Advertisement

Einleitung

  • Johannes Jentsch
Chapter

Zusammenfassung

Seit Beginn unserer modernen Forstwirtschaft, die sich alseine Intensitätswirtschaft darstellt und, man kann wohl kurz sagen,ein Kind des 19. Jahrhunderts ist, besonders seit mit ihr das ökonomische,finanzielle Moment eine immer größere Bolle zu spielenbegann und der Forstwirtschaft und dem Waldbild seinen Stempelaufdrückte, — seitdem sind auch Stimmen aufgetaucht, die mehroder minder warnend in die Zukunft blickten, die in den verschiedenstenAnzeichen einen Eückgang der Produktivität desBodens zu sehen glaubten. Und diese Stimmen sind bis auf denheutigen Tag nicht verstummt. So ernst und eindringlich undpessimistisch sie klingen, so sorglos und optimistisch lassen sichGegenstimmen vernehmen, die sich der vermeintlichen Schwarzsehereientgegenstellen und ihre Sorgen als unbegründete Hypothesenund phantastische Annahmen abtun möchten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1911

Authors and Affiliations

  • Johannes Jentsch

There are no affiliations available

Personalised recommendations