Advertisement

Übersicht über das englische Koalitionswesen unter besonderer Berücksichtigung der Trade Unions

  • Ludwig Gossmann

Zusammenfassung

Auch für England besteht die Streitfrage, die wir zu Beginn des Semesters hier hinsichtlich der deutschen Verhältnisse erörtert haben, nämlich, ob die englischen Trade Unions irgendwelche Vorgänger in den Verbindungen, Gesellen- und Bruderschaften des Mittelalters haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beer, M.: Geschichte des Sozialismus in England (1750–1912). Stuttgart: Dietz 1913.Google Scholar
  2. Boetcher: Zur revolutionären Gewerkschaftsbewegung in Amerika, Deutschland und England. Jena: Fischer 1922.Google Scholar
  3. Ders.: Arbeitsgemeinschaften, Betriebsräte und Gewerkschaften in England (Übersetzung der Whitley-Reports). Mit Einleitung von Max Schippel. Dresden 1920.Google Scholar
  4. Brentano Lujo: Die Arbeitergilden der Gegenwart. Leipzig: Duncker & Humbolt 1871/72.Google Scholar
  5. Kulemann: Die Berufsvereine. Jena 1908.Google Scholar
  6. Leubuscher: Sozialismus und Sozialisierung in England. Jena: Fischer 1921.Google Scholar
  7. Plaut: Entstehung, Wesen und Bedeutung des Whitleyismus, des englischen Types der Betriebsräte. Jena: Fischer 1922.Google Scholar
  8. Ders.: Wesen und Bedeutung des Gildensozialismus. Jena: Fischer 1922. Webb: Die Geschichte des britischen Trade Unionismus. Stuttgart 1895.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1925

Authors and Affiliations

  • Ludwig Gossmann
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations