Advertisement

Interessengruppen als Veto-Spieler und Kooperationspartner in der Politikgestaltung der Bayerischen Staatsregierung

  • Maximilian Schiffers
Chapter

Zusammenfassung

Die Beeinflussung von Parlament und Regierung durch Lobbyisten wird in der tagesaktuellen Debatte in Deutschland als problematisch betrachtet. In der öffentlichen Wahrnehmung wird Lobbyismus meistens in Zusammenhang mit spektakulären Fällen der Einflussnahme von mächtigen wirtschaftlichen Interessen auf politische Entscheidungen gebracht. Der enge Kontakt zwischen Wirtschaft und politischen Entscheidern gilt als illegitim oder gar illegal, oft wird in den berichteten Fällen die Grenze zur Korruption überschritten. (vgl. Kleinfeld/ Willems/Zimmer 2007: 8-10; Lösche 2007: 61) Grundlegend für diese kritische Sichtweise ist die Gegenüberstellung von Einzelinteressen und Gemeinwohl.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bachmeier, Andreas, 2012: Versuchslabor Bayern, in: politik & kommunikation 2, 20–21.Google Scholar
  2. Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, 2005: 10 Jahre Umweltpakt Bayern 1995 bis 2005: Die Vereinbarungen zum Umweltpakt Bayern zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft vom 23.10.1995, 23.10.2000 und 25.10.2005, München.Google Scholar
  3. Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit, 2010: Umweltpakt Bayern: Nachhaltiges Wachstum mit Umwelt- und Klimaschutz – Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft vom 18. November 2010, München.Google Scholar
  4. Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Innovation, Verkehr und Technologie, 2009: Mittelstandspakt Bayern, München.Google Scholar
  5. Bovensiepen, Nina/Lutz, Christiane, 2012: Nach Erfolg mit Shopping-Nacht. Einzelhändler fordern verkaufsoffenen Feiertag, Süddeutsche Zeitung, 10.9.2012.Google Scholar
  6. Brieske, Stefan, 2005: Landesverbände im föderalen Staat – Eine empirische Studie der Kommunikation niedersächsischer Landesverbände, Osnabrück.Google Scholar
  7. Czada, Roland, 2003: Der Begriff der Verhandlungsdemokratie und die vergleichende Policy-Forschung, in: Mayntz, Renate/Streeck, Wolfgang (Hrsg.): Die Reformierbarkeit der Demokratie. Innovationen und Blockaden, Frankfurt a. Main, 171–203.Google Scholar
  8. Eder, Silvia Maria, 2009: Wirtschaftspolitik auf Länderebene. Die Förderung der Automobilindustrie in Bayern, Sachsen und Baden-Württemberg, Baden-Baden.Google Scholar
  9. Florack, Martin, 2011: Renovierung oder Neubau?, in: ders./Grunden, Timo (Hrsg.): Regierungszentralen. Organisation, Steuerung und Politikformulierung zwischen Formalität und Informalität, Wiesbaden, 143–167.Google Scholar
  10. Florack, Martin/Grunden, Timo, 2011: Regierungszentralen im Kontext des formalen und informellen Regierens, in: dies. (Hrsg.): Regierungszentralen. Organisation, Steuerung und Politikformulierung zwischen Formalität und Informalität, Wiesbaden, 7–32.Google Scholar
  11. Florack, Martin/Grunden, Timo/Korte, Karl-Rudolf, 2011: Kein Governance ohne Government. Politikmanagement auf Landesebene, in: Bröchler, Stephan/Blumenthal, Julia von (Hrsg.): Regierungskanzleien im politischen Prozess, Wiesbaden, 181–201.Google Scholar
  12. Focus, 1996: Beschäftigungspakt: Bayern als Vorreiter, in: Focus 24, 10.6.1996, 16.Google Scholar
  13. Heinze, Rolf G., 2008: Regieren durch Verhandeln?, in: Jann, Werner/König, Klaus (Hrsg.): Regieren zu Beginn des 21. Jahrhunderts, Tübingen, 231–259.Google Scholar
  14. Helms, Ludger, 2005: Regierungsorganisation und politische Führung in Deutschland, Wiesbaden.Google Scholar
  15. Kießling, Andreas, 2004: Die CSU. Machterhalt und Machterneuerung, Wiesbaden.Google Scholar
  16. Kleinfeld, Ralf/Willems, Ulrich/Zimmer, Annette, 2007: Lobbyismus und Verbändeforschung: Eine Einleitung, in: Kleinfeld, Ralf/Zimmer, Annette/Willems, Ulrich (Hrsg.): Lobbying. Strukturen, Akteure, Strategien. Wiesbaden, 7–35.Google Scholar
  17. Kock , Peter Jakob/Treml, Manfred , 2006: Bayern nach dem Zweiten Weltkrieg, in: Treml, Manfred (Hrsg.): Geschichte des modernen Bayern. Königreich und Freistaat, München, 391–545.Google Scholar
  18. Korndörfer, Lutz, 2010: Die Staatskanzlei als heimliche Parteizentrale? Die Staatskanzlei in Zeiten des Zusammenfalls von Parteivorsitz und Ministerpräsidentenamt, in: Hopp, Gerhard/Sebaldt, Martin/Zeitler, Benjamin (Hrsg.): Die CSU. Strukturwandel, Modernisierung und Herausforderungen einer Volkspartei, Wiesbaden, 241–260.Google Scholar
  19. Korte, Karl-Rudolf, 2008: Die Praxis regierungsförmiger Steuerung, in: Everhard Holtmann, Everhard/Patzelt, Werner J. (Hrsg.): Führen Regierungen tatsächlich? Zur Praxis gouvernementalen Handelns, Wiesbaden, 59–71.Google Scholar
  20. Korte, Karl-Rudolf/Fröhlich, Manuel, 2009: Politik und Regieren in Deutschland. Strukturen, Prozesse, Entscheidungen, Paderborn.Google Scholar
  21. Kusche, Isabel, 2008: Politikberatung und die Herstellung von Entscheidungssicherheit im politischen System, Wiesbaden.Google Scholar
  22. Lösche, Peter, 2007: Verbände und Lobbyismus in Deutschland, Stuttgart.Google Scholar
  23. Reutter, Werner/Rütters, Peter, 2007: Mobilisierung und Organisation von Interessen, in: Willems, Ulrich/Winter, Thomas von (Hrsg.): Interessenverbände in Deutschland, Wiesbaden, 119–138.Google Scholar
  24. Roth, Rainer A., 2008: Politische Landeskunde: Freistaat Bayern, 4. Aufl., München.Google Scholar
  25. Scharpf, Fritz W., 2000: Interaktionsformen. Akteurzentrierter Institutionalismus in der Politikforschung, Opladen.Google Scholar
  26. Schäffer, Albert, 2002: DGB kündigt bayerischen Beschäftigungspakt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1.6.2002.Google Scholar
  27. Schmidt, Manfred G., 2011: Das politische System Deutschlands. Institutionen, Willensbildung und Politikfelder, Bonn.Google Scholar
  28. Schulz, Stefan, 2012: Bier? Nur für Autofahrer, Spiegel Online, 27.8.2012, http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/protest-gegen-neues-ladenschlussgesetz-fuer-tankstellen-a-852341.html (Stand: 24.1.2013).
  29. Schwickert, Dominic, 2011: Strategieberatung im Zentrum der Macht. Strategische Planer in deutschen Regierungszentralen, Wiesbaden.Google Scholar
  30. Sebaldt, Martin, 2010: Erfolgreiche Volkspartei – Volkspartei mit Zukunft? Entwicklungslinien, Leistungen und aktuelle Herausforderungen der CSU, in: Hopp, Gerhard/Sebaldt, Martin/Zeitler, Benjamin (Hrsg.): Die CSU. Strukturwandel, Modernisierung und Herausforderungen einer Volkspartei, Wiesbaden, 559–580.Google Scholar
  31. Sebaldt, Martin/Straßner, Alexander, 2004: Verbände in der Bundesrepublik Deutschland. Eine Einführung, Wiesbaden.Google Scholar
  32. Speth, Rudolf, 2006: Die Ministerialbürokratie: erste Adresse der Lobbyisten, in: ders./Leif, Thomas (Hrsg.): Die fünfte Gewalt. Lobbyismus in Deutschland, Bonn, 99–110.Google Scholar
  33. Stroh, Kassian, 2009: Jeder soll öffnen, wann er will, Süddeutsche Zeitung, 5.11.2009.Google Scholar
  34. Töller, Annette Elisabeth, 2008: Kooperation im Schatten der Hierarchie. Dilemmata des Verhandelns zwischen Staat und Wirtschaft, in: Folke Schuppert, Gunnar/Zürn, Michael (Hrsg.): Governance in einer sich wandelnden Welt, Wiesbaden, 283–312.Google Scholar
  35. Wehrmann, Iris, 2007: Lobbying in Deutschland — Begriff und Trends, in: Kleinfeld, Ralf/Zimmer, Annette/Willems, Ulrich (Hrsg.): Lobbying: Strukturen, Akteure, Strategien, Wiesbaden, 36–64.Google Scholar
  36. Willems, Ulrich/Winter, Thomas von, 2007: Interessenverbände als intermediäre Organisationen. Zum Wandel ihrer Strukturen, Funktionen, Strategien und Effekte in einer veränderten Umwelt, in: dies. (Hrsg.): Interessenverbände in Deutschland, Wiesbaden, 13–50.Google Scholar
  37. Winter, Thomas von, 2004: Vom Korporatismus zum Lobbyismus. Paradigmenwechsel in Theorie und Analyse der Interessenvermittlung, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 4, 761–776.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Maximilian Schiffers
    • 1
  1. 1.BambergDeutschland

Personalised recommendations