Advertisement

Soziale und planerische Aspekte der energetischen Gebäudemodernisierung

Partizipative Planung, Zielkonflikte und Akzeptanz
  • Sonja HaugEmail author
  • Karsten Weber
  • Matthias Vernim
Chapter

Zusammenfassung

Der Projektverbund ‚Dezentrale regenerative Energieversorgung als Schwerpunkt einer nachhaltigen Restaurierung historisch bedeutender Stadtquartiere des frühen 20. Jahrhunderts‘ (RENARHIS) dient der Entwicklung eines energetischen Modernisierungskonzeptes unter Berücksichtigung erhaltenswerter Bausubstanz historischer Stadtquartiere mit dem Ziel, durch eine dezentrale (autarke) regenerative Energieversorgung Synergieeffekte in Verbindung mit dem speziellen Energiebedarf einer historischen Ensemble-Architektur nutzbar zu machen. Exemplarisch wurden für das ‚Plato-Wild-Ensemble‘ im Regensburger ‚Kasernenviertel‘ aus den 1920er Jahren nachhaltige Restaurierungskonzepte erarbeitet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abels, G., A. Bora. 2013. Partizipative Technikfolgenabschätzung und ‑bewertung. In Konzepte und Verfahren der Technikfolgenabschätzung, Hrsg. G. Simonis, 55–74. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  2. Alisch, M., J. Dangschat. 1998. Armut und soziale Integration. Strategien sozialer Stadtentwicklung und lokaler Nachhaltigkeit. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  3. Alter, H.; C. Finke; K. Kott; S. Touil. 2013. Einnahmen, Ausgaben und Ausstattung privater Haushalte, private Überschuldung, In Datenreport Hrsg. Destatis, WZB, 141–157. Bonn: BZpB.Google Scholar
  4. Becker, I. 2007. Verdeckte Armut in Deutschland. Ausmaß und Ursachen. Arbeitspapier Nr.2. Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung. http://library.fes.de/pdf-files/do/04656.pdf. Zugegriffen: 9. November 2015.
  5. Beillan, V., A. Huber., E. Battaglini, A. Goater, I. Mayer, R. Trotignon. 2011. Barriers and drivers to energy-efficient renovation in the residential sector. Empirical findings from five European countries. ECEEE 2011 SUMMER STUDY. Energy efficiency first: The foundation of a low-carbon society, European Council for an Energy Efficient Economy (ECEEE). http://proceedings.eceee.org/visabstrakt.php?event=1&doc=5-072-11, Zugegriffen: 2. Mai 2015.
  6. Bornhauser, M. 2008. Partizipative Planung in der Praxis: Das Beispiel Landschaftsentwicklungskonzept Uster. Forum für Wissen: 55–58. http://www.wsl.ch/dienstleistungen/publikationen/pdf/9094.pdf. Zugegriffen: 5. März 2015.
  7. Brinker, D., H. Sinning. 2014. Wohnraumversorgung und Wohnqualität einkommensschwacher Haushalte. Herausforderungen, Handlungsmöglichkeiten und Grenzen für Wohnungspolitik und Stadtentwicklung am Beispiel des Sonnenbergs in Chemnitz. Raumforschung und Raumordnung 72 (1): 39–53.Google Scholar
  8. Brühne, Th., M. Tempel. 2013. Postmoderne Energielandschaften in Rheinland-Pfalz. Geographische Rundschau, 65 (1): 28–35.Google Scholar
  9. Coleman, J. 1991. Grundlagen der Sozialtheorie. Band 1. Handlungen und Handlungssysteme. München: Oldenbourg.Google Scholar
  10. Enquete-Kommission. 1998. Abschlussbericht der Enquete-Kommission „Schutz des Menschen und der Umwelt – Ziele und Rahmenbedingungen einer nachhaltig zukunftsverträglichen Entwicklung“. Deutscher Bundestag: Drucksache 13/11200 vom 26.06.1998. http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/13/112/1311200.pdf. Zugegriffen: 7. Januar 2015.
  11. Esser, H. 1999. Soziologie. Spezielle Grundlagen, Band 1. Situationslogik und Handeln. Frankfurt: Campus.Google Scholar
  12. Fink, K., P. Laborgne. 2009. Partizipationsmöglichkeiten in Sanierungsprozessen unter besonderer Berücksichtigung von Fragen des Wärmekonsums und der Demografie. Karlsruhe: EIFER – Europäisches Institut für Energieforschung.Google Scholar
