Advertisement

Hochschule und Wissenschaft: zur Verwobenheit von Organisations-, Fach- und Geschlechterkultur

  • Beate KortendiekEmail author
Chapter
Part of the Geschlecht und Gesellschaft book series (GUG, volume 65)

Zusammenfassung

Einführend wird aus einer historisch-analytischen Perspektive gezeigt, wie sich im Hochschul- und Wissenschaftssystem vergeschlechtlichte Organisations- und Fachkulturen herausgebildet haben. Im Weiteren wird die Hochschulforschung als Schwerpunkt der Geschlechterforschung vorgestellt. Der Wandel von Organisationskulturen durch Gleichstellungspolitik vor dem Hintergrund aktueller Hochschulreformprozesse bildet den Abschluss.

Schlüsselwörter

Hochschulforschung Universität Wissenschaftskarriere Fachkultur Gleichstellung 

Literatur

  1. Aulenbacher, Brigitte, Kristina Binner, Birgit Riegraf, und Lena Weber. 2014. Wissenschaft – unternehmerisch, geschlechtergerecht, familienfreundlich? Über deutsche und österreichische Universitäten im europäischen Hochschulraum. In Geschlecht und transnationale Räume. Feministische Perspektiven auf neue Ein- und Ausschlüsse, Hrsg. Birgit Riegraf und Julia Gruhlich, 155–174. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  2. Beaufaÿs, Sandra. 2003. Wie werden Wissenschaftler gemacht? Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  3. Beaufaÿs, Sandra, Anita Engels, und Heike Kahlert, Hrsg. 2012. Einfach spitze? Neue Geschlechterperspektiven auf Karrieren in der Wissenschaft. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  4. Binner, Kristina, Bettina Kubicek, Anja Rozwandowicz, und Lena Weber, Hrsg. 2013. Die unternehmerische Hochschule aus der Perspektive der Geschlechterforschung. Zwischen Aufbruch und Beharrung. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  5. Blättel-Mink, Birgit, Astrid Franzke, und Anja Wolde, Hrsg. 2011. Gleichstellung im Reformprozess der Hochschulen. Neue Karrierewege für Frauen. Frankfurter Feministische Texte. Sulzbach/Ts.: Ulrike Helmer Verlag.Google Scholar
  6. Blome, Eva, Alexandra Erfmeier, Nina Gülcher, und Sandra Smykalla. 2014. Handbuch zur Gleichstellungspolitik an Hochschulen. Von der Frauenförderung zum Diversity Management?, 2., vollst. überarb. u. erw. Aufl. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  7. Bourdieu, Pierre. 1996. Die Logik der Felder. In Reflexive Anthropologie, Hrsg. Pierre Bourdieu und Loic Wacquant, 124–147. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Engler, Steffani. 1993. Fachkultur, Geschlecht und soziale Reproduktion. Eine Untersuchung über Studentinnen und Studenten der Erziehungswissenschaft, Rechtswissenschaft, Elektrotechnik und des Maschinenbaus. Weinheim: Deutscher Studien Verlag.Google Scholar
  9. Engler, Steffani. 2001. „In Einsamkeit und Freiheit“? Zur Konstruktion der wissenschaftlichen Persönlichkeit auf dem Weg zur Professur. Konstanz: UVK.Google Scholar
  10. Färber, Christine, und Ulrike Spangenberg. 2008. Wie werden Professuren besetzt? Chancengleichheit in Berufungsverfahren. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  11. Fox Keller, Evelyn. 1986. Liebe, Macht, Erkenntnis. Männliche oder weibliche Wissenschaft? München/Wien: Carl Hanser.Google Scholar
  12. Guthoff, Heike. 2014. Kritik des Habitus. Zur Intersektion von Kollektivität und Geschlecht in der akademischen Philosophie. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  13. Hans-Böckler-Stiftung, Hrsg. 2017. WSI Mitteilungen. Arbeitsmarkt Wissenschaft: Neue Karrierewege in Sicht? Schwerpunktheft 5/2017.Google Scholar
  14. Harding, Sandra. 1994. Das Geschlecht des Wissens. Frauen denken die Wissenschaft neu. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  15. Hausen, Karin. 1976. Die Polarisierung der „Geschlechtscharaktere“. Eine Spiegelung der Dissoziation von Erwerbs- und Familienleben. In Sozialgeschichte der Familie in der Neuzeit Europas. Neue Forschungen, Hrsg. Werner Conze, 363–393. Stuttgart: Klett.Google Scholar
