Advertisement

Neue Wissenschaftspolitik der Gleichstellung in Deutschland

  • Karin ZimmermannEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

Inklusive Exzellenz und eine quasi-wettbewerbliche Gleichstellungspolitik sind Merkmale einer neuen Wissenschaftspolitik der Gleichstellung in Deutschland. Der Beitrag analysiert die gleichstellungspolitischen Effekte der wichtigsten forschungspolitischen Initiativen seit Mitte der 2000er-Jahre: die Exzellenzinitiative, den Pakt für Forschung und Innovation, das Professorinnen-Programm von Bund und Ländern und die forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Widersprüchlichkeiten und Grenzen der Politik werden im Fazit organisationstheoretisch reflektiert.

Schlüsselwörter

Forschungsorientierte Gleichstellungsstandards Inklusive Exzellenz Peer Review New Public Management Wissenschafts- und Forschungsförderung Gleichstellungspolitik 

Literatur

  1. Abels, Gabriele. 2012. Research by, for, and about women: Gendering science and research policy. In Gendering the European Union: New approaches to old democratic deficits, Hrsg. Gabriele Abels und Joyce M. Mushaben, 187–208. Houndmills: Palgrave Macmillan.CrossRefGoogle Scholar
  2. Aulenbacher, Brigitte, Kristina Binner, Birgit Riegraf, und Lena Weber. 2015. Wandel der Wissenschaft und Geschlechterarrangements. Organisations- und Steuerungspolitiken in Deutschland, Österreich, Großbritannien und Schweden. Beiträge zur Hochschulforschung 3: 22–39.Google Scholar
  3. Ausführungsvereinbarung Gleichstellung (AV-Glei) - Ausführungsvereinbarung zum GWK-Abkommen über die Gleichstellung von Frauen und Männern bei der gemeinsamen Forschungsförderung vom 27. Oktober 2008, BAnz Nr. 18a vom 4. Februar 2009. http://www.gwk-bonn.de/fileadmin/Papers/AV_Glei.pdf. Zugegriffen am 04.09.2015.
  4. Baer, Susanne, unter Mitarbeit von Sandra Obermeyer. 2009. Rechtliche Grundlagen für Maßnahmen zur Förderung der Chancengleichheit in der Wissenschaft. Hrsg. v. Bundesministerium für Bildung und Forschung. http://www.uni-heidelberg.de/md/gsb/gesetze/bmbf2010_rechtliche_grundlagen_chancengleichheit_wissenschaft.pdf. Zugegriffen am 04.09.2015.
  5. Binner, Kristina, Bettina Kubicek, Anja Rozwandowicz, und Lena Weber, Hrsg. 2013. Die unternehmerische Hochschule aus der Perspektive der Geschlechterforschung. Zwischen Aufbruch und Beharrung. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  6. Blome, Eva, Alexandra Erfmeier, Nina Gülcher, und Sandra Smykalla. 2013. Handbuch zur Gleichstellungspolitik an Hochschulen. Von der Frauenförderung zum Diversity Management? 2., vollst. überarb. u. erw. Aufl. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  7. Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs (BuWiN). 2013. Statistische Daten und Forschungsbefunde zu Promovierenden und Promovierten in Deutschland. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  8. Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). 2012. Bekanntmachung von Richtlinien zur Umsetzung des Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen – Professorinnenprogramm II – vom 06.12.2012. http://www.bmbf.de/foerderungen/20980.php. Zugegriffen am 04.09.2015.
  9. Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG). 2008. Forschungsorientierte Gleichstellungsstandards der DFG. http://www.dfg.de/download/pdf/foerderung/grundlagen_dfg_foerderung/chancengleichheit/forschungsorientierte_gleichstellungsstandards.pdf. Zugegriffen am 04.09.2015.
  10. Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG). 2012. Stellungnahme zur Literaturstudie „Gendereffekte in der Forschungsförderung“. http://www.dfg.de/download/pdf/dfg_im_profil/zahlen_fakten/programm_evaluation/stellungnahme_dfg_gender_effects.pdf. Zugegriffen am 04.09.2015.
  11. Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG). 2014. Chancengleichheits-Monitoring 2013. Antragstellung und -erfolg von Wissenschaftlerinnen bei der DFG. http://www.dfg.de/foerderung/grundlagen_rahmenbedingungen/chancengleichheit/chancengleichheits_monitoring/index.jsp. Zugegriffen am 04.09.2015.
