Advertisement

Der Wald in Zahlen

  • Andreas Bolte
  • Heino Polley
Chapter
Part of the Bibliothek des Eigentums book series (BIBLIO, volume 8)

Zusammenfassung

Wälder bedecken in Deutschland mit 11,1 Millionen Hektar Fläche etwa 31 % der Landoberfläche. Damit sind Wälder nach den landwirtschaftlich genutzten Flächen mit rund 17 Millionen Hektar Fläche und mehr als 50 % Flächenanteil bundesweit die zweitgrößte Landbedeckungsklasse. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland mit seiner Waldfläche unter Ausschluss Russlands an fünfter Stelle nach Schweden, Finnland, Spanien und Frankreich und trägt etwa 5 % zur europäischen Waldfläche von 206 Millionen Hektar bei. An der globalen Waldfläche von ca. 4 Mill. Hektar haben die deutschen Wälder unter 0,3 % Anteil. Mit seinem Waldanteil liegt Deutschland nahezu im Durchschnitt des Waldanteils weltweit mit 31 %.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) 2009. Waldbericht der Bundesregierung 2009. BMELV, Berlin: 117 S.Google Scholar
  2. Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) 2010. Die deutsche Landwirtschaft -Leistungen in Daten und Fakten. BMELV, Berlin: 40 S.Google Scholar
  3. Food and Agriculture Organisation (FAO) 2010. Global Forest Assessment 2010: Key findings. FAO, Rom, 11 S. Online unter: http://foris.fao.org/static/data/fra2010/KeyFindings-en.pdf.
  4. Ministerial Conference on the Protection of Forest in Europe (MCPFE) 2007: State of Europe’s Forests 2007: The MCPFE report on sustainable forest management in Europe. MCPFE Liaison Unit Warsaw, UNECE und FAO, Warschau: 247 S.Google Scholar
  5. Polley, H. 2009. Wald in Schutzgebieten – Ein Überblick. In: Waldstrategie 2020 – Tagungsband zum Symposium des BMELV, 10.-11. Dez. 2008, Berlin. Landbauforschung vTI Agriculture and Forestry Research, Sonderheft 327: S. 75-82.Google Scholar
  6. Polley, H..; Hennig, P.; Kroiher, F. 2009. Eine Kohlenstoffinventur auf Bundeswaldinventur- Basis: Baumarten, Altersstruktur und Totholz in Deutschland. AFZ-DerWald 64, 20: 1074- 1075.Google Scholar
  7. Polley, H..; Hennig, P.; Schmitz, F. 2009. Eine Kohlenstoffinventur auf Bundeswaldinventur- Basis: Holzvorrat, Holzzuwachs, Holznutzung in Deutschland. AFZ-DerWald 64, 20: 1076- 1078.Google Scholar
  8. Polley, H.; Kroiher, F. 2006. Entwicklung des potenziellen Rohholzaufkommens – Teil 1. Holz- Zentralblatt 34: 979-980.Google Scholar
  9. Schmitz, F.; Polley, H.; Hennig, P.; Schwitzgebel, F.; Kriebitzsch, W.-U. 2004. Die zweite Bundeswaldinventur – BWI2: Das Wichtigste in Kürze. Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL, Hrsg.), Bonn, 87 S.Google Scholar
  10. Schmitz, F.; Polley, H.; Hennig, P.; Schwitzgebel, F. 2005. Die zweite Bundeswaldinventur – BWI2: Der Inventurbericht. Bundesministerium für, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV, Hrsg.), Bonn, 231 S.Google Scholar
  11. Schwitzgebel, F.; Dunger, K.; Polley, H. 2009. Eine Kohlenstoffinventur auf Bundeswaldinventur- Basis: Hintergrund, Methodik und Durchführung der Studie. AFZ-DerWald 64, 20: 1070- 1071.Google Scholar
  12. Walter H.; Breckle, S.-W. 1991. Ökologie der Erde Bd. 1, 2. Aufl. G. Fischer, Stuttgart: 238 S.Google Scholar

Copyright information

© Springer - Verlag Berlin Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  • Andreas Bolte
    • 1
  • Heino Polley
    • 1
  1. 1.EberswaldeDeutschland

Personalised recommendations