Advertisement

Twenty Years After: Sozial- und wirtschaftspolitische Einstellungen von Ost- und Westdeutschen im Vergleich

  • Kai ArzheimerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Als Oscar W. Gabriel 1986 seine breitangelegte Studie zum Wandel der deutschen politischen Kultur in der vorangegangenen Dekade vorlegte, schienen sich die großen Verteilungskonflikte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts weitgehend erledigt zu haben. Im Mittelpunkt der Monographie (Gabriel 1986) stehen deshalb die dramatischen Entwicklungen hin zu einer auf Partizipation und Anerkennung basierenden politischen Kultur, die oft unter dem Schlagwort „postmaterialistischer Wertewandel“ (Inglehart 1977) zusammengefasst werden und ihren augenfälligsten Niederschlag im Aufstieg der Neuen Sozialen Bewegungen (Rucht 1994) und der Partei der Grünen (Falter u. Klein 2003) finden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arzheimer, Kai, und Markus Klein. 1997. Die friedliche und die stille Revolution. Der Wandel gesellschaftspolitischer Wertorientierungen in Deutschland seit dem Beitritt der fünf neuen Länder. In Politische Einstellungen und politisches Verhalten im Transformationsprozeß, Hrsg. Oscar W. Gabriel, 37-57. Opladen: Leske und Budrich.Google Scholar
  2. Arzheimer, Kai, und Markus Klein. 2000. Gesellschaftspolitische Wertorientierungen und Staatszielvorstellungen im Ost-West-Vergleich. In Wirklich ein Volk? Die politischen Orientierungen von Ost- und Westdeutschen im Vergleich, Hrsg. Jürgen W. Falter, Oscar W. Gabriel und Hans Rattinger, 363-402. Opladen: Leske und Budrich.Google Scholar
  3. Arzheimer, Kai und Tatjana Rudi. 2007. Wertorientierungen und ideologische Einstellungen. In Der gesamtdeutsche Wähler. Stabilität und Wandel des Wählerverhaltens im wiedervereinigten Deutschland, Hrsg. Hans Rattinger, Oscar W. Gabriel und Jürgen W. Falter, 167-187. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  4. Bartus, Tamás. 2005. Estimation of Marginal Effects Using Margeff. The Stata Journal 5.3:309-329.Google Scholar
  5. Erikson, Robert, John H. Goldthorpe, und Lucienne Portocarero. 1979. Intergenerational Class Mobility in Three Western European Societies. England, France and Sweden. British Journal of Sociology 30: 415-441.CrossRefGoogle Scholar
  6. Esping-Andersen, Gøsta. 1990. The Three Worlds of Welfare Capitalism. Cambridge: Polity.Google Scholar
  7. Falter, Jürgen W., Oscar W. Gabriel, und Hans Rattinger (Hrsg.). 2000. Wirklich ein Volk? Die politischen Orientierungen von Ost- und Westdeutschen im Vergleich. Opladen: Leske und Budrich.Google Scholar
  8. Falter, Jürgen W., Oscar W. Gabriel, und Hans Rattinger (Hrsg.). 2005. Wächst zusammen, was zusammen gehört? Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  9. Falter, Jürgen W., und Markus Klein. 2003. Der lange Weg der Grünen. München: Beck.Google Scholar
  10. Fuchs, Dieter. 1997. Welche Demokratie wollen die Deutschen? Einstellungen zur Demokratie im vereinigten Deutschland. In Politische Orientierungen und Verhaltensweisen im vereinigten Deutschland, Hrsg. Oscar W. Gabriel, Bd 3.3. Beiträge zu den Berichten zum politischen und sozialen Wandel in Ostdeutschland, 81- 113. Opladen: Leske und Budrich.Google Scholar
  11. Fulbrook, Mary. 2006. Generationen und Kohorten in der DDR. Protagonisten und Widersacher des DDR-Systems aus der Perspektive biographischer Daten. In Die DDR aus generationengeschichtlicher Perspektive. Eine Inventur, Hrsg. Annegret Schüle, Thomas Ahbe und Rainer Gries, 113-130. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag.Google Scholar
  12. Gabriel, Oscar W.. 1986. Politische Kultur, Postmaterialismus und Materialismus in der Bundesrepublik Deutschland. Bd. 76. Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  13. Gabriel, Oscar W (Hrsg.). 1997. Politische Orientierungen und Verhaltensweisen im vereinigten Deutschland. Bd. 3.3. Beiträge zu den Berichten zum politischen und sozialen Wandel in Ostdeutschland. Opladen: Leske und Budrich.Google Scholar
  14. Gottschall, Karin, und Katherine Bird. 2003. Family Leave Policies and Labor Market Segregation in Germany: Reinvention or Reform of the Male Breadwinner Model? Review of Policy Research 20.1:115-134. doi: 10.1111/1541-1338.d01-7.CrossRefGoogle Scholar
  15. Holtmann, Everhard. 2009. Die politische Vorgeschichte der vorgezogenen Bundestagswahl. In Wahlen und Wähler, Hrsg. Oscar W. Gabriel, Bernhard Weßels und W. Falter, 15-39. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. doi: 10.1007/978-3-531-91666-8_1.CrossRefGoogle Scholar
  16. Hough, Dan, Michael Koß, und Jonathan Olsen. 2007. The Left Party in Contemporary German Politics. Houndmills: Palgrave Macmillan.CrossRefGoogle Scholar
  17. Inglehart, Ronald. 1977. The Silent Revolution. Changing Values and Political Styles Among Western Publics. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  18. King, Gary, Michael Tomz, und Jason Wittenberg. 2000. Making the Most of Statistical Analysis. Improving Interpretation and Presentation. American Journal of Political Science 44: 341-355.CrossRefGoogle Scholar
  19. Lohmann, Henning, und Marco Gießelmann. 2010. Armut von Erwerbstätigen in Ost- und Westdeutschland. Die Bedeutung von niedrigen Löhnen und unterschiedlichen Erwerbsmustern. In Leben in Ost- und Westdeutschland. Eine sozialwissenschaftliche Bilanz der deutschen Einheit 1990-2010, Hrsg. Ilona Ostner und Peter Krause,299-311. Frankfurt/Main, New York: Campus.Google Scholar
  20. Long, Scott J., und Jeremy Freese. 2001. Regression Models for Categorical Dependent Variables Using Stata. College Station: Stata Press.Google Scholar
  21. Neller, Katja. 2006. DDR-Nostalgie. Dimensionen der Orientierungen der Ostdeutschen gegenüber der ehemaligen DDR, ihre Ursachen und politische Konnotationen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  22. Noelle-Neumann, Elisabeth, und Renate Köcher (Hrsg.). 1997. Allensbacher Jahrbuch der Demoskopie 1993-1997. München, Allensbach: K.G. Saur, Verlag für Demoskopie.Google Scholar
  23. Ohse, Marc-Dietrich. 2006. Jugend nach dem Mauerbau. Politische Normierung und Jugendprotest in der DDR 1961-1974. In Die DDR aus generationengeschichtlicher Perspektive. Eine Inventur, Hrsg. Annegret Schüle, Thomas Ahbe, und Rainer Gries, 217-228. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag.Google Scholar
  24. Rattinger, Hans, Oscar W. Gabriel, und Jürgen W. Falter (Hrsg.). 2007. Der gesamtdeutsche Wähler. Stabilität und Wandel des Wählerverhaltens im wiedervereinigten Deutschland. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  25. Roller, Edeltraud. 1998. Ist der Sozialstaat im vereinigten Deutschland überfordert? Wohlfahrtsansprüche in Ostund Westdeutschland im Vergleich. In Wohlfahrtsstaat. Krise und Reform im Vergleich, Hrsg. Josef Schmid und Reiner Niketta, 85-111. Marburg: Metropolis.Google Scholar
  26. Rucht, Dieter. 1994. Modernisierung und neue soziale Bewegungen. Deutschland, Frankreich und USA im Vergleich. Frankfurt/Main, New York: Campus.Google Scholar
  27. Schreiber, Norbert. 2010. Lebensbedingungen von Kindern in Ost- und Westdeutschland. In Leben in Ost- und Westdeutschland. Eine sozialwissenschaftliche Bilanz der deutschen Einheit1990-2010, Hrsg. Ilona Ostner und Peter Krause, 145-160. Frankfurt/Main, New York: Campus.Google Scholar
  28. Zolleis, Udo und Julia Bartz. 2010. Die CDU in der Großen Koalition – Unbestimmt erfolgreich. In Die zweite Große Koalition, Hrsg. Christoph Egle und Reimut Zohlnhöfer, 51-68. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.EssexDeutschland

Personalised recommendations