  12. Engels, Anita, Sandra Beaufaÿs, Nadine V. Kegen, und Stephanie Zuber. 2015. Bestenauswahl und Ungleichheit. Eine soziologische Studie zu Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der Exzellenzinitiative. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  13. European Commission. 2000. Science policies in the European Union: Promoting excellence through mainstreaming gender equality. A Report from the ETAN Expert Working Group on Women and Science. Luxembourg: Publications Office of the European Union.Google Scholar
  14. European Commission. 2005. Women and science: Excellence and innovation – Gender equality in science. Luxembourg: Publications Office of the European Union.Google Scholar
  15. European Commission. 2012. She Figures 2012. Gender in Research and Innovation. Statistics and Indicators. Luxembourg: Publications Office of the EU.Google Scholar
  16. European Commission. 2014. Gender Equality Policies in Public Research. Based on a survey among Members of the Helsinki Group on Gender in Research and Innovation, 2013. Luxembourg: European Union Publications Office.Google Scholar
  17. Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK). 2014a. Chancengleichheit in Wissenschaft und Forschung. 18. Fortschreibung des Datenmaterials (2012/2013) zu Frauen in Hochschulen und außerhochschulischen Forschungseinrichtungen. Materialien der GWK. 40. Bonn.Google Scholar
  18. Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK). 2014b. Pakt für Forschung und Innovation. Monitoring-Bericht 2014. Materialien der GWK. 38. Bonn.Google Scholar
  19. Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK). 2015. Pakt für Forschung und Innovation. Monitoring-Bericht 2015. Materialien der GWK. 42. Bonn.Google Scholar
  20. Kahlert, Heike, unter Mitarbeit von Doreen Kruppa. 2013. Riskante Karrieren. Wissenschaftlicher Nachwuchs im Spiegel der Forschung. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  21. Kreckel, Reinhard, und Karin Zimmermann. 2014. Hasard oder Laufbahn. Akademische Karrierestrukturen im internationalen Vergleich. Leipzig: Akademische Verlagsanstalt.Google Scholar
  22. Kreissl, Katharina, Angelika Striedinger, Birgit Sauer, und Johanna Hofbauer. 2015. Will Gender Equality Ever Fit In? Contested Discursive Spaces of University Reform. Gender and Education 27(3): 221–238.CrossRefGoogle Scholar
  23. Krücken, Georg. 2008. Zwischen gesellschaftlichem Diskurs und organisationalen Praktiken: Theoretische Überlegungen und empirische Befunde zur Wettbewerbskonstitution im Hochschulbereich. In Perspektiven der Hochschulforschung, Hrsg. Karin Zimmermann, Marion Kamphans und Sigrid Metz-Göckel, 165–175. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  24. Matthies, Hildegard, und Karin Zimmermann. 2010. Gleichstellung in der Wissenschaft. In Handbuch Wissenschaftspolitik, Hrsg. Dagmar Simon, Andreas Knie und Stefan Hornbostel, 193–209. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  25. Meier, Petra, und Karen Celis. 2011. Sowing the seeds of its own failure: Implementing the concept of gender mainstreaming. Social Politics 18(4): 469–489.CrossRefGoogle Scholar
  26. Metz-Göckel, Sigrid, Kirsten Heusgen, Christina Möller, Ramona Schürmann, und Petra Selent. 2014. Karrierefaktor Kind. Zur generativen Diskriminierung im Hochschulsystem. Opladen: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  27. Meyer, John W., und W. Richard Scott. 1983. Organizational environments: Ritual and rationality. Beverly Hills: Sage.Google Scholar
  28. Meyer, John W., und Brian Rowan. 1977. Institutionalized organizations: Formal structure as myth and ceremony. American Journal of Sociology 83(2): 340–363.CrossRefGoogle Scholar
  29. Müller, Ursula. 2010. Organisation und Geschlecht aus neoinstitutionalistischer Sicht. Betrachtungen am Beispiel von Entwicklungen in der Polizei. Feministische Studien 28(1): 40–55.CrossRefGoogle Scholar
  30. Nielsen, Mathias Wullum. 2014. Justifications of gender equality in academia: Comparing gender equality policies of six Scandinavian universities. NORA-Nordic Journal of Feminist and Gender Research 22(3): 187–203.CrossRefGoogle Scholar
  31. Ranga, Marina, Namrata Gupta, und Henry Etzkowitz. 2012. Gender Effects in Research Funding. A review of the scientific discussion on the gender-specific aspects of the evaluation of funding proposals and the awarding of funding. Gutachten für die DFG. http://www.dfg.de/download/pdf/dfg_im_profil/zahlen_fakten/programm_evaluation/studie_gender_effects.pdf. Zugegriffen am 04.09.2015.
  32. Riegraf, Birgit, und Lena Weber. 2013. Governance in der Wissenschaft unter einer Gender-Perspektive. In Neue Governance der Wissenschaft. Reorganisation – externe Anforderungen – Medialisierung, Hrsg. Edgar Grande, Dorothea Jansen, Otfried Jarren, Arie Rip, Uwe Schimank und Peter Weingart, 235–253. Bielefeld: Transkript.Google Scholar
  33. Schimank, Uwe. 2015. Governance der Wissenschaft. In Handbuch Wissenschaftspolitik, Hrsg. Dagmar Simon, Andreas Knie und Stefan Hornbostel. Springer NachschlageWissen. doi: 10.1007/978-3-658-05677-3_4-1.Google Scholar
  34. Simon, Dagmar. 2011. Gleichstellungspolitik als Element der Hochschulentwicklung. Anmerkungen zu den forschungsorientierten Gleichstellungsstandards. In Gleichstellung im Reformprozess der Hochschulen. Neue Karrierewege für Frauen? Hrsg. Birgit Blättel-Mink, Astrid Franzke und Anja Wolde, 109–120. Sulzbach: Ulrike Helmer Verlag.Google Scholar
  35. Simon, Dagmar. 2013. Organisation und Evaluation: gleichstellungspolitische Optionen durch die „neue“ Hochschule. In Die unternehmerische Hochschule aus der Perspektive der Geschlechterforschung, Hrsg. Kristina Binner, Bettina Kubicek, Anja Rozwandowicz und Lena Weber, 51–66. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  36. Slaughter, Sheila, und Larry L. Lesslie. 1999. Academic Capitalism: Politics, Policies, and the Entrepreneurial University. Baltimore: Johns Hopkins University Press.Google Scholar
  37. Teelken, Christine, und Rosemary Deem. 2013. All are equal, but some are more equal than others: Managerialism and gender equality in higher education in comparative perspective. Comparative Education 49(4): 520–535.CrossRefGoogle Scholar
  38. Torka, Marc. 2015. Responsivität als Analysekonzept. In Die Responsivität der Wissenschaft. Wissenschaftliches Handeln in Zeiten neuer Wissenschaftspolitik, Hrsg. Hildegard Matthies, Dagmar Simon und Marc Torka, 17–49. Bielefeld: Transcript Verlag.Google Scholar
  39. Wetterer, Angelika. 1994. Rhetorische Präsenzfaktische Marginalität. Zur Situation von Wissenschaftlerinnen in Zeiten der Frauenförderung. Zeitschrift für Frauenforschung 1994(1+2): 93–110.Google Scholar
  40. Winnacker, Ernst-Ludwig. 2006. Im Wettbewerb um neues Wissen: Exzellenz zählt. forschung. Das Magazin der Deutschen Forschungsgemeinschaft 2: V–XI.Google Scholar
  41. Wissenschaftsrat (WR). 1998. Empfehlungen zur Chancengleichheit von Frauen in Wissenschaft und Forschung. Drs. 3534–98. Mainz.Google Scholar
  42. Wissenschaftsrat (WR). 2007a. Empfehlungen zur Chancengleichheit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Drs. 8036–07. Berlin.Google Scholar
  43. Wissenschaftsrat (WR), Hrsg. 2007b. Exzellenz in Wissenschaft und Forschung – Neue Wege in der Gleichstellungspolitik. Dokumentation der Tagung am 28./29.11.2006. Köln. http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/ChancGleichDoku.pdf. Zugegriffen am 04.09.2015.
  44. Wissenschaftsrat (WR). 2012. Fünf Jahre Offensive für Chancengleichheit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern – Bestandsaufnahme und Empfehlungen. Drs. 2218–12. Bremen.Google Scholar
  45. Zimmermann, Karin. 2010. Genderknowledge under construction. The case of European Union’s science and research policy. In GenderChange in Academia, Hrsg. Birgit Riegraf, Brigitte Aulenbacher, Edit Kirsch-Auwärter und Ursula Müller, 173–187. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  46. Zimmermann, Karin. 2012. Bericht zur Evaluation des „Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder“. (HoF-Arbeitsbericht 6/2012), Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg. http://www.hof.uni-halle.de/dateien/ab_6_2012.pdf. Dokumentationen zum Evaluationsbericht http://www.hof.uni-halle.de/dateien/ab_6_2012_anhang.pdf. Zugegriffen am 04.09.2015.
  47. Zimmermann, Karin, und Sigrid Metz-Göckel. 2007. „Vision und Mission“ – die Integration von Gender in den Mainstream europäischer Forschung. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  48. Zippel, Kathrin, Myra Marx Ferree, und Karin Zimmermann. 2016. Gender equality in German universities: vernacularising the battle for the best brains. Gender and Education. doi: 10.1080/09540253.2015.1123229.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbHBerlinDeutschland

Personalised recommendations