Advertisement

Simulation mammographischer Brustkompression zur Generierung von MRT-Projektionsbildern

  • Julia KrügerEmail author
  • Jan Ehrhardt
  • Arpad Bischof
  • Heinz Handels
Conference paper
Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)

Zusammenfassung

Um die Brustkrebsdiagnose zu unterstützen, kann zusätzlich zu einer Mammographie ein MRT-Bilddatansatz akquiriert werden. Die kombinierte Analyse der Bilddaten wird erschwert durch die unterschiedliche Dimensionalität und Kontrastwerte sowie eine unterschiedliche Lage und Deformation der Brust während der Untersuchungen. Die hier vorgestellte Methode liefert einen Ansatz, die Korrespondenzanalyse zwischen 2D-Mammographie und 3D-MRT erheblich zu erleichtern. Der starke Deformationsunterschied wird durch eine oberflächenbasierte 3D/3D-Registrierung ausgeglichen. Anschließend wird ein MRT-Projektionsbild simuliert. Eine erste Evaluation zeigt, dass die Analyse korrespondierender Strukturen deutlich verbessert werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ruiter NV, Müller TO, Stotzka R, et al. Registration of X-ray mammograms and MR-volumes of the female breast based on simulated mammographic deformation. Proc IWDM. 2004.Google Scholar
  2. Tanner C, White M, Guarino S, et al. Large breast compressions: observations and evaluation of simulations. Med Phys. 2011;38(2):682–90.Google Scholar
  3. Behrenbruch C, Marias K, Yam M, et al. The use of magnetic resonance imaging to model breast compression in X-ray mammography for MR/X-ray data fusion. Proc IWDM. 2000.Google Scholar
  4. Martí R, Zwiggelaar R, Rubin CME, et al. 2D-3D correspondence in mammography. Cybernet Syst. 2004;35(1):85–105.Google Scholar
  5. Mertzanidou T, Hipwell J, Cardoso MJ, et al. MRI to X-ray mammography registration using a volume-preserving affine transformation. Med Image Anal. 2012;16(5):966–75.Google Scholar
  6. Krüger J, Ehrhardt J, Bischof A, et al. Breast compression simulation using ICPbased B-spline deformation for correspondence analysis in mammography and MRI datasets. Proc SPIE. 2013;(accepted).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  • Julia Krüger
    • 1
    Email author
  • Jan Ehrhardt
    • 1
  • Arpad Bischof
    • 2
  • Heinz Handels
    • 1
  1. 1.Institut für Medizinische InformatikUniversität zu LübeckLübeckDeutschland
  2. 2.Klinik für Radiologie und NuklearmedizinUniversitätsklinikumSchleswig-HolsteinDeutschland

Personalised recommendations