Advertisement

Aufbruch zum Neuen? Generationenwechsel in der Weiterbildung aus einer organisationspädagogischen Perspektive am Beispiel von Bildungswerken in freier Trägerschaft

  • Matthias AlkeEmail author
Chapter
Part of the Organisation und Pädagogik book series (ORGAPÄD, volume 15)

Zusammenfassung

Personelle Veränderungsprozesse können die bestehenden Routinen in Organisationen irritieren und die AkteurInnen vor vielfältige organisationale Herausforderungen stellen. Im Bereich der Weiterbildung lassen sich seit einiger Zeit entsprechende Phänomene beobachten, die sich unter dem Stichwort Generationenwechsel formieren. Im Vordergrund stehen dabei personelle Veränderungsprozesse des leitenden und hauptamtlich-pädagogischen Personals in Weiterbildungseinrichtungen, die sich u.a. aus der Konstitution der Erwachsenenbildung in den 1970er Jahren bis zu Beginn der 1980er Jahre erklären lassen. So wie sich in diesem Kontinuum eine pluralistische Institutionenlandschaft mit entsprechenden Ressourcen für Personal herausgebildet hat, so vollzieht sich derzeit ein umfassender Wechsel in der Personalstruktur der Weiterbildung. Insofern rekurriert der vorliegende Generationenwechsel auf einen historisch-gesellschaftlichen Generationenbegriff, denn im Mittelpunkt steht das Ausscheiden einer Alterskohorte, die als „Generationenlagerung“ betrachten werden kann, mit der die ungefähre gleichzeitige Geburt im selben historisch-sozialen Lebenszusammenhang gemeint ist (vgl. Mannheim 1964, S. 542).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Amann, Klaus;Hirschauer, Stefan (1997): Die Befremdung der eigenen Kultur. Ein Programm. In: Hirschauer, Stefan;Amann, Klaus (Hrsg.): Die Befremdung der eigenen Kultur. Zur ethnographischen Herausforderung soziologischer Empirie. Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 7–52.Google Scholar
  2. Hitzler, Ronald;Honer, Anne (1997): Einleitung: Hermeneutik in der deutschsprachigen Soziologie heute. In: Hitzler, Ronald;Honer, Anne (Hrsg.): Sozialwissenschaftliche Hermeneutik. Opladen: Leske + Budrich, S. 7–27.CrossRefGoogle Scholar
  3. Kade, Sylvia (2004): Alternde Institutionen – Wissenstransfer im Generationenwechsel. Bad Heilbrunn/Obb: KlinkhardtGoogle Scholar
  4. Knoblauch, Hubert (2001): Fokussierte Ethnographie. In: sozialersinn 1/2001, S. 123–141.Google Scholar
  5. Kuckartz, Udo (2012): Qualitative Inhaltsanalyse. Methoden, Praxis, Computerunterstützung. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  6. Lüders, Christian;Meuser, Michael (1997): Deutungsmusteranalyse. In: Hitzler, Ronald;Honer, Anne (Hrsg.): Sozialwissenschaftliche Hermeneutik. Opladen: Leske + Budrich, S. 57–79.CrossRefGoogle Scholar
  7. Mannheim, Karl (1964): Das Problem der Generationen [1928]. In: Mannheim, Karl: Wissenssoziologie. Soziologische Texte 28. Berlin und Neuwied: Luchterhand, S. 509–565.Google Scholar
  8. Meyer-Drawe, Käte (2008): Diskurse des Lernens. Paderborn: Fink.Google Scholar
  9. Nollmann, Ulrike (2011): Gender als Einflussgröße im Zugang zu einer Leitungsfunktion vor dem Hintergrund des derzeitigen Generationenwechsels in Weiterbildungsinstitutionen. In: Schlüter, Anne (Hrsg.): Offene Zukunft durch Erfahrungsverlust? Zur Professionalisierung der Erwachsenenbildung. Opladen und Farmington Hills: Leske + Budrich, S. 27–53.Google Scholar
  10. Schäffer, Burkhard (2012): Generation. Eine Analysekategorie für die Erwachsenen- und Weiterbildungsforschung. In: Schäffer, Burkhard;Dörner, Olaf (Hrsg.): Handbuch Qualitative Erwachsenen- und Weiterbildungsforschung. Opladen, Berlin und Toronto: Leske + Budrich, S. 475–488.Google Scholar
  11. Simon, Fritz B (2012).: Einführung in die Theorie des Familienunternehmens. Heidelberg: Carl AuerGoogle Scholar
  12. Wimmer, Rudolf;Gebauer, Annette (2004): Die Nachfolge in Familienunternehmen. In: Zeitschrift Führung und Organisation.73 Jg. 5/2004, S. 244–252.Google Scholar
  13. Witzel, Andreas (1982): Verfahren der qualitativen Sozialforschung. Überblick und Alternativen. Frankfurt am Main und New York: Campus-Verl.Google Scholar
  14. Worf, Maria (2012): Treffen der Generationen. Chemnitz: Univ.-Verl.Google Scholar
  15. Zech, Rainer (2009): Selbstbeschreibung und Fremdbeschreibung. Erste Ergebnisse einer erwachsenenpädagogischen Organisationsforschung. In: MAGAZIN erwachsenenbildung. at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs. Ausgabe 7/8, 2009. Wien. Abrufbar unter: Erwachsenenbildung.at/magazin/09-7u8/meb09-7u8.pdf Zugegriffen: 11.06.2013.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.DIEBonnDeutschland

Personalised recommendations