule. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bildungspolitik und pädagogische Praxis, 5.Beiheft, Frankfurt a.M., 1999, S. 141-168.Google Scholar
  16. Kroon, Sjaak/Sturm, Jan F.: ‚Key Incident Analyse‘ und ‚internationale Triangulierung‘ als Verfahren in der empirischen Unterrichtsforschung. In: Kammler, C/Knapp, W. (Hrsg.): Empirische Unterrichtsforschung und Deutschdidaktik. (pp. 96-114). Hohengehren 2002, S. 96-114.Google Scholar
  17. Löser, Jessica M.:Der Umgang mit kultureller und sprachlicher Vielfalt an Schulen. Ein Vergleich zwischen Kanada, Schweden und Deutschland. Frankfurt a.M. 2010.Google Scholar
  18. Löw, Martina: Stadt- und Raumsoziologie. In: Kneer, Georg/Schroer, Markus (Hrsg.): Handbuch spezielle Soziologien, 2010, S. 605–622.Google Scholar
  19. Mecheril, Paul: Wirklichkeit schaffen: Integration als Dispositiv. In: APuZ, H. 43, 2011, S. 49–54.Google Scholar
  20. Mecheril, Paul/Quehl, Thomas: Die Sprache der Schule. Eine migrationspädagogische Kritik der Bildungssprache. In: Knappik, Magdalena/Thoma, Nadja (Hrsg.): Sprache und Bildung in Migrationsgesellschaften. Machtkritische Perspektiven auf ein prekarisiertes Verhältnis. 1. Aufl. Bielefeld 2015, S. 151–177.Google Scholar
  21. Mecheril, Paul: Audiomitschnitt des Vortrags: „Von der interkulturellen zur migrationsgesellschaftlichen Öffnung. Rassismuskritische Perspektiven auf die Bildungseinrichtungen der Zukunft“, Vielfalt leben – Zukunft gestalten Interkulturalität, Diversität, Antidiskriminierung, Fachtagung München, 26./27. Februar 2013. Online abrufbar unter: http://www.pi-muenchen.de/index.php?id=199, letzter Aufruf 28.01.2016.
  22. ÖVP/FPÖ: Mit Mut und Entschlossenheit – Oberösterreich weiter entwickeln. Arbeitsübereinkommen 2015 bis 2021. Online abrufbar unter: https://www.ooevp.at/fileadmin/ooevp/dateien/2015/O%C3%96_weiter_entwickeln_Arbeits%C3%BCbereinkommen_O%C3%96VP_u_FP%C3%96.pdf, letzter Aufruf 26.01.2016.
  23. Özayli, Günay/Ortner, Rosemarie: Wie über sich selbst nachdenken? Machkritische Reflexionsperspektiven für Pädagog_innen im Kontext von Mehrsprachigkeit. In: Knappik, Magdalena/Thoma, Nadja (Hrsg.): Sprache und Bildung in Migrationsgesellschaften. Machtkritische Perspektiven auf ein prekarisiertes Verhältnis. 1. Aufl. Bielefeld 2015, S. 205–219.Google Scholar
  24. Preisinger, Alexander/Dorostkar, Niku: Integration durch Leistung. In: www.migrazine.at. Online magazine von migrantinnen für alle. Ausgabe 1/2012, Abrufbar unter: www.migrazine.at/node/653, Ausgabe 2012/1, letzter Aufruf 22.12.2015.
  25. Rose, Nadine: Subjekte der Macht bei Judith Butler und Michel Foucault. Machtvolle Diskurse, Subjektivierungen und Widerstand als Ausgangspunkt für eine rassismuskritische Perspektive in der Migrationsforschung. In: Reuter, Julia/Mecheril, Paul (Hrsg.): Schlüsselwerke der Migrationsforschung. Pionierstudien und Referenztheorien. (Interkulturelle Studien) 2015, S. 323–342.Google Scholar
  26. Said, Edward W.: Orientalismus. 1. Aufl. Frankfurt am Main 2009 (1978).Google Scholar
  27. Springsits, Birgit: „Nein, das kann nur die Muttersprache sein.“. In: Knappik, Magdalena/Thoma, Nadja (Hrsg.): Sprache und Bildung in Migrationsgesellschaften. Machtkritische Perspektiven auf ein prekarisiertes Verhältnis. 1. Aufl. Bielefeld 2015.Google Scholar
  28. Standard: Mödlinger Schule verbot Fremdsprachgebrauch abseits des Unterrichts. Abrufbar unter: http://derstandard.at/2000013023612/Moedlinger-Schule-verbot-Fremdsprach-Gebrauch-abseits-des-Unterrichts, letzter Aufruf 25.01.2016.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations