Advertisement

Zusammenfassung

Diese Methode der Gehaltsbestimmung organischer Verbindungen, welche sich eng an die vorige anschliesst und eigentlich alle Reaktionen umfasst, bei denen sich Wärme entwickelt, dürfte eine grössere Verwendung beanspruchen, als dies bisher der Fall war. Es ist deshalb sehr wohl angebracht, die Aufmerksamkeit der Fachgenossen auf die Brauchbarkeit dieser Methode zu lenken. Die Ausführung ist eine verhältniss-mässig einfache, indem man immer den Versuch in der gleichen Weise anstellt und nur die Temperaturdifferenz beobachtet. Selbstverständlich ist es nothwendig, die Fehlerquellen der Strahlung und Leitung der Wärme möglichst zu verringern, was durch Isolation und Anwendung grösserer Mengen der reagirenden Substanzen zu erreichen ist. Um einen richtigen Vergleich durchführen zu können, ist es dann auch nothwendig, immer möglichst dieselbe Apparatur zu benützen, bezw. die Wärmekapacität der zu benützenden zu bestimmen. Bei sehr exakten Beobachtungen wird man sich selbstverständlich am bestendes Kalorimeters bedienen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Maumene, Compt. rend. 92, 721, 1881.Google Scholar
  2. Casselmann, Zeitschr. f. analyt. Ch. 6, 484, 1867.Google Scholar
  3. H. Allen, Monit. scient. U, 725, 1879.Google Scholar
  4. Archbutt, J. Soe. Chem. Ind. 16, 309, 1897.Google Scholar
  5. V. Bishop, Journ. Pharm. Chem. 20, 302, 1889.Google Scholar
  6. F. Jean, Chem. Ztg. 1889, Eep. 306Google Scholar
  7. F. Jean, Journ. Pharm. Chim. 1889, 5. Ser. 20, 337.Google Scholar
  8. O. Hehner und E. A. Mitchell, The Analyst 20, 146, 1895.CrossRefGoogle Scholar
  9. H. Gill and Israel Hatch Jr., Journ. Americ. Chem. Soc. 21, 27, 29, 1898.Google Scholar
  10. H.W. Wiley, J. Amer. Chem. Soc. 18, 378, 1896CrossRefGoogle Scholar
  11. J. H. B. Jenkins, J. Soc. Chim. Ind. 16, 193–195, 1897.Google Scholar
  12. W. Bromwell und J. L. Meyer, Amer. J. Pharm. 1897, 145.Google Scholar
  13. L. Archbutt, J. Soc. Chem. Ind. 16, 309, 1897.Google Scholar
  14. F. Reverdin und de la Harpe, Chem. Ztg. 13, 387, 1889.Google Scholar
  15. W. Vaubel, Chem. Ztg. 17, 27, 1893.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1902

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Vaubel
    • 1
  1. 1.Hochschule zu DarmstadtDeutschland

Personalised recommendations