Advertisement

Bilanztheorie

  • Klaus-Peter Kistner
  • Marion Steven
Part of the Physica-Lehrbuch book series (PHYSICALEHR)

Zusammenfassung

Unter einer Bilanz versteht man ein zweiseitiges Rechenwerk zur Darstellung und Gliederung eines Sachverhalts, insbesondere von Bestands- oder Stromgrößen, unter zwei Aspekten. Der Bilanzbegriff ist nicht auf die Handelsbilanz, bei der Kapitalherkunft und Kapitalverwendung dargestellt werden, und die Gewinn- und Verlustrechnung, bei der Aufwendungen und Erträge gegenübergestellt werden, beschränkt, sondern wird auch in anderen Bereichen verwendet. So werden z.B. bei Energiebilanzen die Energieerzeugung und der Energieverbrauch dargestellt, bei der Zahlungsbilanz eines Landes die Zu- und Abflüsse von Devisen erfaßt. Bevor die Theorie des Jahresabschlusses als Theorie spezieller Bilanzen behandelt wird, sollen daher zunächst einige allgemeine Aspekte von Bilanzen untersucht werden. Hierbei ist insbesondere auf formale und materielle Eigenschaften von Bilanzen sowie auf die Funktionen von Bilanzen einzugehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Klaus-Peter Kistner
    • 1
  • Marion Steven
    • 2
  1. 1.Fakultät für WirtschaftswissenschaftenUniversität BielefeldBielefeldDeutschland
  2. 2.Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Lehrstuhl für ProduktionswirtschaftRuhr-Universität BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations