Advertisement

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Auer, Barbara: Das physikalische Institut in Heidelberg. Kunsthistorisches Institut der Universität Heidelberg (Veröffentlichungen zur Heidelberger Altstadt, Heft 20), Heidelberg 1984.Google Scholar
  2. Auer, Barbara: Das physikalische Institut, in: Semper Apertus, Bd. III, hg. von Wilhelm Doerr, Berlin 1986, S. 446–471.Google Scholar
  3. Bandow, Fritz: August Becker zum 60. Geburtstag, in: ZgN 12 (1939), S. 479.Google Scholar
  4. Becker, August: Das Philipp-Lenard-Institut der Universität Heidelberg, in: ZgN 3 (1937), S. 45–51.Google Scholar
  5. Becker, August: Das Philipp-Lenard-Institut zum 80. Geburtstag seines Meisters, in: ZgN 8 (1942), S. 139–152 [hier: Zusammenstellung der wissenschaftlichen Arbeiten von Philipp Lenard und der Arbeiten aus den physikalischen Instituten in Kiel und in Heidelberg].Google Scholar
  6. Becker, August: Flammen, in: Graetz, Leo: Handbuch für Elektrizität und Magnetismus, Bd. 5, Leipzig 1928.Google Scholar
  7. Becker, August: Naturerkenntnis und Wehrkraft. Experimentalvortrag am 2.6.1940, in: Kriegsvorträge der Universität Heidelberg, Heft 4, Heidelberg 1940, S. 3–16.Google Scholar
  8. Becker, August (Hg.): Naturforschung im Aufbruch, München 1936.Google Scholar
  9. Beyerchen, Alan D.: Wissenschaftler unter Hitler, Köln 1980.Google Scholar
  10. Bothe, Walther: Biography, in: www.nobel.se/physics/laureates 1954 (in der Fassung vom 14. April 2005).Google Scholar
  11. Breger, Herbert: Streifzug durch die Geschichte der Mathematik und Physik an der Universität Heidelberg, in: Buselmeier, Karin/ Harth, Dietrich/ Jansen, Christian (Hg.): Auch eine Geschichte der Universität Heidelberg, Mannheim 1985, S. 27–50.Google Scholar
  12. Brüche, Ernst: »Deutsche Physik« und die deutschen Physiker, in: Physikalische Blätter 2 (1946), S. 232–236.Google Scholar
  13. Bühl, Alfons: Die Physik an deutschen Hochschulen, in: Becker, August (Hg.): Naturforschung im Aufbruch, München 1936, S. 79f.Google Scholar
  14. Dostrovsky, Sigalia: Bothe, Walther, in: Dictionary of Scientific Biography, Bd. 2, New York 1970, S. 337–339.Google Scholar
  15. Drüll, Dagmar: Heidelberger Gelehrtenlexikon 1803–1932, Berlin, Heidelberg, New York 1986.Google Scholar
  16. Drüll-Zimmermann, Dagmar: Heidelberger Gelehrtenlexikon 1933–1945, Berlin, Heidelberg, New York (in Vorbereitung).Google Scholar
  17. Eckert, Michael: Die Atomphysiker, Braunschweig 1993. Fleischmann, Rudolf: Walther Bothe, in: Treue, Wilhelm/ Hildebrandt, Gerhard (Hg.): Berlinische Lebensbilder. Naturwissenschaft, Berlin 1987, S. 359–368.Google Scholar
  18. Gentner, Wolfgang: Nachruf für Walther Bothe, in: Zeitschrift für Naturforschung, Bd. 12a, Heft 3 (1957), S. 175–176.Google Scholar
  19. Goebbels, Josef: Wissenschaft und Forschung in ihrer Stellung im Dritten Reich, in: Physikalische Blätter 1 (1944), S. 20–23.Google Scholar
  20. Goudsmit, Samuel: Alsos. The Failure of German Science, London 1947.Google Scholar
  21. Hahn, Otto: Gedenkworte für Walther Bothe, in: Reden und Gedenkworte, Bd. 2, Heidelberg 1956/57, S. 117–122.Google Scholar
  22. Hammerstein, Notker: Antisemitismus und deutsche Universitäten 1871–1933, Frankfurt, New York 1995.Google Scholar
  23. Haxel, Otto: August Becker, in: Jahreshefte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften 1953/55, S. 149.Google Scholar
  24. Haxel, Otto: Gedenken an August Becker, in: Ruperto Carola, 5. Jg., 9/10 (1963), S. 94.Google Scholar
  25. Haxel, Otto: Zur Geschichte der Physik an der Universität Heidelberg. Nach Aufzeichnungen von August Becker, in: Ruperto Carola, 5. Jg., 9/10 (1963), S. 73–78.Google Scholar
  26. Heisenberg, Werner: Deutsche und jüdische Physik, hg. v. Helmut Rechenberg, München 1992.Google Scholar
  27. Hermann, Armin: Naturwissenschaft und Technik im Dienste der Kriegswissenschaft, in: Tröger, Jörg (Hg.): Hochschule und Wissenschaft im Dritten Reich, Frankfurt, New York 1984, S. 157–167.Google Scholar
  28. Hermann, Armin: Philipp Lenard, in: Dictionary of Scientific Biography, Bd. 8, New York 1973.Google Scholar
  29. Hermann, Armin: Wie die Wissenschaftihre Unschuld verlor, Stuttgart 1982.Google Scholar
  30. Kater, Michael H.: Das »Ahnenerbe« der SS 1935–1945, München 1997.Google Scholar
  31. Kaufmann, Doris: Geschichte der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im Nationalsozialismus, 2 Bde., Göttingen 2002.Google Scholar
  32. Kleinert, Andreas/ Schönbeck, Charlotte: Lenard und Einstein. Ihr Briefwechsel und ihr Verhältnis vor der Nauheimer Diskussion von 1920, in: Gesnerus 35 (1978), S. 1978, S. 318–333.Google Scholar
  33. Kopfermann, Hans: Zur Geschichte der Heidelberger Physik seit 1945, in: Heidelberger Jahrbücher IV (1960), S. 159–164.Google Scholar
  34. Kubach, Fritz: Philipp Lenard — der deutsche Naturforscher, in: ZgN 8 (1942), S. 98–100.Google Scholar
  35. Labitzke, Gerald: Philipp Lenard: Dokumentation des Institutsüberfalls 1922, Mag. arb. Aachen 2002.Google Scholar
  36. Lenard, Philipp: Deutsche Physik, 4 Bde., 1. Aufl. München 1936.Google Scholar
  37. Lenard, Philipp: Erinnerungen eines Naturwissenschaftlers, der Kaiserreich, Judenherrschaft und Hitler erlebt hat, Typoskript des Physikalischen Instituts der Universität Heidelberg, Heidelberg 1986.Google Scholar
  38. Lenard, Philipp: Große Naturforscher, 1. Aufl. München 1929.Google Scholar
  39. Lenard, Philipp: Probleme komplexer Moleküle, Heidelberg 1914.Google Scholar
  40. Lenard, Philipp: Quantitatives über Kathodenstrahlen aller Geschwindigkeiten, Heidelberg 1918/1925.Google Scholar
  41. Lenard, Philipp: Über Kathodenstrahlen (Nobelvortrag), 1906 und 1925.Google Scholar
  42. Maier-Leibniz, Heinz: Walther Bothe (1891–1957), in: Semper Apertus, Bd. III, hg. von Wilhelm Doerr, Berlin 1986, S. 406–416.Google Scholar
  43. Meitner, Lise: Nachruf auf Walther Bothe, in: Nature 179 (1957), S. 654–655.CrossRefGoogle Scholar
  44. Mußgnug, Dorothee: Die Universität Heidelberg zu Beginn der nationalsozialistischen Herrschaft, in: Semper Apertus, Bd. III, hg. von Wilhelm Doerr, Berlin 1986, S. 464–503.Google Scholar
  45. Neumann, Reinhard/ zu Putlitz, Gisbert Frh.: Philipp Lenard (1862–1947), in: Semper Apertus, Bd. III, hg. von Wilhelm Doerr, Berlin 1986, S. 376–405.Google Scholar
  46. Oexner, Maria: Das Haus Albert-Überle-Straße 3–5, in: Semper Apertus, Bd. III, hg. von Wilhelm Doerr, Berlin 1986, S. 471–474.Google Scholar
  47. Poliakov, Léon/ Wulf, Joseph (Hg.): Das Dritte Reich und seine Denker, Frankfurt 1983.Google Scholar
  48. Poliakov, Léon/ Wulf, Joseph (Hg.): Das Dritte Reich und seine Juden, Frankfurt 1983.Google Scholar
  49. Ramsauer, Carl: Die Schlüsselstellung der Physik, in: Physikalische Blätter 1 (1944), S. 30–31.Google Scholar
  50. Ramsauer, Carl: Eingabe an Rust, in: Physikalische Blätter 3 (1947), S. 43–46.Google Scholar
  51. Richter, Steffen: Die »Deutsche Physik«, in: Mehrtens, Herbert/ Richter, Steffen (Hg.): Naturwissenschaft, Technik und NS-Ideologie, Frankfurt 1980, S. 116–141.Google Scholar
  52. Richter, Steffen: Physiker im Dritten Reich, in: Jahrbuch der TH Darmstadt (1978/79), S. 103–113.Google Scholar
  53. Scherzer, Otto: Physik im totalitären Staat, in: Flitner, Andreas (Hg.): Deutsches Geistesleben und Nationalsozialismus, Tübingen 1965, S. 47–58.Google Scholar
  54. Schmidt, Ferdinand: Die physikalisch-technische Abteilung des Philipp-Lenard-Institutes, in: ZgN 3 (1937), S. 51–55.Google Scholar
  55. Schmidt-Rohr, Ulrich: Erinnerungen an die Vorgeschichte und die Gründerjahre des Max-Planck-Instituts für Kernphysik, Veröffentlichung des Max-Planck-Instituts für Kernphysik, Heidelberg.Google Scholar
  56. Schmidt-Rohr, Ulrich: Wolfgang Gentner (1906–1980), in: Physiker und Astronomen in Frankfurt, hg. im Auftrag des Fachbereichs Physik von Klaus Bethge und Horst Klein, Neuwied 1989, S. 181–193.Google Scholar
  57. Schönbeck, Charlotte: Physics »German« and »Jewish«, in: Levy, Richard (ed.): Antisemitism. Historical Encyclopedia of Prejudice and Persecution, vol. 2, Santa Barbara, Denver, Oxford 2005, S. 545–548.Google Scholar
  58. Schönbeck, Charlotte (Hg.): Philipp Lenard. Wissenschaftliche Abhandlungen, Bd. 4, Diepholz, Berlin 2003 [hier: ausführliches Literaturverzeichnis zum Thema].Google Scholar
  59. Schönbeck, Charlotte (Schmidt-Schönbeck): 300 Jahre Physik und Astronomie an der Kieler Universität, Kiel 1965, S. 108–121.Google Scholar
  60. Schönbeck, Charlotte: Atommodelle um 1900, in: Schönbeck, Charlotte (Hg.): Atommodelle im 19. Jahrhundert, Paderborn, München 1982.Google Scholar
  61. Schönbeck, Charlotte: Albert Einstein und Philipp Lenard. Antipoden in Physik und Zeitgeschichte, Heidelberg 2000.Google Scholar
  62. Stark, Johannes: Lenard als deutscher Naturforscher, in: Becker, August (Hg.): Naturforschung im Aufb ruch, München 1936.Google Scholar
  63. Stark, Johannes: Philipp Lenard als deutscher Naturforscher, in: Becker, August (Hg.): Naturforschung im Aufb ruch, München 1936.Google Scholar
  64. Teichmann, Horst: Philipp Lenard und die theoretische Physik, in: ZgN 8 (1942), S. 137–139.Google Scholar
  65. Universität Heidelberg: Ehrungen und Ansprachen zum 80. Geburtstag von Geheimrat Prof. Dr. Philipp Lenard und Reichspostminister Wilhelm Ohnesorge, Universität Heidelberg 1942.Google Scholar
  66. Van der Waerden, Bartel L. (Hg.): Sources of Quantum Mechanics, Amsterdam 1967, S. 12–14.Google Scholar
  67. Vézina, Birgit: Die »Gleichschaltung« der Universität Heidelberg im Zuge der nationalsozialistischen Machtergreifung, Heidelberg 1982.Google Scholar
  68. Weisert, Hermann: Die Rektoren und Dekane der Ruperto Carola zu Heidelberg 1386–1985, in: Semper Apertus, Bd. IV, hg. von Wilhelm Doerr, Berlin 1986, S. 299–403.Google Scholar
  69. Wennemuth, Udo: Wissenschaftsorganisation und Wissenschaftsförderung in Baden. Die Heidelberger Akademie der Wissenschaften 1909–1949, Heidelberg 1994.Google Scholar
  70. Wesch, Ludwig: Lenards Werk — Vorbild zukünftiger Forschung, in: ZgN 8 (1942), S. 101–114.Google Scholar
  71. Wesch, Ludwig: Philipp Lenard — Vorbild und Verpflichtung, in: ZgN 3 (1937), S. 42–45.Google Scholar
  72. Wolgast, Eike: Die Universität Heidelberg 1386–1986, Berlin 1986.Google Scholar
  73. Zehn Kameraden: Philipp Lenard der deutsche Naturforscher. Sein Kampf um die nordische Forschung, München 1937.Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag Heidelberg 2006

Authors and Affiliations

  • Charlotte Schönbeck
    • 1
  1. 1.Wilhelmsfeld

Personalised recommendations