Advertisement

Hintergrund: Spätentscheider und Medienwirkungen

  • Olaf Jandura
  • Carsten Reinemann

Zusammenfassung

Das Wahlverhalten in Deutschland hat sich in den in den letzten 50 Jahren erheblich verändert. Die Deutschen wählen weniger entlang politischideologischer Konfliktlinien, haben schwächere Parteibindungen, wechseln während der Legislaturperiode und im Wahlkampf häufiger die von ihnen präferierte Partei und zögern ihre Wahlentscheidung immer weiter hinaus. Viele können sich mittlerweile erst wenige Wochen vor der Wahl oder am Wahltag selbst entschließen, welcher Partei sie ihre Stimme geben werden. Diese Wähler, die sogenannten Spätentscheider, haben in den vergangenen Jahren erhebliche öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Denn ihre offenbar zunehmende Zahl verändert die Art und Weise, wie Wahlkampagnen geführt, wie Wahlen entschieden werden und somit politische Macht vergeben wird.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Olaf Jandura
  • Carsten Reinemann

There are no affiliations available

Personalised recommendations