Advertisement

Konflikte

  • Marja Christine Hische
  • Volker Hische
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie in Konflikten die Instrumente und Werkzeuge der Kommunikation nutzen können. Ein Gesprächsleitfaden führt Sie durch die Stationen eines Konfliktgesprächs. Anhand von Beispielen erhalten Sie einen Eindruck darüber, wie Sie Fallstricke umgehen und das Gespräch auf Kurs halten können und wie Sie mit Widerstand im Gespräch umgehen und vermeiden, bei Ihrem Gegenüber Widerstand auszulösen. Sie erfahren, wie Sie mit Eskalationen, die vom Gegenüber durch kommunikative Störfeuer, so genannte Killerphrasen ausgelöst werden, so umgehen, dass ein sachliches Gespräch wieder möglich wird. Wie Sie mit nicht erfüllten Erwartungen umgehen, wird konkret anhand unterschiedlicher Ursachen beleuchtet. Wie Sie Sachkonflikte mit dem Harvard-Modell der Konfliktbearbeitung angehen, wird in Grundzügen beschrieben.

Literatur

  1. Bronner, R. (2018). Planung und Entscheidung. Grundlagen – Methoden – Fallstudien (Lehr- und Handbücher der Betriebswirtschaftslehre, 3., völlig überarb. Aufl.). Berlin: Oldenbourg Wissenschaftsverlag.Google Scholar
  2. Fisher, R., Ury, W., & Patton, B. M. (2002). Das Harvard-Konzept. Sachgerecht verhandeln – erfolgreich verhandeln (21. Aufl.). Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  3. Glasl, F. (1980). Konfliktmanagement. Diagnose und Behandlung von Konflikten in Organisationen (Organisationsentwicklung in der Praxis, Bd. 2). Bern: Haupt.Google Scholar
  4. Glasl, F. (2013). Konfliktmanagement. Ein Handbuch für Führungskräfte, Beraterinnen und Berater (11., akt. Aufl.). Bern: Haupt/Verlag Freies Geistesleben.Google Scholar
  5. Lindemann, H., Mayer, C.-H., & Osterfeld, I. (2018). Systemisch-lösungsorientierte Mediation und Konfliktklärung. Ein Lehr-, Lern- und Arbeitsbuch für Ausbildung und Praxis (1. Aufl.). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.CrossRefGoogle Scholar
  6. Montada, L. & Kals, E. (2007). Mediation. Ein Lehrbuch auf psychologischer Grundlage (2., vollst. überarb. Aufl.). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  7. Prior, C. (2012). Teamgespräche. konfliktDynamik, 1(1), 36–45.CrossRefGoogle Scholar
  8. Redlich, A. (Hrsg.). (2009). Konflikt-Moderation in Gruppen. Eine Handlungsstrategie mit zahlreichen Fallbeispielen und Lehrfilm auf DVD: [mit Lehrfilm auf DVD] (Moderation in der Praxis, Bd. 2, 7). Hamburg: Windmühle.Google Scholar
  9. Thomann, C., & Kramer, B. (2013). Klärungshilfe konkret. Konfliktklärung im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich (Rororo). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch.Google Scholar
  10. Thomann, C., & Schulz von Thun, F. (2017). Handbuch für Therapeuten, Gesprächshelfer und Moderatoren in schwierigen Gesprächen (Rororo, 8. Aufl.). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch-Verl.Google Scholar
  11. Thomann, C., & Stegemann, W. (2017). Konflikte im Beruf. Methoden und Modelle klärender Gespräche (Rororo, 7. Aufl.). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch.Google Scholar
  12. Thomann, C., Prior, C., & Negele, A. (2017). Klärungshilfe (Rororo, 4. Aufl.). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch.Google Scholar
  13. Weisbach, C.-R., & Sonne-Neubacher, P. (2015). Professionelle Gesprächsführung. Ein praxisnahes Lese- und Übungsbuch (Beck-Wirtschaftsberater im dtv). München: C.H. Beck.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Marja Christine Hische
    • 1
  • Volker Hische
    • 2
  1. 1.Bad SchwalbachDeutschland
  2. 2.BinningenSchweiz

Personalised recommendations