Chapter

Mediatisierte Welten

pp 27-55

Von der Entdeckung der Zentralperspektive zur Augmented Reality: Wie Mediatisierung funktioniert

  • Friedrich Krotz

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Mit dem Zerfall des römischen Reichs und der gleichzeitig wachsenden Bedeutung des Christentums gingen bekanntlich auch viele kulturelle Praktiken, Wissensbestände und Errungenschaften der alten Griechen und Römer verloren – beispielsweise auf dem Feld der Bilder. Christliche Kirchen waren ursprünglich mit Bildern verziert. Im vierten Jahrhundert unserer Zeitrechnung wurde dies allerdings von dem oströmischen Kaiser Konstantin und Papst Sylvester radikal verboten, um Götzendienst zu verhindern. Der christliche Fundamentalismus der damaligen Zeit sorgte dafür, dass alle Kirchen weiß übertüncht und auch zahlreiche römische und griechische Statuen und Gemälde zerstört wurden: „Die Kunst starb, und die Kirchen blieben ungefähr sechshundert Jahre lang weiß“, so urteilt der Maler Lorenz Ghiberti schon 1447 darüber (zitiert nach Wolf/Millen 1987: 5).