Advertisement

Rechtswissenschaft: Geschlechterforschung im Recht – Ambivalenzen zwischen Herrschafts- und Emanzipationsinstrument

  • Ute SacksofskyEmail author
Chapter
Part of the Geschlecht und Gesellschaft book series (GUG, volume 65)

Zusammenfassung

Der Beitrag zeigt auf, wie Recht einerseits Herrschaftsverhältnisse reproduzieren und andererseits als Emanzipationsinstrument genutzt werden kann; er vollzieht die juristischen Diskurse zu Geschlechterfragen in ihrer historischen Entwicklung nach und erläutert einzelne Schwerpunkte der feministischen Rechtswissenschaft.

Schlüsselwörter

Gleichheit Gleichberechtigung Rechtskämpfe Feministische Rechtswissenschaft Emanzipation 

Literatur

  1. Adamietz, Laura. 2011. Geschlecht als Erwartung. Das Geschlechtsdiskriminierungsverbot als Recht gegen Diskriminierung wegen der sexuellen Orientierung und der Geschlechtsidentität. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  2. Baer, Susanne. 1995. Würde oder Gleichheit? Zur angemessenen grundrechtlichen Konzeption von Recht gegen Diskriminierung am Beispiel sexueller Belästigung am Arbeitsplatz in der Bundesrepublik Deutschland und den USA. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  3. Baer, Susanne. 2000. Rechtswissenschaft. In Gender-Studien. Eine Einführung, Hrsg. Christina von Braun und Inge Stephan, 155–168. Stuttgart: Metzler.CrossRefGoogle Scholar
  4. Baer, Susanne. 2010. Recht: Normen zwischen Zwang, Konstruktion und Ermöglichung – Gender-Studien zum Recht. In Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Theorie, Methoden, Empirie, Hrsg. Ruth Becker und Beate Kortendiek, 3. Aufl., 555–563. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  5. Baer, Susanne, und Sarah Elsuni. 2017. Feministische Rechtstheorie, Charakteristika und Leitfragen feministischer Rechtstheorie. In Handbuch zur Rechtsphilosophie, Hrsg. Eric Hilgendorf und Jan Joerden, 270–277. Stuttgart: Metzler.CrossRefGoogle Scholar
  6. Büchler, Andrea, und Michelle Cottier, Hrsg. 2012. Legal gender studies. Rechtliche Geschlechterstudien. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  7. Elsuni, Sarah. 2009. Feministische Rechtstheorie. In Neue Theorien des Rechts, Hrsg. Sonja Buckel, Ralph Christensen und Andreas Fischer-Lescano, 2. Aufl., 157–178. Stuttgart: Lucius & Lucius.Google Scholar
  8. Flügge, Sibylla. 1984. Der lange Weg in die Gerichte. Von der Männlichkeit des Staates und vom Ende holder Weiblichkeit. Streit 4(2): 149–153.Google Scholar
  9. Foljanty, Lena, und Ulrike Lembke, Hrsg. 2012. Feministische Rechtswissenschaft. Ein Studienbuch, 2. Aufl. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  10. Gerhard, Ute. 1990. Gleichheit ohne Angleichung. Frauen im Recht. München: Verlag C. H. Beck.Google Scholar
  11. Greif, Elisabeth, und Eva Schobesberger. 2007. Einführung in die Feministische Rechtswissenschaft – Ziele, Methoden, Theorien, 2. Aufl. Bergisch-Gladbach: Trauner.Google Scholar
  12. Holzleithner, Elisabeth. 2002. Recht, Macht und Geschlecht: legal gender studies. Eine Einführung. Wien: Facultas.Google Scholar
  13. Holzleithner, Elisabeth. 2008. Emanzipation durch Recht? Kritische Justiz 41(3): 250–256.CrossRefGoogle Scholar
  14. Lembke, Ulrike. 2005. Stand und Gegenstand feministischer Rechtswissenschaft. Jura 27: 236–241.Google Scholar
