Advertisement

Konstruktionen von Armut zwischen AdressatInnen und moralisierend-punitivem Diskurs

  • Karl August Chassé
  • Alexandra Klein
  • Sandra Landhäußer
  • Margherita Zander
Chapter

Zusammenfassung

Für das von der Europäischen Kommission ausgerufene Europäische Jahr 2010 gegen Armut und soziale Ausgrenzung wurde als Ziel propagiert, „das öffentliche Bewusstsein für die Risiken von Armut und sozialer Ausgrenzung zu stärken und die Wahrnehmung für ihre vielfältigen Ursachen und Auswirkungen zu schärfen“. Mit einer solchen Zielformulierung rücken prinzipiell die Wahrnehmungen und Deutungen von Akteuren in den Vordergrund, es soll „den Vorurteilen und möglichen Diskriminierungen gegenüber von Armutsrisiken und Ausgrenzung betroffenen Menschen“ begegnet und Konzepte für deren Bekämpfung erarbeitet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Brumlik, M. (2006): Charakter, Habitus und Emotion oder die Möglichkeit von Erziehung? Zu einer Leerstelle im Werk Pierre Bourdieus. In: Friebertshäuser, B./Rieger-Ladich, M./Wigger, L. (Hrsg.): Reflexive Erziehungswissenschaft. Wiesbaden, S. 143–156Google Scholar
  2. Chassé, K. A./Zander, M./Rasch, K. (2005): Meine Familie ist arm. Wie Kinder im Grundschulalter Armut erleben und bewältigen, Wiesbaden.Google Scholar
  3. Butterwegge, C./Holm, K./Zander, M. (2004): Armut und Kindheit. Ein regionaler, nationaler und internationaler Vergleich, Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  4. Flammer, A. (1996): Entwicklungsspychologie. Bern u. a.Google Scholar
  5. Giddens, A. (1998): Der Dritte Weg. Suhrkamp. Frankfurt a. M.Google Scholar
  6. Gramsci, A. 1986: Selections from Prison Notebooks (Eds. Q. Hoare/N. G. Smith), London.Google Scholar
  7. Grapka, M./Frick, J. R. (2009): Die Mittelschicht schrumpft. In: Wochenbericht des DIW Nr. 7/2009, S. 2–11.Google Scholar
  8. Grapka, M./Frick, J. R. (2010): Weiterhin hohes Armutsrisiko in Deutschland: Kinder und junge Erwachsene sind besonders betroffen. In: Wochenbericht des DIW Nr. 7/2010, S. 2–11.Google Scholar
  9. Hartmann, M. (2006): Elite – Masse. In: Lessenich, S./Nullmeier, F. (Hrsg.): Deutschland – eine gespaltene Gesellschaft, Frankfurt a. M./N. Y., 191–208.Google Scholar
  10. Hirsch, J. 2005: Materialistische Staatstheorie. Transformationsprozesse des kapitalistischen Staatensystems. Hamburg.Google Scholar
  11. Klein, A. (2009): Die Wiederentdeckung der Moralpanik – „Sexuelle Verwahrlosung“ und die „neue Unterschicht“. In: Soziale Passagen 1/2009, S. 23–34CrossRefGoogle Scholar
  12. Krappmann, L./Oswald, H. (1995): Alltag der Schulkinder. Beobachtungen und Analysen von Interaktionen und Sozialbeziehungen, Weinheim/MünchenGoogle Scholar
  13. Lavalette, M./Mooney, G. (1999): New Labour, new moralism: the welfare politics and ideology of New Labour under Blair. In: International Socialism Journal. Issue 85. URL: http://pubs.socialistreviewindex.org.uk/isj85/lavalette.htm; 28.09.2007
  14. Levitas, R. (1998): The inclusive society? Social Exclusion and New Labour. Palgrave Macmillan Hampshire/New York.Google Scholar
  15. Lutz, T. (2009): Soziale Arbeit und die Kultur der Kontrolle. In: Kriminologisches Journal 41/2009, S.243–260Google Scholar
  16. Neckel, S./Sutterlüty, F. (2005): Negative Klassifikationen. Konflikte um die symbolische Ordnung sozialer Ungleichheit. In: Heitmeyer, W./Imbusch, P. (Hrsg.): Integrationspotenziale einer modernen Gesellschaft. Wiesbaden, S. 409–428.Google Scholar
  17. Nolte, P. (2004): Generation Reform. Jenseits der blockierten Republik. München/Bonn.Google Scholar
  18. Nolte, P. (2006): Riskante Moderne. Die Deutschen und der neue Kapitalismus. München/Bonn.Google Scholar
  19. Schetsche, M./Schmidt, R.-B. (Hrsg.) (2010); Sexuelle Verwahrlosung. Empirische Befunde – gesellschaftliche Diskurse – sozialethische Reflexionen. WiesbadenGoogle Scholar
  20. Schwer, C./Alisch, L.-M. (2002): Ein Verfahren zur Analyse von (von Präkonzeptionen) Subjektiver Theorien von Kindern, in: W. Mutzeck/J. Schlee/D. Wahl. (Hrsg.): Psychologie der Veränderung. Weinheim/Basel, 215–237.Google Scholar
  21. Vester, M./von Oertzen, P./Geiling, H./Hermann, T./Müller, D. (2001): Soziale Milieus im gesellschaftlichen Strukturwandel. Frankfurt a. M.Google Scholar
  22. Youniss, J. (2000): Soziale Konstruktion und psychische Entwicklung. Frankfurt a. M.Google Scholar
  23. Zander, M. (Hrsg.) (2007): Kinderarmut. Einführendes Handbuch für Forschung und soziale Praxis. Wiesbaden.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Karl August Chassé
    • 1
  • Alexandra Klein
    • 2
  • Sandra Landhäußer
    • 3
  • Margherita Zander
    • 4
  1. 1.Fachbereich SozialwesenFachhochschule JenaJenaGermany
  2. 2.Institut für ErziehungswissenschaftenWestfälische Wilhelms Universität MünsterMünsterGermany
  3. 3.Institut für ErziehungswissenschaftenUniversität Tübingen, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche FakultätTübingenGermany
  4. 4.Fachbereich SozialwesenUniversität TübingenTübingenGermany

Personalised recommendations