Advertisement

Geistesgeschichte als Gattungsgeschichte

Eine Einleitung in den Band
  • Günter DuxEmail author
Chapter
Part of the Neue Bibliothek der Sozialwissenschaften book series (NBDS)

Zusammenfassung

Die Einleitung in den Band thematisiert den Rahmen der von Günter Dux erarbeiteten historisch-genetischen Theorie der Geistesgeschichte. Dux legt dar, dass es im Verständnis der Neuzeit unabweislich geworden ist, die ganze Geschichte in den Blick zu fassen. Die ganze Geschichte meint zum einen die Evolution der biologischen Verfasstheit des Menschen im Zeitraum einer hominiden Entwicklung über zwei Millionen Jahre. Sie meint zum andern die Geschichte im engeren Sinne, die Geschichte der geistigen, durch Denken und Sprache geschaffenen Lebensformen. Um die vor allem geht es in der Einleitung. Dux versteht sie als konstruktiv geschaffene Lebensform, die eine prozessuale Logik in ihrer historischen Entwicklung aufweist. Dux folgt ihrem Bildungsprozess wie er sich in der Frühzeit der Geschichte aus der Ontogenese der Gattungsmitglieder heraus formierte. Er fragt nach dem, was die Geschichte bewegt, und er fragt nach der Logik, die in der Bewegung der Geschichte erkennbar wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aristoteles. 1967. Physikvorlesung, übersetzt von Hans Wagner. In: Aristoteles Werke, herausgegeben von Ernst Grumach. Berlin: Akademie Verlag.Google Scholar
  2. Aristoteles. 1995. Metaphysik. Philosophische Schriften. Band 5. Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft.Google Scholar
  3. Bleicken, Jochen. 4 1995. Die athenische Demokratie. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  4. Cassirer, Ernst. 1944. Essay on Man. New Haven and London: Yale University Press.Google Scholar
  5. Dux, Günter. 1992. Die Spur der Macht im Verhältnis der Geschlechter. Über den Ursprung der Ungleichheit zwischen Frau und Mann, Frankfurt a. M.: SuhrkampGoogle Scholar
  6. Dux, Günter. 1994 a. Studien zur vorindustriellen Entwicklung der Kausalität, in: Dux, Günter, und Wenzel, Ulrich (Hg.). Der Prozess der Geistesgeschichte, S. 436–471. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Dux, Günter. 1994 b. Die Zeit am Ganges. In. Dux, Günter, und Wenzel, Ulrich (Hg.), Der Prozess der Geistesgeschichte, S. 407–429. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Dux, Günter, 2000, Historisch-genetische Theorie der Kultur. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft.Google Scholar
  9. Dux, Günter. 2003. Die Genese der Philosophie in der Geistesgeschichte der Menschheit. Griechische und chinesische Antike im Kulturvergleich. In: Dialektik. Zeitschrift für Kulturphilosophie, S. 125–155. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  10. Dux, Günter. 2013. Demokratie als Lebensform. Die Welt nach der Krise des Kapitalismus. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft.Google Scholar
  11. Dux, Günter. 2014 a. Radikale Historisierung. In: Zabel, Benno und Seelmann, Kurt „Autonomie und Normativität. Zu Hegels Rechtsphilosophie“ : Siebert Verlag.Google Scholar
  12. Dux, Günter. 2014 b. Die ganze Geschichte im Blick. Der Eintritt in die Geistesgeschichte. In: Saeculum. Im Druck.Google Scholar
  13. Dux. Günter. 2014 c. Die Genese der Philosophie. In diesem Band.Google Scholar
  14. Dux, Günter. 2015. Die Geistigkeit der humanen Lebensform. Denken und Sprache in der prozessualen Logik einer historisch-genetischen Theorie.Google Scholar
  15. Eisenstadt, S. N., 1987. Kulturen der Achsenzeit, 2 Bde.. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  16. Hallpike, Christopher, R. 1979. The Foundation of Primitive Thought. Oxford.Google Scholar
  17. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich. 5 1955. Die Vernunft in der Geschichte. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  18. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich. 1963. Die Wissenschaft der Logik (I u.II). Hamburg: Meiner.Google Scholar
  19. Jaspers, Karl. 1949. Vom Ursprung und Ziel der Geschichte. Zürich.Google Scholar
  20. Kant, Immanuel. 1923. Über eine Entdeckung, nach der alle neue Kritik der reinen Vernunft durch eine ältere entbehrlich gemacht werden soll. In: Kants gesammelte Schriften. Herausgegeben von der Prueßischen Akademie der Wissenschaften Band VIII, S. 185–251. Berlin und Leipzig: Walter de Gruyter & Co.Google Scholar
  21. Mensing, Joachim, M. 1998. Die Zeit am Rio Uneuxi (Amazonas). In: Dux, Günter, Die Zeit in der Geschichte, S. 373–406. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Niedenzu, Heinz-Jürgen. 2014. Die Genese der Normativität. In: Dux, Günter und Rüsen, Joern, Strukturen des Denkens (in diesem Band). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  23. Pinker, Steven. 1998. Wie das Denken im Kopf entsteht. München: Kindler.Google Scholar
  24. Prigogine Ilya, Stengers Isabelle. 4 1983. Dialog mit der Natur. München: R. Piper Co. Verlag.Google Scholar
  25. Roetz, Heiner. 2012. The Axial Age Theory. In: Bellah, Robert and Joas Hans, The Axial Age and Its Consequences, pp. 248–273.Cambridge: Belknap and Harvard University Press.Google Scholar
  26. Rüsen, Joern. 2013. Historik. Theorie der Geschichtswissenschaft. Köln: Böhlau.Google Scholar
  27. Schrenk, Friedemann. 42003. Die Frühzeit des Menschen. München: Beck.Google Scholar
  28. Schütz, Alfred, und Luckmann, Thomas. 1994. Strukturen der Lebenswelt. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  29. Schulin, Ernst (Hg.). 1974. Einleitung zu: Universalgeschichte. In: Schulin, Ernst, Universalgeschichte, S.11–65. Köln: Kiepenheuer & Witsch.Google Scholar
  30. Thompson, Richard, F. 2 1994. Das Gehirn. Heidelberg: Spektrum Verlag.Google Scholar
  31. Vico, Giambattista. 2009. Prinzipien einer neuen Wissenschaft über die gemeinsame Natur der Völker. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  32. Weber, Max. 1968. Die „Objektivität“ sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis. In: Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, S. 146–214. Tübingen: J.C.B. Mohr.Google Scholar
  33. Weber, W. E. J. 2010. Universalgeschichte. In: Aufriss der Historischen Wissenschaften, Band 2, S. 15–98. Stuttgart: Reclam.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Albert-Ludwigs-Universität FreiburgFreiburgDeutschland

Personalised recommendations