  16. Heintz, Bettina, Martina Merz, und Christina Schumacher. 2004. Wissenschaft, die Grenzen schafft. Geschlechterkonstellationen im disziplinären Vergleich. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  17. Kahlert, Heike. 2013. Riskante Karrieren. Wissenschaftlicher Nachwuchs im Spiegel der Forschung. Opladen: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  18. Kahlert, Heike, und Anina Mischau. 2000. Neue Bildungswege für Frauen. Frauenhochschulen und Frauenstudiengänge im Überblick. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  19. Kamphans, Marion. 2014. Zwischen Überzeugung und Legitimation. Gender Mainstreaming in Hochschule und Wissenschaft. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  20. Klein, Uta, und Daniela Heitzmann, Hrsg. 2012. Diversity und Hochschule. Theoretische Grundlagen und empirische Bestandsaufnahme. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  21. Kortendiek, Beate, Meike Hilgemann, Jennifer Niegel, und Ulla Hendrix. 2013. Gender-Report 2013. Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen. Hochschulentwicklungen, Gleichstellungspraktiken, Wissenschaftskarrieren. Studien Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Nr. 17. Essen.Google Scholar
  22. Kortendiek, Beate, Ulla Hendrix, Meike Hilgemann, Jennifer Niegel, Jenny Bünnig, Judith Conrads, und Heike Mauer. 2016. Gender-Report 2016. Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen. Hochschulentwicklungen, Gleichstellungspraktiken, Gender Gap in der Hochschulmedizin. Studien Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Nr. 25. Essen.Google Scholar
  23. Krais, Beate, Hrsg. 2000. Wissenschaftskultur und Geschlechterordnung. Über die verborgenen Mechanismen männlicher Dominanz in der akademischen Welt. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  24. Langfeldt, Bettina, und Anina Mischau, Hrsg. 2014. Strukturen, Kulturen und Spielregeln. Faktoren erfolgreicher Berufsverläufe von Frauen und Männern in MINT. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  25. Laufenberg, Mike, Martina Erlemann, Maria Norkus, und Grit Petschick, Hrsg. 2018. Prekäre Gleichstellung. Geschlechtergerechtigkeit, soziale Ungleichheiten und unsichere Arbeitsverhältnisse in der Wissenschaft. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  26. Limbach, Jutta. 2010. Erste Juristinnen und Frauenrechtlerinnen: Die Frauenfrage als Rechtsfrage. In Der Weg an die Universität. Höhere Frauenstudien vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert, Hrsg. Trude Maurer, 252–261. Göttingen: Wallstein.Google Scholar
  27. Lind, Inken. 2010. Was verhindert Elternschaft? Zum Einfluss wissenschaftlicher Kontextfaktoren und individueller Perspektiven auf generative Entscheidungen des wissenschaftlichen Personals. In Subversion und Intervention. Wissenschaft und Geschlechter(un)ordnung, Hrsg. Carola Bauschke-Urban, Marion Kamphans und Felizitas Sagebiel, 155–178. Opladen: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  28. Lind, Inken, und Andrea Löther. 2007. Chancen für Frauen in der Wissenschaft – eine Frage der Fachkultur? – Retrospektive Verlaufsanalysen und aktuelle Forschungsergebnisse. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 29(2): 249–271.Google Scholar
  29. Löther, Andrea, und Birgit Riegraf. 2017a. Einleitung. In Dialog-Tagung „Neue Governance und Gleichstellung der Geschlechter in der Wissenschaft“: Tagungsdokumentation, Hrsg. Andrea Löther und Kathrin Samjeske, (cews.publik, 20), 5–10. Köln.Google Scholar
  30. Löther, Andrea, und Birgit Riegraf, Hrsg. 2017b. Gleichstellungspolitik und Geschlechterforschung. Veränderte Governance und Geschlechterarrangements in der Wissenschaft. Opladen: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  31. Löther, Andrea, und Lina Vollmer, Hrsg. 2014. Gleichstellungsarbeit an Hochschulen. Neue Strukturen – neue Kompetenzen. Opladen: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  32. Lundt, Bea. 1996. Zur Entstehung der Universität als Männerwelt. In Geschichte der Mädchen- und Frauenbildung, Hrsg. Elke Kleinau und Claudia Opitz, Bd. 1: Vom Mittelalter bis zur Aufklärung. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  33. Metz-Göckel, Sigrid, Hrsg. 2002. Lehren und Lernen an der internationalen Frauenuniversität. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleituntersuchung. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  34. Metz-Göckel, Sigrid. 2018. Frauenhochschulbewegung: Selbstermächtigung und Wissenschaftskritik. In Handbuch Interdisziplinäre Geschlechterforschung, Hrsg. Beate Kortendiek, Katja Sabisch und Birgit Riegraf. Wiesbaden: Springer VS.  https://doi.org/10.1007/978-3-658-12500-4_116-1.
