Advertisement

Compositen

  • Hermann Hager
Part of the Erster Unterricht des Pharmaceuten book series (EUP, volume 2)

Zusammenfassung

Eine sehr grosse Familie bilden die Compositen, Composĭtae (Zusammengesetztblüthige), welche wie die Valerianeen und Dipsaceen zu der Endlicher’sehen Klasse der Aggregatae (Haufen-blüthige) und der Cohorte Gamopetălae zählen. Ihr Hauptcharakter besteht in einem Blüthenstande, welchen Linné mit flos composĭtus, Mirbel mit calathidium. Ehrhart so wie Link mit anthodium bezeichneten. Der Kelch ist mit dem Fruchtknoten verwachsen, die Blumenkrone gamopetal und oberständig, und die Staubbeutel sind einwärtsgerichtet und zu einer Röhre verwachsen. Die Compositen füllen also die Linné’sche 19. Klasse, Syngenesia, aus. Zur leichteren Uebersicht finden wir von Linné bereits die Syngenesia nach dem Geschlecht in 5 Ordnungen abgetheilt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1885

Authors and Affiliations

  • Hermann Hager

There are no affiliations available

Personalised recommendations