Advertisement

Erstellung von normativen Formdaten zur Unterstützung der Planung chirurgischer Eingriffe am Schädelknochen

  • Sascha Däuber
  • Annika Straulino
  • Jörg Raczkowsky
  • Heinz Wörn
  • Georg Eggers
  • Stefan Hassfeld
Conference paper
Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)

Zusammenfassung

Zur Korrektur von Schädelfehlbildungen werden polygonale Modelle erstellt, um die Operation virtuell zu planen. Es wird hier ein Verfahren vorgestellt, durch das der Schädel ohne Verwendung von Landmarken erfasst und rekonstruiert werden kann. Zur Erstellung von Formparametern werden Kugelflächenfunktionen verwendet. Weiter werden verschiedene normative Formtypen klassifiziert, über die ein Referenzschädel errechnet wird. Damit ist es möglich die operative Manipulation am Patientenschädel anhand der ihm zugeordneten normativen Daten zu überprüfen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Cohen-Tannoudjii, Diu, Laloe: Quantum Mechanics, John Wiley&Sohn, New York, 1977.Google Scholar
  2. 2.
    Shepard, D: A two dimensional interpolation function for irregulary-spaced data; Proccedings ACM National Conference 1968, 517–524.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004

Authors and Affiliations

  • Sascha Däuber
    • 1
  • Annika Straulino
    • 1
  • Jörg Raczkowsky
    • 1
  • Heinz Wörn
    • 1
  • Georg Eggers
    • 2
  • Stefan Hassfeld
    • 2
  1. 1.Institut für ProzessrechentechnikAutomation und RobotikKarlsruhe
  2. 2.Klinik für Mund-Kiefer- und GesichtschirurgieHeidelberg

Personalised recommendations