Sensortechnik pp 1403-1448 | Cite as

Objekterkennung mit Ultraschall

Chapter
Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Zusammenfassung

Sensorgeführte Systeme, welche selbständig auf unterschiedliche Situationen reagieren, übernehmen zunehmend Schlüsselfunktionen in modernen Produktionsanlagen. Durch ihren Einsatz wird die Flexibilität dieser Anlagen entscheidend erhöht. Dabei spielen Systeme zur Objekterkennung eine wichtige Rolle. Mit ihrer Hilfe können beispielsweise unterschiedliche Fertigungsteile, ungenau positioniert und in zufälliger Folge angeliefert, von „intelligenten“ Robotern erfasst und bearbeitet werden.

Literatur

  1. Breeuwer R (1989) Ultrasonic scattering, imaging und recognition of bottles. In: Proceedings of IEEE Ultrasonic Symposium, pp 635–638Google Scholar
  2. Buckley S, Stelson K (1978) Phase monitoring for automated inspection, positioning and assembly. Transactions of the Society of Manufacturing Engineers 6, S 1–18Google Scholar
  3. Duda RO, Hart PE (1973) Pattern classification and scene analysis. Wiley, NewYorkMATHGoogle Scholar
  4. Ermert H, Schmolke J, Weth G (1986) An adaptive sensor for object indentification. In: Proceedings of the IEEE Ultrasonic Symposium, S 383–390Google Scholar
  5. Knoll A (1988) Akustische Holographie – ein Hilfsmittel zur Bestimmung der räumlichen Position von Objekten. Robotersysteme 4(4):193–204Google Scholar
  6. Lach M, Ermert H (1991) An acoustical sensor system for object recognition. Sensors Actuators A 25–27:541–547CrossRefGoogle Scholar
  7. Löschberger J (1987) Ultraschall-Sensorsystem zur Bestimmung axialer und lateraler Strukturen mit Hilfe bewegter Wandler zum Einsatz in der industriellen automation. Universität der Bundeswehr München, NeubibergGoogle Scholar
  8. Mágori V (1989) Ultraschall-Sensoren mit hoher örtlicher Auflösung. In: Proceedings of the MIOP ’89, 4th conference ultra high frequency technologyGoogle Scholar
  9. Macovski A (1979) Ultrasonic imaging using arrays. Proc IEEE 67(4):484–495Google Scholar
  10. Mágori V (1989) Signal processing for smart ultrasonic sensors. In: Proceedings of the 3rd annual European computer conferenceGoogle Scholar
  11. Mágori V, Kleinschmidt P (1985) Ultrasonic robotic sensors for exact short range distant measurement and object identification. In: Proceedings of the IEEE Ultrasonic Symposium, S 457–462Google Scholar
  12. Prokoph G, Ermert H, Kröning M (1986) A broadband-holography imaging system for nondestructive evaluation. In: Acoustical Imaging, Halifax, Canada, Plenum Press, Bd 15, S 547–557Google Scholar
  13. Vossiek M (1996) Ein Ultraschall-Mehrwandlersystem zur lageunabhängigen Objekterkennung für die industrielle Automation, Fortschrittsberichte VDI, Reihe 8: Meß-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Nr. 564. Düsseldorf: VDI-VerlagGoogle Scholar
  14. Vossiek M, Eccardt PC, Mágori V, Ermert H (1992)Intelligente Sensorsignalverarbeitung durch Kombination von Fuzzy-Logik und klassischer Signalvorverarbeitung am Beispiel eines Luftultraschallsystems zur Platinenbestückungskontolle. In: VDEFachtagung Technische Anwendungen von Fuzzy-Systemen, Dortmund, S 71–80Google Scholar
  15. Vossiek M, Eccardt PC, Lechner S, Kroemer N, Mágori V (1994) Intelligenter Luftultraschall-Präsenz- und Lagedetektor für Förderanlagen. In: VDE Fachtagung Sensoren – Technologie und Anwendung, Bad Nauheim, S 172–182Google Scholar
  16. Vossiek M, Mágori V, Ermert H (1994) An Ultrasonic Multielement Sensor System for Position Invariant Object Identification. In: IEEE international ultrasonics symposium, Cannes, France. S 1293–1297Google Scholar
  17. Yoneyama M, Watanabe S, Kitigawa H, Okamoto T, Morita T (1989) Neural network recognizing object through ultrasonic scattering waves. In: Proceedings of the IEEE ultrasonic symposium, S 595–598Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für HochfrequenztechnikUniversität Erlangen NürnbergErlangenDeutschland
  2. 2.MünchenDeutschland

Personalised recommendations