Grid-Computing pp 391-413 | Cite as

Einführung in die computergestützte Quantenchemie

Chapter
Part of the eXamen.press book series (EXAMEN)

Zusammenfassung

Der Einsatz der Computational Chemistry hat in den letzten Jahren sprunghaft zugenommen. Ihr Einfluss auf das Gebiet der Theoretischen Chemie ist parallel zur Entwicklung digitaler Computer verlaufen. Heutzutage ist zumindest ein grundlegendes Verständnis dieses Gebietes für Chemiker zwingend erforderlich und sollte auch für die Praktiker der Computational Sciences verfügbar sein. Das Hauptaugenmerk dieses Kapitels ist es daher, das grundlegende Rüstzeug zu vermitteln, um auf dem unüberschaubaren Ozean der Computerchemie zu navigieren. Damit ist der Inhalt auf die wesentlichen Grundpfeiler der Quantenchemie beschränkt. Über diesen Überblick hinausgehend findet der interessierte Leser im Anhang eine Liste weiterführender Literatur, welche detailliertere mathematische Herleitungen und weitere Modelle enthält, die hier aus Platzgründen nicht dargestellt werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Becke, A.D.: Density-functional exchange-energy approximation with correct asymptotic behavior. Phys. Rev. A 38(6), 3098–3100 (1988).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Bloch, F.: Bemerkung zur Elektronentheorie des Ferromagnetismus und der elektrischen Leitfähigkeit. Z. Phys. 57(7–8), 545–555 (1929).Google Scholar
  3. 3.
    Hohenberg, P., Kohn, W.: Inhomogeneous electron gas. Phys. Rev. 136(3B), B864–B871 (1964).CrossRefMathSciNetGoogle Scholar
  4. 4.
    Kohn, W., Sham, L.J.: Self-consistent equations including exchange and correlation effects. Phys. Rev. 140, A1133 – A1138 (1965).CrossRefMathSciNetGoogle Scholar
  5. 5.
    Møller, C., Plesset, M.S.: Note on an approximation treatment for many-electron systems. Phys. Rev. 46(7), 618–622 (1934).MATHCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Perdew, J.P., Yue, W.: Accurate and simple density functional for the electronic exchange energy: Generalized gradient approximation. Phys. Rev. B 33(12), 8800–8802 (1986).CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Runge, E., Gross, E.K.U.: Density-functional theory for time-dependent systems. Phys. Rev. Lett. 52(12), 997 (1984).CrossRefGoogle Scholar

Weiterführende Literatur

  1. 8.
    Cramer, C.J.: Essentials of Computational Chemistry: Theories and Models. Wiley & Sons (2004).Google Scholar
  2. 9.
    Helgaker, T., Joergensen, P., Olsen, J.: Molecular Electronic-Structure Theory. Wiley & Sons (2000).Google Scholar
  3. 10.
    Jensen, F.: Introduction to Computational Chemistry, 2nd edn. John Wiley & Sons (2006).Google Scholar
  4. 11.
    Koch, W., Holthausen, M.: A Chemist’s Guide to Density Functional Theory, 2nd edn. Wiley-VCH (2002).Google Scholar
  5. 12.
    Kutzelnigg, W.: Einführung in die Theoretische Chemie. Wiley-VCH (2002).Google Scholar
  6. 13.
    Levine, I.N.: Quantum Chemistry. Prentice Hall (1999).Google Scholar
  7. 14.
    McQuarrie, D.A.: Quantum Chemistry. Palgrave Macmillan (2007).Google Scholar
  8. 15.
    Pilar, F.L.: Elementary Quantum Chemistry. Dover Pubn Inc (2001).Google Scholar
  9. 16.
    Reinhold, J.: Quantentheorie der Moleküle: Eine Einführung, 3. durchges. Auflage Vie-weg+Teubner (2006).Google Scholar
  10. 17.
    Rode, B.M., Hofer, T., Kugler, M.: The Basics of Theoretical and Computational Chemistry. Wiley-VCH (2007).Google Scholar
  11. 18.
    Szabo, A., Ostlund, N.S.: Modern Quantum Chemistry. Dover Publications (1989).Google Scholar

Copyright information

© Springer Berlin Heidelberg 2008

Authors and Affiliations

  1. 1.Friedrich-Schiller-Universität JenaJenaGermany
  2. 2.Institut für Physikalische Chemie, Friedrich-Schiller-Universität JenaJenaGermany

Personalised recommendations