Erklärstrukturen in selbsterstellten Erklärvideos von Kindern

Chapter
Part of the Jahrbuch Medienpädagogik book series (JAMED)

Zusammenfassung

Das Interesse an Videoportalen ist bei Kindern und Jugendlichen sehr hoch. Laut JIM-Studie 2014 nutzen 81% der 12- bis 19-Jährigen Jungen und 68% der MädchenVideoportale täglich bzw. mehrmals die Woche (MPFS 2014: 28). Besonders beliebt sind dabei eigenerstellte Videos von »YouTubern« bzw. »Vloggern« (Video- Blogger), die mittlerweile eine ähnliche Berühmtheit erreichen wie Stars aus Musik, Sport, Film und Fernsehen. Digitale Videos selbst erstellen 11% der Jugendlichen täglich bzw. mehrmals die Woche (MPFS 2014: 11). Diese eigenerstellten Videos teilen 3% der Jugendlichen regelmäßig öffentlich (»habe in den letzten 14 Tagen …«), was ungefähr der Häufigkeit beim Bloggen oder Tweeten entspricht (MPFS 2014: 30).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Grafe, Silke (2011): ›media literacy‹ und ›media (literacy) education‹ in den USA: ein Brückenschlag über den Atlantik. In: Moser, Heinz/ Grell, Petra/ Niesyto, Horst (Hrsg.): Medienbildung und Medienkompetenz: Beiträge zu Schlüsselbegriffen der Medienpädagogik. München: kopaed: 59–80.Google Scholar
  2. Hattie, John (2009): Visible learning. London/New York: Routledge.Google Scholar
  3. Helmke, Andreas/ Schrader, F.-W. (2008): Merkmale der Unterrichtsqualität: Potenzial, Reichweite und Grenzen. SEMINAR – Lehrerbildung und Schule, 3. Jg.: 17–47.Google Scholar
  4. Hug, Theo (2012): Media Competence and Visual Literacy – Towards Considerations Beyond Literacies. In: Periodica Polytechnica: Social and Management Sciences, 20, H. 2: 1–11.Google Scholar
  5. Holzwarth, Peter (2010): Aktive Medienarbeit als Integrationschance. In: Cleppien, Georg/ Lerche, Ulrike (Hrsg.): Soziale Arbeit und Medien. Wiesbaden: VS: 189–202.CrossRefGoogle Scholar
  6. Katz, Steven D. (2010): Die Richtige Einstellung. Zur Bildsprache des Films. Übersetzt von Harald Utecht. 5. Auflage. Leipzig: Zweitausendeins.Google Scholar
  7. Kiel, Ewald (1999): Erklären als didaktisches Handeln. Würzburg: Ergon.Google Scholar
  8. Kiel, Ewald (Hrsg.) (2012): Unterricht sehen, analysieren und gestalten (2., überarb. Aufl.). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  9. Klauer, Karl Josef/ Leutner, Detlev (2007): Lehren und Lernen: Einführung in die Instruktionspsychologie. Weinheim/Basel: Beltz.Google Scholar
  10. Kozinets, Robert (2010): Netnography. Doing ethnographic research online. London u.a.: Sage.Google Scholar
  11. Kuchenbuch, Thomas (2005): Filmanalyse. Theorien – Methoden – Kritik. 2. Auflage. Wien: Böhlau.Google Scholar
  12. Kulgemeyer, Christoph/ Schecker, Horst (2013): Students explaining science – assessment of science communication competence. Research in Science Education 43.6: 2235–2256.Google Scholar
  13. Meyer, Hilbert (2004): Was ist guter Unterricht? Berlin: Cornelsen Scriptor.Google Scholar
  14. Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (2013): KIM-Studie 2012: Kinder + Medien, Computer + Internet. Stuttgart: MPFS.Google Scholar
  15. Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (2014): JIM-Studie 2014: Jugend, Information, (Multi –)Media. Stuttgart: MPFS.Google Scholar
  16. Niesyto, Horst (2009): Aktive Medienarbeit. In: Handbuch der Erziehungswissenschaft, hrsg. von Gerhard Mertens, Ursula Frost, Winfried Böhm, Volker Ladenthien. Band III/2, bearbeitet von Norbert Meder, Cristina Allemann-Ghionda, Uwe Uhlendorff, Gerhard Mertens. Paderborn: Ferdinand Schöningh: 855–862.Google Scholar
  17. Oser, Fritz/ Hascher, Tina/ Spychiger, Maria (1999): Lernen aus Fehlern. Zur Psychologie des »negativen« Wissens. In: Althof, Wolfgang (Hrsg.): Fehlerwelten, Wiesbaden: VS: 11–41.CrossRefGoogle Scholar
  18. Wolf, Karsten D. (2015): Video-Tutorials und Erklärvideos als Gegenstand, Methode und Ziel der Medien- und Filmbildung. In: Ballhausen, Thomas/ Trültzsch-Wijnen, Christine/ Kaiser-Müller, Katharina/ Hartung Anja (Hrsg.): Filmbildung im Wandel. i.E.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich 12 – ErziehungswissenschaftenUniversität BremenBremenDeutschland

Personalised recommendations