  15. Lembke, Ulrike, und Doris Liebscher. 2014. Postkategoriales Antidiskriminierungsrecht? – Oder: Wie kommen Konzepte der Intersektionalität in die Rechtsdogmatik? In Intersektionelle Benachteiligung und Diskriminierung. Soziale Realitäten und Rechtspraxis, Hrsg. Simone Philipp, Isabella Meier, Veronika Apostolovski, Klaus Starl und Karin Maria Schmidlechner, 261–289. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  16. Liebscher, Doris, Tarek Naguib, Tino Plümecke, und Juana Remus. 2012. Wege aus der Essentialismusfalle: Überlegungen zu einem postkategorialen Antidiskriminierungsrecht. Kritische Justiz 45(2): 204–218.CrossRefGoogle Scholar
  17. MacKinnon, Catharine Alice. 1979. Sexual harassment of working women. A case of sex discrimination. New Haven/London: Yale University Press.Google Scholar
  18. MacKinnon, Catharine Alice. 1989. Toward a feminist theory of the state. Cambridge/London: Harvard University Press.Google Scholar
  19. Mangold, Anna Katharina. 2016. Mehrdimensionale Diskriminierung – Potentiale eines materialen Gleichheitsverständnisses. Rechtsphilosophie – Zeitschrift für Grundlagen des Rechts 2(2): 152–168.Google Scholar
  20. Mangold, Anna Katharina. 2017. Demokratische Inklusion durch Recht. Antidiskriminierungsrecht als Ermöglichungsbedingung der Begegnung von Freien und Gleichen. Reihe „Jus Publicum“. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  21. Minow, Martha. 1990. Making all the difference: Inclusion, exclusion, and American law. Ithaka/New York: Cornell University Press.Google Scholar
  22. Olsen, Frances. 1995. Feminist legal theory. New York: New York University Press.Google Scholar
  23. Rust, Ursula. 1997. Zur Situation von Frauen in der juristischen Ausbildung und an den juristischen Fakultäten. In Juristinnen an den Hochschulen – Frauenrecht in Lehre und Forschung, Hrsg. Ursula Rust, 91–114. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  24. Sacksofsky, Ute. 1996. Das Grundrecht auf Gleichberechtigung. Eine rechtsdogmatische Untersuchung zu Artikel 3 Absatz 2 des Grundgesetzes, 2. Aufl. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  25. Sacksofsky, Ute. 2001. Was ist feministische Rechtswissenschaft? Zeitschrift für Rechtspolitik 34(9): 412–417.Google Scholar
  26. Sacksofsky, Ute. 2005. Die blinde Justitia: Gender in der Rechtswissenschaft. In Genus. Geschlechterforschung/Gender Studies in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Ein Handbuch, Hrsg. Hadumod Bußmann und Renate Hof, 402–443. Stuttgart: Kröner.Google Scholar
  27. Sacksofsky, Ute. 2009. Religiöse Freiheit als Gefahr? Veröffentlichungen der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer 68:9–46.Google Scholar
  28. Sacksofsky, Ute. 2011. Grundrechtlicher Schutz für Transsexuelle in Deutschland und Europa. In Grundrechte und Solidarität. Durchsetzung und Verfahren. Festschrift für Renate Jäger, Hrsg. Christine Hohmann-Dennhardt, Peter Masuch und Mark Villinger, 675–702. Kehl: N. P. Engel.Google Scholar
  29. Schiek, Dagmar. 2000. Differenzierte Gerechtigkeit. Diskriminierungsschutz und Vertragsrecht. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  30. Schmidt, Anja. 2016. Geschlecht als Kategorie des Rechts. Rechtsphilosophie. Zeitschrift für Grundlagen des Rechts 2(2): 169–186.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich RechtswissenschaftGoethe-Universität FrankfurtFrankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations