Advertisement

Sachverständigenkommission Alterssicherungssysteme

  • Rainer Mauer
Part of the Unternehmen und Steuern book series (3135, volume 8)

Zusammenfassung

„Die Bundesregierung setzt eine Sachverständigenkommission ein mit der Aufgabe, unter Berücksichtigung der gewachsenen Strukturen und der Vorgaben des Grundgesetzes einen systematischen Vergleich aller staatlich finanzierten und geförderten Alterssicherungssysteme sowie Vorschläge für eine etwaige Neuregelung zu erarbeiten, die insgesamt nicht mit Mehraufwendungen verbunden sein sollen.“405

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 404.
    Vgl. Kolb, R., Versicherungsprinzip, in: Schmähl, W. (Hrsg.), Versicherungsprinzip (1985), S. 125 ff. insbes. S. 127 f.Google Scholar
  2. 408.
    Zur grundlegenden Auseinandersetzung mit den Vorschlägen der Sachverständigenkommission Alterssicherungssysteme vgl. Littmann, K., Besteuerung von Alterseinkommen (Sozialer Fortschritt 1984), S. 65 ff.; Loschelder, W., Beamtenversorgung (Die öffentliche Verwaltung 1984), S. 1003 ff.; Körber, K.-O., Gutachten (Versicherungswirtschaft 1984 ), S. 112 ff. und 554 ff.Google Scholar
  3. 411.
    Vgl. § 22 Nr. 1 Buchst. a EStG. Zu Hintergründen und Vorgehensweise bei der Ermittlung dieser Ertragsanteile vgl. S. 30 ff.Google Scholar
  4. 415.
    Vgl. Birk, D., Altersvorsorge (1987), S. 94 f.Google Scholar
  5. 416.
    Vgl. Kolb, R., Steuerbefreiung oder Steuererhöhung (Deutsche Rentenversicherung 1984 ), S. 486. Kolb sieht zusätzlich ein Problem in dem zu erwartenden Anstieg der Eigenfinanzierungsquote bei der gesetzlichen Rentenversicherung durch Beitragserhöhung. Dies könnte im Endeffekt auf eine Negativsteuer hinauslaufen.Google Scholar
  6. 417.
    Vgl. Zitzelsberger, H., Reformüberlegungen (Deutsche Steuer-Zeitung 1984 ), S. 471 f.; die wurde auch beim Modellvergleich deutlich wie die Interpretation auf den S. 133 ff. zeigt.Google Scholar
  7. 418.
    Zitzelsberger bezeichnet diese geplante Regelung auch als aus sozialpolitischen Gründen motiviert und nicht aus steuerrechtlichen: vgl. Zitzelsberger, H., Reformüberlegungen (Deutsche Steuer-Zeitung 1984), S. 470.Google Scholar
  8. 420.
    Vgl. Ahrend, P., Neuregelung (Betriebs-Berater 1984 ), S. 1569.Google Scholar
  9. 422.
    Siehe wiederum sehr kritisch zum Korrespondenzprinzip im Zusammenhang mit dem Modell der Vollbesteuerung mit Sonderfreibeträgen: Birk, D., Altersvorsorge (1987), S. 92 ff.Google Scholar
  10. 423.
    Vgl. Zitzelsberger, H., Reformüberlegungen (Deutsche Steuer-Zeitung 1984), S. 471 f. sowie Kolb, R., Steuerbefreiung oder Steuererhöhung (Deutsche Rentenversicherung 1984 ), S. 480 f.Google Scholar
  11. 430.
    Vgl. Kolb, R., Steuerbefreiung oder Steuererhöhung (Deutsche Rentenversicherung 1984 ), S. 480.Google Scholar

Copyright information

© Physica-Verlag Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Rainer Mauer
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations