Advertisement

Inter*: Geschichte, Diskurs und soziale Praxis aus Sicht der Geschlechterforschung

  • Anike Krämer
  • Katja SabischEmail author
Chapter
Part of the Geschlecht und Gesellschaft book series (GUG, volume 65)

Zusammenfassung

Ausgehend von der Wissenschaftsgeschichte des Hermaphroditismus beleuchtet der Artikel die neueren Entwicklungen in der deutschsprachigen Debatte über Inter*. Anhand medizinischer, rechtlicher und politischer Perspektiven wird dargelegt, wie die Infragestellung der sog. Optimal Gender Policy den gesellschaftlichen Diskurs über Inter* und Zweigeschlechtlichkeit veränderte.

Schlüsselwörter

Intersexualität Zweigeschlechtlichkeit Medizin LSBTTI Körper und Gesellschaft 

Literatur

  1. AGGPG. 1996. Genitalverstümmelungen in Deutschland in der Kinder- und Jugendgynäkologie. http://blog.zwischengeschlecht.info/pages/Genitalverstuemmelungen-AGGPG-(1996). Zugegriffen am 14.09.2016.
  2. Ainsworth, Claire. 2015. Sex redefined. Nature 518:288–291.CrossRefGoogle Scholar
  3. Bien, Christian G. 1997. Erklärungen zur Entstehung von Mißbildungen im physiologischen und medizinischen Schrifttum der Antike. Stuttgart: Steiner.Google Scholar
  4. Deutscher Ethikrat. 2012. Intersexualität. Stellungnahme. Berlin. http://www.ethikrat.org/intersexualitaet. Zugegriffen am 19.09.2016.
  5. Dritte Option. 2013. Stellungnahme zur Änderung des § 22 PstG. http://dritte-option.de/stellungnahme-zur-pstg-aenderung/. Zugegriffen am 19.09.2016.
  6. Dritte Option. 2016. Der BGH hat entschieden – unsere Pressemitteilung dazu. http://dritte-option.de/der-bgh-hat-entschieden-unsere-pressemittelung-dazu/. Zugegriffen am 19.09.2016.
  7. Dritte Option. 2017. BVerfG gibt uns Recht! http://dritte-option.de/bverfg-gibt-uns-recht/. Zugegriffen am 08.11.2017.
  8. Foucault, Michel. 2007. Die Anormalen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Franzen, Jannik, und Arn Sauer. 2010. Benachteiligung von Trans* Personen, insbesondere im Arbeitsleben. Berlin. http://www.transinterqueer.org/download/Publikationen/benachteiligung_von_trans_personen_insbesondere_im_arbeitsleben.pdf. Zugegriffen am 27.06.2017.
  10. Ghattas, Dan Christian. 2016. Die Beratungssituation intergeschlechtlicher Menschen in Malta. In Geschlechtliche Vielfalt. Beratung und Unterstützung für intergeschlechtliche Menschen und ihre Familien. Begleitforschung zur Interministeriellen Arbeitsgruppe Inter- & Transsexualität – Band 1. Berlin, 34–36. https://www.bmfsfj.de/blob/93956/55507033cb00b7d05fb2f10844ca85f2/geschlechtliche-vielfalt-data.pdf. Zugegriffen am 21.09.2016.
  11. Goldschmidt, Richard. 1915. Vorläufige Mitteilung über weitere Versuche zur Vererbung und Bestimmung des Geschlechts. Biologisches Centralblatt 35:565–570.Google Scholar
  12. Groneberg, Michael. 2008. Mythen und Wissen zu Geschlecht und Intersexualität. In „Intersex“. Geschlechtsanpassung zum Wohl des Kindes?. Erfahrungen und Analysen, Hrsg. Michael Groneberg und Kathrin Zehnder, 83–145. Fribourg: Academic.Google Scholar
  13. Hirschfeld, Magnus. 1918. Sexualpathologie. Zweiter Teil. Bonn: A. Marcus & E. Webers Verlag.Google Scholar
  14. Honegger, Claudia. 1991. Die Ordnung der Geschlechter. Die Wissenschaften vom Menschen und das Weib 1750–1850. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Intersexualität in NRW. 2016. http://www.sowi.rub.de/intersexualitaet/. Zugegriffen am 20.09.2016.
  16. Intersexuelle Menschen e. V./XY-Frauen. 2008. Schattenbericht zum 6. Staatenbericht der Bundesrepublik Deutschland zum Übereinkommen der Vereinten Nationen zur Beseitigung jeder Form der Diskriminierung der Frau (CEDAW). http://www.im-ev.de/pdf/Schattenbericht_CEDAW_2008-Intersexuelle_Menschen_e_V.pdf. Zugegriffen am 20.09.2016.
  17. IVIM/OII Deutschland. 2013. Aus aktuellem Anlass: Verpflichtende Offenlassung der Geschlechtszugehörigkeit tritt am 01.11.2013 in Kraft. https://oiigermany.org/aus-aktuellem-anlass-verpflichtende-offenlassung-geschlechtszugehoerigkeit-tritt-am-1-11-2013-in-kraft/. Zugegriffen am 27.06.2017.
