Advertisement

Entwicklung und Geschichte der Psychotherapie

  • M. Hautzinger

Auszug

Die Entstehung »psychologischer und damit psychotherapeutischer Zugänge« zu Krankheiten lässt sich, je nach Betrachtungsweise, bis zum Altertum zurückverfolgen. Es dominierte jedoch über Jahrhunderte hinweg zunächst ein somatogenes (humorales) und dämonologisches Verständnis von »psychischen« Krankheiten. Das änderte sich im ausgehenden 18. und im 19. Jh. u. a. durch die Arbeiten von Pinel, Esquirol, Prichard, Kahlbaum, Kraepelin, Charcot, Janet, Mesmer, Breuer, Freud und Witmer.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Empfohlene Literatur

  1. Grawe K (1998) Psychologische Therapie. Hogrefe, Göttingen (Eine fiktive Diskussion mit Vertretern unterschiedlicher hera-pieformen und Therapieforschern. Der Autor will daran seine Vision der intergrierenden, allgemeinen Psychotherapie verdeutli-chen. Zumindest wird deutlich, dass es psychotherapeutischer Theorien der »zweiten Generation« bedarf.)Google Scholar
  2. Lambert MJ (2004) Bergin and Garfields handbook of psychotherapy and behavior change. Wiley, New York (Dieser Klassiker ist die aktuelle Auflage eines Buches, das den in-ternationalen Wissenstand empirischer Psychotherapieforschung aus unterschiedlichsten Perspektiven darstellt.Eine Fundgrube für Einzelbefunde, Übersichten, Metaanalysen, offene Forschungs-fragen und zukünftige Aufgaben.)Google Scholar
  3. Schorr A (1984) Verhaltenstherapie. Ihre Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart. Beltz/PVU, Weinheim (Eine gut lesbare Geschichte der Entwicklung der Verhaltensthera-pie bis in unsere Zeit. Es wird v. a. deutlich, wie viele Zufälle, unter-schiedliche Entwicklungslinienu dem, was heute unter Verhal-tenstherapie verstanden wird, geführt haben. Deutlich wird auch, dass Verhaltenstherapie keine homogene Therapierichtung ist. Das Verbindende ist jedoch der Bezug zur experimentellen Psychologie und zu der Bereitschaft, empirisch nichtbewährtes Denken aufzu-geben.)Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007

Authors and Affiliations

  • M. Hautzinger
    • 1
  1. 1.Abteilung für Klinische Psychologie und Entwicklungspsychologie (Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie) PsychologischesInstitut Eberhard-Karls-UniversitÄtTübingenTübingen

Personalised recommendations