Einsatz von Echtzeitstrategien in der MES-Automatisierung

Conference paper

DOI: 10.1007/978-3-642-24658-6_11

Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)
Cite this paper as:
Roth M. (2012) Einsatz von Echtzeitstrategien in der MES-Automatisierung. In: Halang W. (eds) Herausforderungen durch Echtzeitbetrieb. Informatik aktuell. Springer, Berlin, Heidelberg

Zusammenfassung

Bei der Umsetzung von produktionsnahen Geschäftsprozessen in Software existieren weder etablierte noch standardisierte Methoden, um deren Modellierung, vor allem aber deren Verifikation zu unterstützen. Dieser Beitrag schlägt einen Arbeitsablauf vor, der die Entwicklung von Geschäftsprozessen über deren gesamten Lebenszyklus hinweg begleitet. Durch den kombinierten Einsatz formeller und konventioneller Methoden aus dem Bereich der Echtzeittechnik kann eine Qualitätsverbesserung im Bereich der produktionsnah eingesetzten eingebetteten Software erreicht werden. Solche Prozesse unterstützen vor allem die vertikale Systemintegration von der Fertigungsebene hin zur Unternehmensleitebene und laufen vorwiegend in MES ab. Deren funktionale Anforderungen erinnern stark an die der klassischen eingebetteten Systeme (ES). Der Autor schlägt in diesem Beitrag vor, mittels Adaption von Methoden und etablierten Verfahren aus dem Bereich der Echtzeittechnik die in MES ablaufenden Geschäftsprozesse ressourcenund kostenschonender zu entwickeln, zu testen und zu warten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Software Engineering: Dependability Technische Universität KaiserslauternKaiserslauternGermany

Personalised recommendations