  18. Kehl, Mareike. 2010. Aspekte des Umgangs mit Intersexualität im Nationalsozialismus und die Auswirkungen für die Betroffenen. In Verfolger und Verfolgte. Bilder ärztlichen Handelns im Nationalsozialismus, Hrsg. Richard Kühl, Tim Ohnhäuser und Gereon Schäfer, 175–191. Berlin: LIT.Google Scholar
  19. Klöppel, Ulrike. 2010. XX0XY ungelöst. Hermaphroditismus, Sex und Gender in der deutschen Medizin. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  20. Klöppel, Ulrike. 2012. Geschlechtergrenzen geöffnet. Gen-ethischer Informationsdienst 211:35–37. https://www.gen-ethisches-netzwerk.de/gid/211/kl%C3%B6ppel/geschlechtergrenzen-ge%C3%B6ffnet. Zugegriffen am 27.06.2017.
  21. Klöppel, Ulrike. 2014. Intersex im Nationalsozialismus. Ein Überblick über den Forschungsbedarf. In Homosexuelle im Nationalsozialismus, Hrsg. Michael Schwartz, 107–114. München: Oldenbourg.Google Scholar
  22. Klöppel, Ulrike. 2016. Zur Aktualität kosmetischer Operationen „uneindeutiger“ Genitalien im Kleinkindalter. In Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien, Bulletin Texte 42. https://www.gender.hu-berlin.de/de/publikationen/genderbulletins/texte-42/kloeppel-2016_zur-aktualitaet-kosmetischer-genitaloperationen.Zugegriffen am 20.02.2017.
  23. Kolbe, Angela. 2009. Intersexualität und operative Geschlechtszuweisung. Kritische Justiz 42(3): 271–281.CrossRefGoogle Scholar
  24. Kolbe, Angela. 2010. Intersexualität, Zweigeschlechtlichkeit und Verfassungsrecht. Eine interdisziplinäre Untersuchung. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  25. Krämer, Anike, und Katja Sabisch. 2017. Intersexualtiät in NRW. Eine qualitative Untersuchung der Gesundheitsversorgung von zwischengeschlechtlichen Kindern in Nordrhein-Westfalen. Projektbericht. Studien Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Nr. 28. Essen. http://www.netzwerk-fgf.nrw.de/fileadmin/media/media-fgf/download/publikationen/netzwerk_fgf_studie_nr_28_f_web.pdf. Zugegriffen am 08.11.2017.
  26. Krege, Susanne, Felicitas Eckholdt, und Annett Richter-Unruh. 2016. S2k-Leitlinie Varianten der Geschlechtsentwicklung. Hrsg. Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH); Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU); Deutsche Gesellschaft für Kinderendokrinologie und -diabetologie. http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/174-001l_S2k_Geschlechtsentwicklung-Varianten_2016-08_01.pdf. Zugegriffen am 23.09.2017
  27. Laqueur, Thomas. 1992. Auf den Leib geschrieben. Die Inszenierung der Geschlechter von der Antike bis Freud. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  28. Lazar, Monika. 2011. Antrag. Grundrechte von intersexuellen Menschen wahren. Drucksache 17/5528. http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/055/1705528.pdf. Zugegriffen am 01.08.2017.
  29. Plett, Konstanze. 2002. Intersexualität aus rechtlicher Perspektive. In (K)ein Geschlecht oder viele? Transgender in politischer Perspektive, Hrsg. Polymorph – Arbeitsgruppe zur Kritik der Zweigeschlechtlichen Ordnung, 31–42. Berlin: Querverlag.Google Scholar
  30. Plett, Konstanze. 2012. Geschlecht im Recht – eins, zwei, drei viele? Rechtshistorische und gendertheoretische Betrachtungen. In Intersexualität kontrovers. Grundlagen, Erfahrungen, Positionen, Hrsg. Katinka Schweizer und Hertha Richter-Appelt, 131–152. Gießen: Psychosozial.Google Scholar
  31. Plett, Konstanze. 2015. Diskriminierungspotenziale gegenüber trans- und intergeschlechtlichen Menschen im deutschen Recht. https://www.berlin.de/lb/ads/_assets/…/g-35-expertise-plett-transinterrechte_bf.pdf. Zugegriffen am 19.09.2016.
  32. Reiter, Michel. 2000. Medizinische Intervention als Folter. Gigi – Zeitschrift für sexuelle Emanzipation 9:13–15.Google Scholar
  33. Rolker, Christof. 2015. Avicenna und Guy de Chauliac über Hermaphroditen. In männlich-weiblich-zwischen. http://intersex.hypotheses.org/1532. Zugegriffen am 10.05.2017.
