Advertisement

Himmelsmechanik

  • Arnold Hanslmeier
Chapter

Zusammenfassung

Die Jahrhunderte nach Newton waren die Blütezeit der Himmelsmechanik. Ging es zunächst um die Beschreibung der Planetenbahnen, so folgten bald präzise Bahnberechnungen. Halley beobachtete 1682 den später nach ihm benannten Kometen, dessen letzte Annäherung 1985/86 beobachtet werden konnte (der Komet hat eine Umlaufszeit von 76,2 Jahren).

Heute hat sich das Feld der Himmelsmechanik erweitert auf die Untersuchung von Bahnen in Doppelsternsystemen, Dynamik von Sternhaufen und Galaxien sowie Stabilitätsbetrachtungen. Weiterhin können damit Fragen nach der Stabilität von Planetenbahnen beantwortet werden. Viele der neu entdeckten extrasolaren Planeten sind Riesenplaneten in Nähe ihrer Sonne, was Fragen nach der Entstehung dieser Planeten aufwirft – möglicherweise sind sie in größerer Entfernung vom Stern entstanden und dann zu diesem gewandert.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PhysikUniversität GrazGrazÖsterreich

Personalised recommendations