Advertisement

Geplante Obsoleszenz

  • Jürgen Pfannmöller
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel führen Sie die Leuchtmittelindustrie aus der Umsatzkrise und spüren die geheimen Kartellabsprachen des PHOEBUS-Kartells von 1928 im Landesarchiv Berlin auf, das durch die deutsche Wiedervereinigung in den Besitz dieser Firmengeheimnisse gelangt ist. Sie beschleunigen den natürlichen Verschleiß durch den Einbau von Sollbruchstellen und finden heraus, ob Sie ein potenzielles Opfer des geplanten Verschleißes sind. Sie untersuchen die Anreize, die mit der Lebensdauer von Produkten für Unternehmen und Verbraucher zu tun haben und unterscheiden Arten des geplanten Verfallsdatums von Konsumprodukten nach Vance Packard.

Literatur

  1. ARGE REGIO Stadt- und Regionalentwicklung (2007). Geplante Obsoleszenz, Entstehungsursachen, Konkrete Beispiele, Schadensfolgen, Handlungsprogramm, Gutachten im Auftrag der Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen. https://www.gruene-bundestag.de/fileadmin/media/gruenebundestag_de/themen_az/umwelt/PDF/Studie-Obsoleszenz-aktuell.pdf. Zugegriffen: 1. Juni 2016.Google Scholar
  2. Dannoritzer, C. (2010). Kaufen für die Müllhalde. Dokumentarfilm. 74 MinutenGoogle Scholar
  3. Dannoritzer, C., & Reuß, J. (2013). Kaufen für die Müllhalde, Das Prinzip der geplanten Obsoleszenz. Freiburg: Orange Press.Google Scholar
  4. Landesarchiv Berlin (1928). Economic Life Chart, Landesarchiv Berlin, Firmenbestand A Rep. 231 (Osram), Nr. 112, mit freundlicher Unterstützung von Herrn Pett.Google Scholar
  5. Packard, V. (1960). Die große Verschwendung (The Waste Makers). Düsseldorf: Econ.Google Scholar
  6. Röper, B. (1976). Gibt es geplanten Verschleiß, Untersuchungen zur Obsoleszenzthese. Kommission für wirtschaftlichen und sozialen Wandel, Bd. 137. Göttingen: Otto Schwartz & Co.Google Scholar
  7. Zalles-Reiber, M. (1996). Produktveralterung und Industrie-Design. Schriftenreihe Produktentwicklung & Industrie-Design. München: Akademischer Verlag München. Dissertation, Institut für Absatzwirtschaft, Universität MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations