Auszug

Platinanaloga: Cisplatin, Carboplatin, Oxaliplatin Ifosfamid, Estramustin
  1. Alkylgruppen werden auf die DNA übertragen, was zu einer Vernetzung der DNA führt.

     
  2. Platinanaloga: Quervernetzung der DNA durch kovalente Bindung des Platinmoleküls an 2 Nukleinbasen mit daraus folgenden DNA-Strangbrüchen

     
  3. Störung der Zellzyklusphase G1

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Efferth T, Osieka R (2006) Substanzklassen und Wirkmechanismen. In: Schmoll HJ, Höffken K, Possinger K (Hrsg.) Kompendium Internistische Onkologie, 4. Aufl. Heidelberg: SpringerGoogle Scholar
  2. Schmid R Possinger K, Peter HD (2006) Neue antineoplatische Substanzen und ihre klinischen Entwicklungen. In: Schmoll HJ, Höffken K, Possinger K (Hrsg.) Kompendium Internistische Onkologie, 4. Aufl. Heidelberg: SpringerGoogle Scholar
  3. Keilholz U, Knoth H, Sauer H (2006) Substanzprofile: Zytostatika, Hormone, Zytokine. In: Schmoll HJ, Höffken K, Possinger K (Hrsg.) Kompendium Internistische Onkologie, 4. Aufl. Heidelberg: SpringerGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag Heidelberg 2009

Personalised recommendations