  35. Metz-Göckel, Sigrid, und Felicitas Steck, Hrsg. 1997. Frauenuniversitäten. Initiativen und Reformprojekte im internationalen Vergleich. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  36. Metz-Göckel, Sigrid, Kirsten Heusgen, Christina Möller, Ramona Schürmann, und Petra Selent. 2014. Karrierefaktor Kind. Zur generativen Diskriminierung im Hochschulsystem. Opladen: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  37. Metz-Göckel, Sigrid, Ramona Schürmann, Kirsten Heusgen, und Petra Selent. 2016. Faszination Wissenschaft und passagere Beschäftigung. Eine Untersuchung zum Drop-Out aus der Wissenschaft. Opladen/Berlin/Toronto: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  38. Möller, Christina. 2015. Herkunft zählt (fast) immer. Soziale Ungleichheiten unter Universitätsprofessorinnen und -professoren. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  39. Müller, Ursula. 1998. Asymmetrische Geschlechterkultur in Organisationen und Frauenförderung als Prozeß – mit Beispielen aus Betrieben und der Universität. Zeitschrift für Politikberatung 12(2): 123–142.Google Scholar
  40. Müller, Ursula. 2008. De-Institutionalisierung und gendered subtexts. ‚Asymmetrische Geschlechterkultur an der Hochschule‘ revisited. In Perspektiven der Hochschulforschung, Hrsg. Karin Zimmermann, Marion Kamphans und Sigrid Metz-Göckel, 143–156. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  41. Pauer-Studer, Herlinde, und Elisabeth List, Hrsg. 1989. Denkverhältnisse – Feminismus und Kritik. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  42. Paulitz, Tanja, Barbara Hey, Susanne Kink, und Bianca Prietl, Hrsg. 2015. Akademische Wissenskulturen und soziale Praxis. Geschlechterforschung zu natur-, technik- und geisteswissenschaftlichen Fächern. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  43. Pellert, Ada. 2010. Frauen als Motor der Hochschulmodernisierung von heute. In Der Weg an die Universität. Höhere Frauenstudien vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert, Hrsg. Trude Maurer, 262–275. Göttingen: Wallstein.Google Scholar
  44. Riegraf, Birgit. 2018. Organisation und Geschlecht: wie Geschlechterasymmetrien (re)produziert und erklärt werden. In Handbuch Interdisziplinäre Geschlechterforschung, Hrsg. Beate Kortendiek, Katja Sabisch und Birgit Riegraf. Wiesbaden: Springer VS.  https://doi.org/10.1007/978-3-658-12500-4_88-1.
  45. Riegraf, Birgit, und Lena Weber. 2014. Unternehmerische Hochschule. Veränderungen in der Gleichstellungspolitik und Auswirkungen auf die Gleichstellungsarbeit. In Gleichstellungsarbeit an Hochschulen. Neue Strukturen – Neue Kompetenzen, Hrsg. Andrea Löther und Lina Vollmer, 74–86. Opladen/Berlin/Toronto: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  46. Schacherl, Ingrid, Melanie Roski, Maresa Feldmann, und Birgit Erbe. 2015. Hochschule verändern. Gleichstellungspolitische Innovationen im Hochschulreformprozess. Opladen: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  47. Schlüter, Anne, Hrsg. 1992. Pionierinnen – Feministinnen – Karrierefrauen? Zur Geschichte des Frauenstudiums in Deutschland. Centaurus: Pfaffenweiler.Google Scholar
  48. Schlüter, Anne, und Annette Kuhn, Hrsg. 1988. Lila Schwarzbuch. Zur Diskriminierung von Frauen in der Wissenschaft. Düsseldorf: Patmos Verlag.Google Scholar
  49. Singer, Mona. 2010. Feministische Wissenschaftskritik und Epistemologie: Voraussetzungen, Positionen, Perspektiven. In Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Theorie, Methoden Empirie, Hrsg. Ruth Becker und Beate Kortendiek, (3., erw. u. durchges. Aufl.), 292–301. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  50. Statistisches Bundesamt. 2017. Fachserie 11, Reihe 4.1, Datenbasis Wintersemester 2016/2017, Reihe 4.2, Datenbasis 2014–2016, Reihe 4.3, Datenbasis 2016, Reihe 4.4, Datenbasis 2014–2016.Google Scholar
  51. Vogel, Ulrike, und Christina Hinz. 2004. Wissenschaftskarriere, Geschlecht und Fachkultur. Bewältigungsstrategien in Mathematik und Sozialwissenschaften. Bielefeld: Kleine.Google Scholar
  52. Vollmer, Lina. 2016. Gleichstellung als Profession? Gleichstellungsarbeit an Hochschulen aus professionssoziologischer Sicht. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  53. Weber, Lena. 2017. Die unternehmerische Universität: Chancen und Risiken für Gleichstellungspolitiken in Deutschland, Großbritannien und Schweden. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  54. Zimmer, Annette, Holger Krimmer, und Freia Stallmann. 2007. Frauen an Hochschulen: Winners among Losers. Zur Feminisierung der deutschen Universität. Opladen: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Koordinations- und ForschungsstelleUniversität Duisburg-EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations