Advertisement

Leistungsmerkmale, Systemkonfiguration und Schaltungstechnik für Bildschirmtext-Einrichtungen

  • H. H. Schüßler
Conference paper
Part of the Telecommunications book series (TELECOMMUNICATI, volume 2)

Zusammenfassung

Ein benutzerfreundlicher Bildschirmtext-Dienst verlangt nach neuen Lösungen für den Gesprächsaufbau zwischen Teilnehmer und Zentrale, eine gut lesbare Zeichen- und Bilddarstellung, eine für den Dienst spezifische Gebührenerfassung und flexible Abschaltungsmodalitäten. Besonders interessant wird ein solcher neuer Dienst für den Teilnehmer durch die Ergänzung der Teilnehmereinrichtungen durch neue Fernbedienungskonzepte, verschiedene anschließbare Tastaturen, einen Druckeranschluß und einen zusätzlichen Bandspeicher. Damit kann die Funktion einer Teilnehmerstation eines Verbundnetzes und eines autonomen Terminals mit einer modular aufgebauten Gerätefamilie realisiert werden. Für den Datenverkehr wird ein Halbduplexmodem mit Breakzusatz vorgeschlagen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. /1/.
    Bildschirmtext-BeSchreibung und Anwendungsmöglichkeiten Broschüre zur Bildschirmtext-Demonstration auf der Internationalen Funkausstellung, Deutsche Bundespost (1977)Google Scholar
  2. /2/.
    Gabel, J.: Thesen zum “Bildschirmtext” (Bericht über Vorlage der Studiengruppe Bildschirmtext). Nachrichtentechn. Z. 30(1977)H. 11, S. 826 und 828Google Scholar
  3. /3/.
    International Character Set for Text Communication Systems CCITT-Beitrag Questions: 8/1 und 8/VIII Study Group I -Contribution No. 92 Study Group VIII -Contribution No. 45 vom 13.04.1978Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • H. H. Schüßler
    • 1
  1. 1.BacknangDeutschland

Personalised recommendations