  13. Gossen, M., C. Nischan. 2014. Regionale Differenzen in der Wahrnehmung energetischer Sanierungen. Ergebnisse einer qualitativen Befragung von GebäudeeigentümerInnen zu energetischer Sanierung in zwei unterschiedlichen Regionen. Gebäude-Energiewende Arbeitspapier 1. Berlin: Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW). http://www.gebaeude-energiewende.de/data/gebEner/user_upload/Dateien/GEW_AP1_Ergebnisbericht_Interviews_final_141126.pdf. Zugegriffen: 5. Januar 2015.
  14. Großmann, K., A. Bierwirth, S. Bartke, T. Jensen, S. Kabisch, S. von Malottki, I. Mayer, J. Rügamer. 2014. Energetische Sanierung: Sozialräumliche Strukturen von Städten berücksichtigen. GAIA 23 (4): 309–312.Google Scholar
  15. Hacke, U., G. Lohmann. 2006. Akzeptanz energetischer Maßnahmen im Rahmen der nachhaltigen Modernisierung des Wohnungsbestandes, Abschlussbericht. Institut Wohnen und Umwelt GmbH. http://www.iwu.de/fileadmin/user_upload/dateien/energie/klima_altbau/Endbericht_Akzeptanz_energ_Massnahmen.pdf. Zugegriffen: 14. August 2014.
  16. Haug, S., M. Vernim. 2014: Soziale Aspekte der energetischen Gebäudesanierung – Sozialstudie. Abschlussbericht eines Teilprojekts ‚Dezentrale regenerative Energieversorgung als Schwerpunkt einer nachhaltigen Restaurierung historisch bedeutender Stadtquartiere des frühen 20. Jahrhunderts‘ (RENARHIS). Regensburg: OTH Regensburg.Google Scholar
  17. Haug, S., M. Vernim. 2015: Sozialstudie. In Nachhaltige energetische Modernisierung und Restaurierung historisch wertvoller Stadtquartiere. Forschungsprojekt RENARHIS – Endbericht und Leitfaden, hrsg. O. Steffens. Regensburg: OTH Regensburg.Google Scholar
  18. Haug, S., M. Vernim., V. Gelfert., A. Reindl. 2014. Integrationsbericht und Integrationskonzept für Regensburg. Abschlussbericht. Regensburg: Stadt Regensburg & OTH Regensburg.Google Scholar
  19. Heyn, T., R. Braun., J. Grade. 2013. Wohnungsangebot für arme Familien in Großstädten. Eine bundesweite Analyse am Beispiel der 100 einwohnerstärksten Städte. Gütersloh: Bertelsmann.Google Scholar
  20. Hildebrand, J., I. Rau, P. Schweizer-Ries. 2012: Die Bedeutung dezentraler Beteiligungsprozesse für die Akzeptanz des Ausbaus erneuerbarer Energien. Eine umweltpsychologische Betrachtung. Informationen zur Raumentwicklung 9/10: 491–501.Google Scholar
  21. Huijtsa, N. M. A., E. J. E. Molin, L. Steg. 2012. Psychological factors influencing sustainable energy technology acceptance: A review-based comprehensive framework. Renewable and Sustainable Energy Reviews 16 (1): 525–531.Google Scholar
  22. Koziol, M. 2010. Energetische Stadterneuerung – Aufgabe für die Gesamtstadt. Informationen zur Raumentwicklung 9: 651–663.Google Scholar
  23. Link, A., M. Ripp. 2011. Regensburg: Welterbe als Motor einer integrierten Stadtentwicklung? Informationen zur Raumentwicklung 3/4: 193–203.Google Scholar
  24. Marangunić, N., A. Granić. 2015. Technology Acceptance Model: A Literature Review from 1986 to 2013. Universal Access in the Information Society 14 (1): 81–95.Google Scholar
  25. Pfnür, A., N. Müller. 2013. Energetische Gebäudesanierung in Deutschland. Studie Teil II. Prognose der Kosten alternativer Sanierungsfahrpläne und Analyse der finanziellen Belastungen für Eigentümer und Mieter bis 2050. Arbeitspapiere zur immobilienwirtschaftlichen Forschung und Praxis, Band 28. Forschungscenter Betriebliche Immobilienwirtschaft im Auftrag des Instituts für Wärme- und Öltechnik e.V. (IWO).Google Scholar
  26. Porsche, L. 2010. Stadtentwicklung voller erneuerbarer Energie. Informationen zur Raumentwicklung 9: 665–673.Google Scholar
  27. Ostrom, E. 1990. Governing the Commons: The Evolution of Institutions for Collective Action. Cambridge University Press, CambridgeGoogle Scholar
  28. Schnell, R. 2012. Survey-Interviews. Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar
  29. Schnell, R.; B. H. Paul; E. Esser. 2008. Methoden der empirischen Sozialforschung, 8. Aufl., München: Oldenbourg.Google Scholar
  30. Schäfer, M., D. Keppler. 2013. Modelle der technikorientierten Akzeptanzforschung. Überblick und Reflexion am Beispiel eines Forschungsprojekts zur Implementierung innovativer technischer Energieeffizienz-Maßnahmen. Discussion Paper 34. Berlin: ZTG. http://www.tu-berlin.de/fileadmin/f27/PDFs/Discussion_Papers/Akzeptanzpaper__end.pdf. Zugegriffen: 3. Januar 2015.
  31. Stadt Regensburg. 2011. Bericht zur sozialen Lage 2011. Regensburg: Amt für Stadtentwicklung, Abteilung Entwicklungsplanung.Google Scholar
  32. Statistisches Bundesamt. 2014. Statistisches Jahrbuch 2014. Wiesbaden: Destatis.Google Scholar
  33. Steffens, O. 2014a. Nachhaltige Modernisierungskonzepte für genossenschaftliche Wohnungsbauten der Zwischenkriegszeit. Vortrag zum Symposium ‚Innovationen im Bestand‘, Veranstaltungsreihe ‚Die Zukunft des Bauens‘, Detail Research/BBSR, Hamburg, 10.04.2014.Google Scholar
  34. Steffens, O. (Hrsg.) 2014b. Nachhaltige energetische Modernisierung und Restaurierung historisch wertvoller Stadtquartiere. Forschungsprojekt RENARHIS – Endbericht und Leitfaden. Regensburg: OTH Regensburg. Veröffentlichung BMUB: Band 2 der Schriftenreihe ‚Zukunft Bauen‘ 2015 geplant.Google Scholar
  35. Suschek-Berger, J., M. Wicher. 2014. Build to satisfy. Zufriedenheit von NutzerInnen in Niedrigst- und Plusenergiegebäuden. Soziale Technik: Zeitschrift für sozial- und umweltverträgliche Technikgestaltung 2: 15–17.Google Scholar
  36. Tappeiner, G., K. Walch, M. Koblmüller, C. Loibl, M. Lukovnjak. 2004. Sanierung Pro! Sanierung und Partizipation im mehrgeschossigen Wohnbau. Berichte aus Energie- und Umweltforschung 4/2004. Wien: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie. http://www.nachhaltigwirtschaften.at/hdz_pdf/endbericht_sanierung_pro_id2774.pdf. Zugegriffen: 2. Januar 2015.
  37. Timpe, Ph. 2014. Wechselwirkungen von Energieverbrauch und demografischem Wandel. Eine räumlich differenzierte Bewertung sozio-demografischer Einflussgrößen auf die zukünftigen Energieausgaben der Stadt- und Landkreise. Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Demographie e.V. 13 (16): 24–26.Google Scholar
  38. Vastamäki, R., I. Sinkkonen, C. Leinonen. 2005. A Behavioural Model of Temperature Controller Usage and Energy Saving. Personal and Ubiquitous Computing 9 (4): 250–259.Google Scholar
  39. Westphal, T. 2014. Technische Innovation versus Baukultur? Expertengespräch zum innovativen Bauen im Bestand. Detail – Das Architekturportal, 14.05.2014. http://www.detail.de/architektur/news/technische-innovation-versus-baukultur-expertengespraech-zum-innovativen-bauen-im-bestand-023164.html. Zugegriffen: 2. Januar 2015.
  40. Wilson, C., L. Crane, G. Chryssochoidis. 2015. Why do homeowners renovate energy efficiently? Contrasting perspectives and implications for policy. Energy Research and Social Science, 7: 12–22.Google Scholar
  41. Wolff, A., J. Schubert. 2014. Steigende Energiepreise und die Betroffenheit der Mittelschicht – Widerborstige Sozialstrukturen und mögliche Konsequenzen für die deutsche Energiewende. In Klima von unten: Regionale Governance und gesellschaftlicher Wandel, hrsg. St. Böschen, B. Gill, C. Kropp, K. Vogel, 191-212. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar
  42. Zink, R. 2013. Regionale Energiestrategien in Niederbayern. Geographische Rundschau 65 (1): 36–42.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg / Fakultät Angewandte Sozial- und GesundheitswissenschaftenEmpirische Sozialforschung/SozialinformatikRegensburgDeutschland
  2. 2.Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg / Fakultät Angewandte Sozial- und GesundheitswissenschaftenInstitut für Sozialforschung und TechnikfolgenabschätzungRegensburgDeutschland

Personalised recommendations