  34. Sabisch, Katja. 2016. Der Mensch als wissenschaftliche Tatsache. Wissenssoziologische Studien mit Ludwik Fleck. Berlin: Kadmos.Google Scholar
  35. Schenk, Christina. 1996. Kleine Anfrage. Genitalanpassung in der Bundesrepublik Deutschland. Drucksache 13/5757. http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/13/057/1305757.pdf. Zugegriffen am 01.08.2017.
  36. Schenk, Christina. 2001. Kleine Anfrage. Intersexualität im Spannungsfeld zwischen tatsächlicher Existenz und rechtlicher Unmöglichkeit. Drucksache 14/5425. http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/14/054/1405425.pdf. Zugegriffen am 01.08.2017.
  37. Schweizer, Katinka, und Hertha Richter-Appelt, Hrsg. 2012a. Intersexualität kontrovers. Grundlagen, Erfahrungen, Positionen. Gießen: Psychosozial.Google Scholar
  38. Schweizer, Katinka, und Hertha Richter-Appelt. 2012b. Behandlungspraxis gestern und heute. Vom „optimalen Geschlecht“ zur individuellen Indikation. In Intersexualität kontrovers. Grundlagen, Erfahrungen, Positionen, Hrsg. Katinka Schweizer und Hertha Richter-Appelt, 99–118. Gießen: Psychosozial.Google Scholar
  39. Streuli, Jürg, Markus Bauer, Rita Gobet, Birgit Köhler, Karin Plattner, Daniela Truffer, Knut Werner-Rosen, und Brigitte Wyninger. 2014. „Reden wir wirklich vom Gleichen?“. Qualitative Expertenbefragung zu multi-, inter- und transdisziplinären Ansätzen im professionellen Umgang mit Störungen und Variationen der biologischen Geschlechtsentwicklung. Psychosozial 135(37): 43–54.Google Scholar
  40. Tillmanns, Manuela. 2015. Intergeschlechtlichkeit. Impulse für die Beratung. Gießen: Psychosozial.Google Scholar
  41. Tolmein, Oliver. 2012. Intersexualität und Recht. Erfahrungen in der anwaltlichen Praxis. In Intersexualität kontrovers. Grundlagen, Erfahrungen, Positionen, Hrsg. Katinka Schweizer und Hertha Richter-Appelt, 175–185. Gießen: Psychosozial.Google Scholar
  42. TrIQ-Projekt „Antidiskriminierungsarbeit & Empowerment für Inter*“. 2015. Inter & Sprache – Von „Angeboren“ bis „Zwitter“. Eine Auswahl inter*relevanter Begriffe, mit kritischen Anmerkungen vom TrIQ-Projekt „Antidiskriminierungsarbeit & Empowerment für Inter*“. Hrsg. Das TransInterQueer-Projekt „Antidiskriminierungsarbeit & Empowerment für Inter*“ in Kooperation mit IVIM/ OII Deutschland. Berlin. http://www.transinterqueer.org/download/Publikationen/InterUndSprache_A_Z.pdf. Zugegriffen am 14.09.2016.
  43. Voß, Heinz-Jürgen. 2010. Making Sex Revisited. Dekonstruktion des Geschlechts aus biologisch-medizinischer Perspektive. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  44. Voß, Heinz-Jürgen. 2012. Intersexualität – Intersex. Eine Intervention. Münster: Unrast.Google Scholar
  45. Voß, Heinz-Jürgen. 2015. Zur Geschlechtsdetermination: Gene und DNA sagen eben nicht die Entwicklung eines Genitaltraktes voraus. In Normierte Kinder. Effekte der Geschlechternormativität auf Kindheit und Adoleszenz, Hrsg. Erik Schneider und Christel Baltes-Löhr, 149–167. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  46. Woweries, Jörg. 2014. Intersexualität – Medizinische Maßnahmen auf dem Prüfstand. In Normierte Kinder. Effekte der Geschlechternormativität auf Kindheit und Adoleszenz, Hrsg. Erik Schneider und Christel Baltes-Löhr, 249–265. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  47. Zehnder, Kathrin. 2010. Zwitter beim Namen nennen. Intersexualität zwischen Pathologie, Selbstbestimmung und leiblicher Erfahrung. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  48. Zehnder, Kathrin. 2014. Die Stellungnahme des Deutschen Ethikrats und der Schweizerischen Nationalen Ethikkommission im Bereich Humanmedizin in kritischer Perspektive. Psychosozial 135(37): 27–42.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für SozialwissenschaftRuhr-Universität BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations