Advertisement

Wahl eines gewichteten Distanzmaßes für monomodale Bilder in der nicht-parametrischen Registrierung

  • Hanno Schumacher
  • Konstantin Ens
  • Astrid Franz
  • Bernd Fischer
Conference paper
Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)

Zusammenfassung

In der Bildregistrierung ist es häufig notwendig, die Methoden den speziellen Problemanforderungen der zu bearbeitenden Bilder anzupassen. Ein Weg, um zusätzliches Wissen in eine Registrierung einzubringen, ist die Nutzung gewichteter Distanzmaße, um damit die Bedeutung ausgewählter Bildbereiche zu verstärken, abzuschwächen oder auszublenden. Im Fall der parameterfreien Registrierung sind zwei gewichtete Distanzmaße, SSDmix und MIadd, bekannt. Diese beiden Distanzmaße werden hier gegenübergestellt und ihre Wirkung auf monomodalen Bildern verglichen. Zusätzlich wird SSDmix mit ungewichtetem MI verglichen. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass SSDmix und MIadd bessere Ergebnisse als SSD und MI liefern. Weiterhin zeigt sich, dass SSDmix und MIadd für monomodale Bilder gleichmächtig sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Modersitzki J. Numerical Methods for Image Registration. Oxford University Press; 2003.Google Scholar
  2. 2.
    Hajnal JV, Hill DLG, Hawkes DJ. Medical Image Registration. CRC Press, Boca Raton; 2001.Google Scholar
  3. 3.
    Maintz JBA, Viergever MA. A survey of medical image registration. Medical Image Analysis 1998;2(1):1–36.CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Viola PA, Wells III WM. Alignment by maximization of mutual information. In: Fifth International Conference on Computer Vision, IEEE; 1995. 16–23.Google Scholar
  5. 5.
    Schumacher H, Fischer B, Franz A. Weighted non-rigid image registration. submitted 2006.Google Scholar
  6. 6.
    Ens K, Schumacher H, Franz A, Fischer B. Improved elastic medical image registration using mutual information. Procs SPIE 2007.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2007

Authors and Affiliations

  • Hanno Schumacher
    • 1
  • Konstantin Ens
    • 1
    • 2
  • Astrid Franz
    • 2
  • Bernd Fischer
    • 2
  1. 1.Institut für MathematikUniversität zu LübeckLübeck
  2. 2.Philips Technologie GmbH ForschungslaboratorienHamburg

Personalised recommendations